News Spiele
Mit Video

Schalke 04 holt Jochen Schneider: Wer ist der neue Manager von S04?

17:39 MEZ 26.02.19
ONLY GER Jochen Schneider RB LEipzig 2017
Schalke 04 präsentiert mit Jochen Schneider einen neuen Sportvorstand. Hier erfahrt Ihr mehr zum Werdegang des 48-Jährigen.

Porträt Jochen Schneider


Schalke 04 hat einen Nachfolger für den zurückgetretenen Christian Heidel gefunden. Ab sofort übernimmt Jochen Schneider die Geschicke der Königsblauen als Sportvorstand. Jochen wer? Schneider ist nicht der bekannteste Name im deutschen Fußball-Business oder der Bundesliga .

"Wir haben für die Besetzung des Sportvorstands ein klares Profil formuliert: einen erfahrenen Fußballfachmann, der über ein erstklassiges Netzwerk im nationalen und internationalen Profifußball verfügt und in den letzten Jahren mit Erfolg moderne Konzepte verfolgt. Jochen Schneider erfüllt alle diese Anforderungen", erklärte S04-Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies die Wahl.

Doch wer ist der Mann, seit fast 20 Jahren bei Profi-Klubs hinter den Kulissen aktiv ist und jetzt S04 zurück in die Erfolgsspur führen soll? In diesem Artikel bekommt Ihr Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Jochen Schneider.

 

Jochen Schneider: Wo kommt der neue Boss von Schalke 04 her?

Jochen Schneider wurde vor 48 Jahren im schwäbischen Mutlangen, einer Kleinstadt auf der Ostalb, geboren und absolvierte nach seiner schulischen Laufbahn eine Ausbildung zum Bankkaufmann.

Danach zog es ihn an die Universität, wo er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre (BWL) zu Ende brachte.

Schalke 04: Jochen Schneider kommt mit viel Erfahrung aus der Bundesliga

Während seiner Studienzeit absolvierte er ein Praktikum beim Bundesligisten VfB Stuttgart. Nach seinem Uni-Abschluss im Juni 1999 stieg er direkt bei den Schwaben mit einer Festanstellung ein. Beim VfB war er zunächst für die formale Ausgestaltung von Verträgen zuständig. Bei den Stuttgartern war zu dieser Zeit Manager Rolf Rüssmann am Ruder, der später als Ziehvater Schneiders beschrieben wurde. Nachdem Rüssmann im Dezember 2002 in Stuttgart seinen Hut nehmen musste, rückte Schneider auf und übernahm gemeinsam mit Felix Magath und dem damaligen Vorstand Finanzen, Ulrich Ruf, die Aufgaben von Rüssmann. Zu dritt waren sie maßgeblich für die Generation der "Jungen Wilden", die die VfB-Fans noch heute träumen lassen, verantwortlich. 

Jochen Schneider arbeitet sich beim VfB Stuttgart nach oben

Nachdem Felix Magath 2004 den Klub in Richtung FC Bayern München verlassen hatte, wurde Jochen Schneider beim VfB Stuttgart Sportdirektor. 2006 stieß Horst Heldt dazu, der als Sportvorstand und Manager das Gesicht der Verantwortlichen nach außen war. Gemeinsam mit Trainer Armin Veh feierte das Führungsduo 2007 - knapp vor dem FC Schalke 04 - die deutsche Meisterschaft. Schneider und Heldt arbeiteten bis zum Abgang Heldts 2010 eng zusammen, danach übernahm Schneider, hierarchisch gleichgestellt mit Fredi Bobic, die sportliche Leitung des VfB Stuttgart.

Als Bobic 2014 von den Schwaben entlassen wurde, war Jochen Schneider sogar kurzzeitig in der ersten Reihe beim Bundesliga-Klub.

Als Dutt kam, verlässt Schneider Stuttgart

2015 neigte sich dann - nach fast 16 Jahren - seine Zeit beim VfB dem Ende entgegen, als Robin Dutt als neuer Sportvorstand bei den Schwaben ernannt wurde.

Schneider bat um eine vorzeitige Auflösung seines Vertrages zum 30. Juni 2015. 

Nach dem VfB Stuttgart: Jochen Schneider heuert bei RB Leipzig an

Nur rund ein Vierteljahr nach seinem Abschied aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt unterschrieb er einen Vertrag in Leipzig als "Coordinator Sport Global Soccer" der Red Bull GmbH.

Dort war er zuerst für die weltweiten Fußball-Engagements des Unternehmens zuständig. Im Juli 2017 wechselte Schneider dann als Leiter Sport und Internationalisierung zu RB Leipzig. Nun also der Wechsel zu Schalke 04.

Die bisherigen Stationen von Jochen Schneider in der Übersicht
ZEIT KLUB
1999 - 2015 VfB Stuttgart
2015 - 2019 RB Leipzig
ab sofort Schalke 04

"Für mich ist es zum einen eine große Ehre, zum anderen eine Riesenherausforderung, das Ressort Sport beim FC Schalke 04 zu übernehmen. Schalke verfügt über eine ganz besondere Strahlkraft, die weit über das Ruhrgebiet und Deutschland hinausreicht“, freut sich Jochen Schneider in einer offiziellen Mitteilung der Königsblauen  auf seine neue Aufgabe und fügte an: "Aus der aktuellen Situation ergibt sich, dass viel Arbeit auf uns alle wartet. Aber ich freue mich darauf, diese gemeinsam auf Schalke anzugehen."

Neuer Boss bei Schalke 04: Jochen Schneider kennt Trainer Domenico Tedesco bereits

Ein interessantes Detail: Jochen Schneider und der Trainer von Schalke 04, Domenico Tedesco, hatten bereits in ihrer beruflichen Laufbahn gemeinsam zu tun, beide haben eine Stuttgarter Vergangenheit.

Im September 2013 beförderte Schneider in seiner Funktion als Verantwortlicher beim VfB Tedesco vom Co- zum Chef-Trainer der U17.