So könnte der FC Bayern mit James Rodriguez auflaufen

Kommentare()
Getty Images
Bayern hat seine "Granate" verpflichtet und James Rodriguez von Real geholt. Goal zeigt Euch Möglichkeiten, wie man nun in Zukunft auflaufen könnte.

Der FC Bayern hat auf dem Transfermarkt ein Ausrufezeichen gesetzt und den kolumbianischen Nationalspieler James Rodriguez von Real Madrid verpflichtet. Der 25-Jährige war der absolute Wunschspieler von Trainer Carlo Ancelotti und soll nach einer schwierigen Phase in Madrid sein Können in Zukunft beim deutschen Rekordmeister unter Beweis stellen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Durch den Transfer ergeben sich bei den Münchnern neue Möglichkeiten, da Rodriguez sowohl im Zentrum als auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden kann.

Goal hat sich an das Personal-Puzzle gewagt und zeigt Euch einige Möglichkeiten, mit welcher Formation die Bayern im kommenden Jahr auf Titeljagd gehen könnten.


POTENZIELLE TOP-ELF DES FC BAYERN 2017/18

GFX Bayern München 2017/18 Top

Der große Verlierer des James-Transfers könnte Weltmeister und Eigengewächs Thomas Müller werden. Der Angreifer war bereits in der vergangenen Saison in den großen Spielen meistens Ersatz und hat durch den Kolumbianer nun zusätzliche Konkurrenz erhalten.

Dieser könnte in Zukunft zusammen mit Thiago und Arturo Vidal die Mittelfeld-Zentrale bilden. Auf den Außenpositionen ist an Arjen Robben und Franck Ribery, sofern beide fit sind, auch trotz ihres Alters noch kein Vorbeikommen.

Robert Lewandowski und Manuel Neuer sind in jeglicher Hinsicht gesetzt, während sich die Viererkette aus einem DFB-Block und David Alaba zusammensetzen müsste, nachdem die Bayern zuletzt öffentlich betonten, dass Joshua Kimmich der Nachfolger von Philipp Lahm auf der rechten Abwehrseite werden soll.


MÖGLICHE B-ELF DES FC BAYERN 2017/18

GFX Bayern München 2017/18 B-Elf

Selbst an einer möglichen "B-Elf" der Bayern würden sich vermutlich die meisten Bundesligisten ihre Zähne ausbeißen. So finden beispielsweise Javi Martinez, Thomas Müller oder Renato Sanches aktuell keinen festen Platz in der ersten Elf.

Auch die Neuzugänge Niklas Süle, Corentin Tolisso, Sebastian Rudy und Serge Gnabry (sofern er nicht noch verliehen wird) müssen sich zunächst wohl hinten anstellen.


POTENZIELLE BAYERN-AUFSTELLUNG MIT DREIERKETTE

GFX Bayern München 2017/18 3er-Kette

Durch die Verpflichtung von Niklas Süle hat Carlo Ancelotti theoretisch nun öfter die Möglichkeit, mit einer Dreierkette agieren zu lassen. Im letzten Jahr fehlte beim Trio Hummels, Boateng und Martinez die meiste Zeit mindestens einer verletzt, weshalb nicht wirklich oft auf das wieder in Mode gekommene System zurückgegriffen wurde.

In der Mittelfeldzentrale muss sich der italienische Coach dann zwischen Vidal, Thiago, Tolisso oder Rudy entscheiden. Auf den beiden Positionen hinter Lewandowski gibt es neben James und Robben natürlich auch die Optionen Ribery und Müller. Coman und Gnabry sind weitere Alternativen. Letztendlich wird bei der Dreifachbelastung eine regelmäßige Rotation sowieso unumgänglich sein.


DIE PERSPEKTIV-ELF DES FC BAYERN

GFX Bayern München 2017/18 Perspektiv

In letzter Zeit wurde in München des Öfteren die Altersproblematik thematisiert. Die Karrieren von Ribery (34) und Robben (33) neigen sich schön langsam dem Ende zu. Auch die Stützen Lahm und Xabi Alonso brachen dem Team in diesem Sommer weg. Ein kleiner Umbruch ist folglich unumgänglich.

Da auch Vidal bereits über 30 Jahre alt ist, könnte das Mittelfeld-Duo der Zukunft aus Tolisso und Sanches - sofern er an seine Leistungen vor dem Wechsel nach München anknüpfen kann - bestehen. In der Offensivreihe davor könnten Thiago und James die prägenden Figuren werden und über die nächsten Jahre hinweg die kreativen Elemente im Spiel der Bayern sein.

Weitere junge vielsprechende Talente mit Profierfahrung im Kader der Münchnern sind derzeit Niklas Süle und Serge Gnabry. 


AUFSTELLUNG DES FC BAYERN MIT ALLEN NEUZUGÄNGEN

GFX Bayern München 2017/18 Neuzugänge

Will man eine Aufstellung der Bayern mit allen bisherigen Neuzugängen zusammenstellen, könnte sie beispielsweise so aussehen.

James und Gnabry kommen für mehrere Positionen in der Offensive in Frage, während Tolisso und Rudy in der Mittelfeld-Zentrale zuhause sind. Süle ist dagegen ein klassischer Innenverteidiger und praktisch auch nur dort einsetzbar.

Schließen