News Spiele
Mit Video

Juventus Turin einigt sich mit Romelu Lukaku, Tausch mit Paulo Dybala rückt näher

09:36 MESZ 02.08.19
Romelu Lukaku Man Utd
Während sich Juve mit Romelu Lukaku einig ist, besteht zwischen ManUnited und Paulo Dybala noch Verhandlungsbedarf.

Der belgische Nationalstürmer Romelu Lukaku von Manchester United hat sich mit Juventus Turin auf einen Transfer in diesem Sommer geeinigt. Nach Informationen von Goal und SPOX verständigten sich beide Parteien auf ein Jahresgehalt von neun Millionen Euro. Damit rückt der Wechsel des Angreifers im Tausch mit Juves Paulo Dybala näher.  

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Der Argentinier wird seinerseits den geplanten Routine-Medizincheck bei Juve am Freitag nicht absolvieren, hat aber seinen Urlaub bis zum 5. August, drei Tage vor dem Schließen des Transferfensters in England, verlängert. Für Verhandlungen war er frühzeitig aus seinem Urlaub nach Turin gereist, ein Gespräch mit dem neuen Trainer Maurizio Sarri hat aber noch nicht stattgefunden.

Manchester United: Dybala fordert wohl 20 Millionen Euro Gehalt

Während Lukaku und Juve einig sind, herrschen zwischen United und Dybala allerdings noch Differenzen, was das Gehalt angeht. Bei Juve kassiert Dybala 7,5 Millionen Euro pro Jahr. Angeblich fordert er im Falle eines Transfers auf die Insel eine satte Erhöhung auf bis zu 20 Millionen Euro. Unwahrscheinlich, dass die Red Devils ihm dies zahlen werden.

Lukaku und Dybala verloren jeweils in der letzten Saison ihre Stammplätze. Dybala wurde von Neuzugang Cristiano Ronaldo aus der Startformation verdrängt und Lukaku spielte seit der Übernahme von Ole Gunnar Solskjaer bei United im Dezember 2018 nur noch eine Nebenrolle.

Die Verhandlungen beider Vereine wegen eines Tauschgeschäfts der Starstürmer wurde in den vergangenen Tagen intensiviert.