Real Madrid schickt Vertreter zu Hazard-Verhandlungen nach London

Kommentare()
Real Madrid will den Transfer von Eden Hazard vom FC Chelsea am liebsten noch in dieser Woche perfekt machen. Deshalb machen die Königlichen Druck.

Real Madrid schickt einen Vereinsvertreter nach London, damit dieser dort mit dem FC Chelsea über den Transfer von Eden Hazard zu den Königlichen verhandelt. Die Blancos hoffen nach Informationen von Goal und SPOX, dass sie noch in dieser Woche die Verpflichtung des Belgiers bekanntgeben können.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Streitpunkt zwischen den beiden Klubs ist nach wie vor die Ablösesumme für Hazard, der bei Chelsea noch bis 2020 unter Vertrag steht. Während die Engländer 130 Millionen Euro haben wollen, ist Real bislang nur bereit, 100 Millionen Euro zu bieten. Ein Deal könnte nach Angaben von mit den Unterhandlungen vertrauten Personen für 120 Millionen Euro nun über die Bühne gehen.

Hazard wartet das Ergebnis der Verhandlungen ab

Eden Hazard hatte nach dem gegen den FC Arsenal gewonnenen Finale in der Europa League bestätigt, dass er Chelsea gerne verlassen würde. "Ich habe meine Entscheidung schon getroffen und warte jetzt darauf, dass sich die Klubs einigen", sagte er. Und Real-Präsident Florentino Perez hatte in einem Interview erklärt, dass er schon seit Jahren Hazard gerne zu einem Madrid-Spieler machen würde.

Hazard sammelte in der abgelaufenen Premier-League-Saison in 37 Spielen überragende 31 Scorerpunkte (16 Tore, 15 Assists).

Schließen