Bericht: Leipzig-Angreifer Timo Werner unzufrieden über fehlende Transferbemühungen des FC Bayern

Kommentare()
Aufgrund der Ungewissheit eines möglichen Sane-Transfers zögert der FCB bei der Personalie Timo Werner, der mit diesem Vorgehen wohl unzufrieden ist.

Angreifer Timo Werner von RB Leipzig ist offenbar verstimmt darüber, dass der FC Bayern München momentan nicht aktiv auf eine Verpflichtung des deutschen Nationalspielers drängt. Das berichtet der kicker

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Demnach sei der 23-Jährige unzufrieden mit der Tatsache, dass sich der Rekordmeister sicher wähnt, Werner im Sommer 2020 ablösefrei verpflichten zu können, aktuell jedoch keinerlei Transferbemühungen anstellt. Bislang ist seitens der Bayern kein Angebot beim Spieler und dessen Management eingegangen. 

RB Leipzig: Vertrag von Timo Werner läuft 2020 aus

Ein Grund für das Zögern der FCB-Klubführung sei laut der Sportbild, dass der Verein derzeit auf ein Signal von Manchester Citys Angreifer Leroy Sane wartet. Sane gilt als Wunschkandidat der Bayern, jedoch hat er im Hinblick auf einen möglichen Wechsel nach München noch keine Stellung bezogen.

Werner steht noch bis 2020 in Leipzig unter Vertrag. Sollte der Stürmer seinen Vertrag bei RB nicht verlängern, könnte er den Verein anschließend ablösfrei verlassen. Leipzig-Coach Julian Nagelsmann betonte zuletzt, dass es im Hinblick auf Werners Zukunft "keinen neuen Stand gibt".

Schließen