News Spiele
Mit Video

Supercup Spanien: Darum werden die Spiele nicht live im TV oder im LIVE-STREAM gezeigt / übertragen

14:47 MEZ 12.01.20
Sergio Ramos Stefan Savic Real Madrid Atletico Madrid 2019-20
Real Madrid und Atletico Madrid kämpfen am Sonntagabend um den spanischen Supercup. Warum aber wird das Spiel nicht live in TV und STREAM gezeigt?

Seit Mittwoch (8. Januar) spielen der Erste (FC Barcelona), Zweite (Atletico Madrid) und Dritte (Real Madrid) der vergangenen Saison in LaLiga sowie der amtierende Pokalsieger (FC Valencia) den spanischen Supercup aus. Das erste Halbfinale hat Real gegen Valencia mit 3:1 für sich entschieden, im zweiten Halbfinale bezwang Atletico den FC Barcelona mit 3:2.

LaLiga und Copa del Rey im LIVE-STREAM bei DAZN erleben! Hier gibt's einen Monat kostenlos

Im Finale um den Supercup am Sonntag kommt es also zum Stadtderby zwischen Real und Atletico. Und dennoch werden die Partien, die in Saudi-Arabien ausgetragen werden, nicht live im TV oder im LIVE-STREAM übertragen . Ob der namhaften Paarungen eigentlich verwunderlich.

Goal erklärt Euch in diesem Artikel, warum das so ist, warum die Supercup-Spiele von Real, Barca und Co. nicht live im TV oder im LIVE-STREAM laufen.


Warum wird der spanische Supercup heute nicht live im TV oder im LIVE-STREAM gezeigt / übertragen?


Zunächst einmal ist die Erklärung ganz einfach: Kein deutscher TV- oder Streaming-Sender hat sich die Rechte an der Live-Übertragung des spanischen Supercups gesichert. Deshalb laufen die Halbfinals und das Finale auch nicht live im TV oder im LIVE-STREAM .

Die Gründe dafür liegen vor allem in der Wahl des Austragungsortes: Denn der spanische Supercup wird nicht in Spanien ausgetragen, sondern in Saudi-Arabien, genauer gesagt in Dschidda. Dafür hatte sich der spanische Verband entschieden, der in diesem Jahr auch erstmals den neuen Modus bestimmte. Statt Meister gegen Pokalsieger in Hin- und Rückspiel gibt es nun vier Teilnehmer, die in einem kleinen Turnier den Sieger ausspielen.

Für diese Maßnahmen erntete der Verband heftige Kritik. Selbst der öffentlich-rechtliche spanische Sender TVE verzichtete in diesem Jahr darauf, sich die Rechte an der Übertragung der Supercopa zu sichern und führte als Begründung die Menschenrechtssituation in Saudi-Arabien an. "Wir glauben, dass wir nicht für die Rechte auf einen Supercup bieten dürfen, der in einem Land ausgetragen wird, in dem die Menschenrechte nicht geachtet werden", sagte ein Sprecher von TVE.


Zeigt / überträgt DAZN den spanischen Supercup im LIVE-STREAM?


Die Antwort lautet: Nein ! Auch DAZN, der Streamingdienst, der den spanischen Supercup in den vergangenen Jahren übertragen hatte, verzichtete auf den Erwerb der Übertragungsrechte für dieses Jahr.

DAZN zeigt / überträgt den spanischen Supercup nicht im LIVE-STREAM

Normalerweise ist DAZN die erste Adresse für spanischen Live-Fußball, neben allen Spielen aus LaLiga läuft auf DAZN auch die Copa del Rey und wie gesagt in den vergangenen Jahren auch der Supercup. Doch 2020 gibt es auch auf DAZN keinen spanischen Supercup zu sehen. Hier gibt es einen Überblick über das komplette LIVE-STREAM-Programm von DAZN .


Spanischer Supercup: So lief das erste Halbfinale Real Madrid vs. Valencia


Nationalspieler Toni Kroos hat Real Madrid mit einem direkt verwandelten Eckball in das Endspiel der spanischen Supercopa geführt. In der erstmals in Saudi-Arabien ausgetragenen Finalrunde des reformierten Wettbewerbs gewannen die Königlichen das Halbfinale gegen den FC Valencia mit 3:1 (2:0), der 30 Jahre alte Kroos traf mit seinem Kunstschuss zur Real-Führung (16.). 

Isco (39.) und Luka Modric (65.) erzielten im King Abdullah Sports City Stadium in Dschidda die weiteren Tore der Mannschaft von Zinedine Zidane, der in der Startelf auf den Ex-Frankfurter Luka Jovic gesetzt hatte. Daniel Parejo (90.+2) traf kurz vor dem Ende für Valencia.

Im Endspiel am Sonntag trifft Real entweder auf den Erzrivalen FC Barcelona, bei dem Torhüter Marc-Andre ter Stegen derzeit verletzt ist, oder den Stadtkonkurrenten Atletico Madrid. Beide Klubs treffen am Donnerstag (20.00 Uhr) im zweiten Halbfinale aufeinander. 

Das Turnier wird auch 2021 sowie 2022 im von Spanien 6500 Kilometer entfernten Wüstenstaat ausgetragen und bringt dem spanischen Fußball-Verband RFEF insgesamt 120 Millionen Euro (40 Millionen Euro pro Veranstaltung bis 2022). Vertraglich festgelegt wurde, dass Frauen zu den Spielen kostenlos Eintritt in die Stadien erhalten. Erst seit Kurzem öffnet das Königreich das öffentliche Leben dem über viele Jahre unterdrückten weiblichen Geschlecht.


Spanischer Supercup: So lief das zweite Halbfinale FC Barcelona vs. Atletico Madrid


Ohne den verletzten deutschen Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen hat Titelverteidiger FC Barcelona das Finale der spanischen Supercopa durch einen späten Doppelschlag verpasst. Der Rekordsieger (13) unterlag Atletico Madrid im Halbfinale der erstmals in Saudi-Arabien ausgetragenen Finalrunde des reformierten Wettbewerbs mit 2:3 (0:0). Im Finale trifft Atletico auf Real Madrid, das sich bereits am Mittwoch durch ein 3:1 (2:0) im ersten Halbfinale gegen den FC Valencia qualifiziert hatte. 

Der in der Halbzeit eingewechselte Koke (46.) erzielte 17 Sekunden nach dem Seitenwechsel nach einer schönen Kombination die Führung für Atletico. Superstar Lionel Messi (51.) und Weltmeister Antoine Griezmann (62.) drehten die Partie. In der Schlussphase ließen Alvaro Morata (81, Foulelfmeter) und Angel Correa (86.) Barcas Hoffnungen auf das Traumfinale gegen den Erzrivalen platzen.

Das Turnier wird auch 2021 sowie 2022 im von Spanien 6500 Kilometer entfernten Wüstenstaat ausgetragen und bringt dem spanischen Fußball-Verband RFEF insgesamt 120 Millionen Euro (40 Millionen Euro pro Veranstaltung bis 2022). Vertraglich festgelegt wurde, dass Frauen zu den Spielen kostenlos Eintritt in die Stadien erhalten. Erst seit kurzem öffnet das Königreich das öffentliche Leben dem über viele Jahre unterdrückten weiblichen Geschlecht.


Spanien Supercup 2019/2020: Das ist der Turnierbaum


Spanischer Supercup, 1. Halbfinale (Mittwoch, 8. Januar 2020)

FC Valencia - Real Madrid 1:3 (0:2) Tore: 0:1 Toni Kroos (15.), 0:2 Isco (39.), 0:3 Modric (65.), 1:3 Parejo (90.+2, Elfmeter)

Spanischer Supercup, 2. Halbfinale (Donnerstag, 9. Januar 2020)

FC Barcelona - Atletico Madrid 2:3 (0:0) Tore : 0:1 Koke (46.), 1:1 Messi (51.), 2:2 Griezmann (62.), 2:2 Morata (81.), 2:3 Correa (86.)

Spanischer Supercup, Finale (Sonntag, 12. Januar 2020)

Real Madrid - Atletico Madrid Anstoß: 19 Uhr

Spanischer Supercup: Die Sieger der letzten zehn Jahre


JAHR SIEGER
2009 FC Barcelona
2010 FC Barcelona
2011 FC Barcelona
2012 Real Madrid
2013 FC Barcelona
2014 Atletico Madrid
2015 Athletic Bilbao
2016 FC Barcelona
2017 Real Madrid
2018 FC Barcelona