News Spiele
Mit Video

Schalke 04, News und Gerüchte: S04 wohl mit Kaufoption bei Todibo, Berater erklärt Nübels Wechsel

13:55 MEZ 15.01.20
Alexander Nübel Schalke 04 2020
Der Transfer von Alexander Nübel zum FC Bayern sorgt weiter für Gesprächsstoff. Nun hat sein Berater erstmals über den Wechsel gesprochen.

Auch zwei Tage vor dem Start in die Bundesliga-Rückrunde ist beim FC Schalke 04 (die Partie gegen Borussia Mönchengladbach gibt es Freitag ab 20.30 Uhr live auf DAZN) weiter der Transfer von Alexander Nübel zum FC Bayern München Thema. In einem Interview hat sich nun erstmals der Berater des Keepers zum umstrittenen Wechsel geäußert.

Alle Highlights von Schalke 04 auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Auf der Zugangsseite wird zudem in Kürze die Verkündung eines Leihtransfers von Innenverteidiger Jean-Clair Todibo erwartet. Der 20-Jährige soll für anderthalb Jahre vom FC Barcelona ausgeliehen werden. Ob eine Kaufoption im Deal eingeschlossen ist, soll derzeit laut übereinstimmenden Medienberichten noch verhandelt werden.

Was ist los auf Schalke? Tut sich im Winter etwas in Sachen Transfers? In diesem Artikel informieren wir Euch an diesem Mittwoch zu allem Wissenswerten über Schalke 04.


Berater von Schalke-Torwart Alexander Nübel: "Schlüssiges Konzept" zu Bayern-Einsätzen


Berater Stefan Backs hat eine Absprache über zugesagte Einsätze zwischen seinem Klienten Alexander Nübel und Bayern München angedeutet, wollte eine entsprechende Vertragsklausel aber nicht bestätigen.

"Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich mich zu Vertragsinhalten nicht äußern werde. Aber es dürfte jedem klar sein, dass Bayern München auch dazu ein schlüssiges Konzept vorgelegt hat, sonst hätte Alex nicht zugesagt", sagte Backs dem SID.


Jean-Clair Todibo: Eine "klare Verstärkung" - für die Schalker Bank


Autounfall, Rosenkrieg und jetzt die Schalker Bank? Das ist Talent Jean-Clair Todibo vom FC Barcelona, der zu den Königsblauen kommen könnte.

Hier geht es zum kompletten Porträt über das Barca-Talent


FC Schalke 04 erhält wohl Kaufoption für Todibo


Die Leihe von Jean-Clair Todibo vom FC Barcelona nach Schalke ist so gut wie perfekt. Jetzt berichtet Sky, dass sich die Königsblauen für das Innenverteidiger-Talent auch eine Kaufoption sichern konnten.

Barca erhält jedoch eine Rückkaufoption für den 20-jährigen Franzosen, der erst im Januar 2019 vom FC Toulouse nach Katalonien kam und in der laufenden Saison nur 167 Minuten für die Blaugrana auf dem Rasen stand.

Am Sonntagabend landete Todibo in Düsseldorf und absolvierte einen Tag später laut Bild auch erfolgreich seinen Medizincheck. Eine Vollzugsmeldung der Vereine steht noch aus. Aufgrund der langfristigen Ausfälle von Benjamin Stambouli und Salif Sane stehen mit Ozan Kabak und Matija Nastasic aktuell nur zwei gelernte Innenverteidiger zur Verfügung.


Löw sieht Nübel-Wechsel zum FC Bayern kritisch: "Weiß nicht, ob das nützlich ist"


Bundestrainer Joachim Löw sieht den Wechsel von Torhüter Alexander Nübel (23) vom Bundesligisten Schalke 04 zu Rekordmeister Bayern München kritisch.

"Grundsätzlich bin ich ein Befürworter davon, dass junge Spieler so viele Spielanteile wie möglich bekommen. So können sie sich besser entwickeln", sagte Löw am Dienstag beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga (DFL): "Wenn ein Spieler mit 20, 21 Jahren zwei oder drei Jahre auf der Bank sitzt, weiß ich nicht, ob das nützlich ist."

Nübels Wechsel nach München zum 1. Juli war zu Jahresbeginn offiziell geworden. Der Keeper hatte das Angebot der Königsblauen zur Vertragsverlängerung ausgeschlagen. Bei den Bayern muss Nübel wahrscheinlich dem deutschen Nationalmannschafts-Kapitän Manuel Neuer den Vortritt lassen.


FC Schalke 04: Jonjoe Kenny lässt seine Zukunft offen


Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny ist aktuell vom Premier-League-Klub FC Everton bis zum Sommer an die Königsblauen ausgeliehen. Doch wie geht es danach für ihn weiter? Bei Fragen zu seiner Zukunft hält sich der 22-Jährige derzeit bedeckt.

"Wir sind erst im Januar, es sind noch viele Spiele", sagte der gebürtige Liverpooler dem  kicker  und fügte an: "Ich konzentriere mich nicht auf das, was in der Zukunft liegt, sondern möchte nur meinen Job hier gut machen." Allerdings wolle er "kein Spieler für die Bank sein, ich will spielen", verriet er.

Beim Revierklub fühlt sich Kenny allerdings wohl. "Es hat mir über allen Maßen gutgetan, hierherzukommen." In der laufenden Bundesligaspielzeit stand Kenny in allen Hinrundenspielen auf dem Platz und erzielte einen Treffer.


Schalke-Stürmer Ahmed Kutucu: "Ich will hier spielen - weil ich Schalke lebe"


Schalke-Youngster Ahmed Kutucu sieht die Königsblauen nicht als Sprungbrett für seine weitere Karriere. Auf die Frage, ob die Knappen für ihn eine Zwischenstation seien, entgegnete der gebürtige Gelsenkirchener im Interview mit Sportbuzzer: "Für mich nicht! Ich bin hier, ich will hier spielen - weil ich Schalke lebe."

Der Stürmer, der im November für die türkische Nationalmannschaft debütierte, wechselte im Sommer 2011 aus der Jugend von Rot-Weiß Essen in die Schalker Knappenschmiede. Für die Profis debütierte er im Dezember 2018 als Einwechselspieler im Champions-League-Duell mit Lokomotive Moskau.


FC Schalke 04: Transfer wohl vor Abschluss - Barcas Jean-Clair Todibo am Düsseldorfer Flughafen gesichtet


Der Transfer von Barcas Abwehrmann Jean-Clair Todibo befindet sich wohl kurz vor dem Abschluss. Am Sonntag wurde der Franzose gemeinsam mit Mitarbeitern des FC Schalke am Düsseldorfer Flughafen gesichtet, die Bild veröffentlichte ein Video von Todibos Ankunft.

Zuvor hatte sich bereits Sportvorstand Jochen Schneider optimistisch hinsichtlich einer Verpflichtung gezeigt. "Ich bin verhalten optimistisch, dass wir das hinbekommen", sagte Schneider FUNKE Sport.

Demnach soll der 20-Jährige bis Saisonende ausgeliehen werden. Darüber hinaus strebt Schalke offenbar eine Kaufoption an. 


Reschke lobt Schalke-Trainer Wagner: "Ein absoluter Glücksgriff"


Nach seinem ersten Halbjahr als Trainer des Bundesligisten Schalke 04 erntet David Wagner viel Lob - auch in der sportlichen Leitung. Wagner sei "ein absoluter Glücksgriff für S04", sagte der Technische Direktor Michael Reschke dem Nachrichtenportal t-online.de

"Er ist ein Trainer, der ein sehr hohes Fußballwissen hat und eine extrem hohe Fachkompetenz besitzt", führte der 62-Jährige aus: "Er weiß, wie man Menschen führen muss. Das kommt im Verein und bei den Fans sehr gut an." Auch Wagners authentisches Auftreten spreche für ihn: "Er schafft es, durch seine Art nicht nur die Mannschaft sondern das komplette Umfeld zu begeistern."

Schalke steht nach der Hinrunde punktgleich mit Borussia Dortmund auf Platz fünf. Dennoch ist die Champions League in dieser Saison bislang kein erklärtes Ziel des Vereins. "Ich beuge mich lieber der Realität und würde mich schon unglaublich freuen, wenn die Mannschaft weiter so Fußball spielt wie in den Wochen vor der Winterpause", sagte Reschke: "Wenn wir im Klub gelassen und ruhig bleiben, dann werden wir alle mit dem Saisonergebnis zufrieden sein." Für Schalke beginnt die Rückrunde am Freitag (20.30 Uhr live auf DAZN ) gegen Borussia Mönchengladbach.


Schalke-Stürmer Benito Raman: "Ich werd's Euch zeigen!"


Angreifer Benito Raman hat nach anfänglichen Startschwierigkeiten gegen Ende der Hinrunde beim FC Schalke in die Spur gefunden. Beflügelt wurde der Belgier dabei von seinen Kritikern. "Ich schalte in den 'Ich werd's Euch zeigen'-Modus", erklärte Raman im Interview mit dem kicker und fügte an: "Ich will meine Kritiker eines Besseren belehren."

Zu Beginn wurde Raman aufgrund ausbleibender Tore kritisiert. Am 12. Spieltag erzielte er gegen Werder Bremen sein erstes Tor in Königsblau. Es folgte je ein Treffer in den darauffolgenden drei Bundesligaspielen.