Inter-Coach Spalletti: Nainggolan muss diese Dinge ausräumen

Kommentare()
Getty Images
Radja Nainggolan kommt bei Inter Mailand nicht richtig in Fahrt. Die Gründe sind laut seinem Trainer andere Dinge, die ihm vom Fußball ablenken.

Trainer Luciano Spalletti hat Mittelfeldspieler Radja Nainggolan nahegelegt, sich wieder vorranging mit Fußball zu beschäftigen, um bei Inter Mailand eine tragende Rolle spielen zu können.

"Radja ist mit anderen Dingen abgelenkt, und wenn der Fußball hinter zu vielen Themen hintenansteht, kann man nicht gewinnen", sagte Spalletti auf der Pressekonferenz nach der Partie in der Serie A gegen Empoli und fügte an: "Es gibt bei ihm drei oder vier Dinge, die aktuell vor dem Fußball Vorrang haben – und die müssen ausgeräumt werden."

Nainggolan bleibt bei Inter Mailand hinter den Erwartungen zurück

Nainggolan wechselte im vergangenen Sommer für rund 38 Millionen Euro von der AS Rom mit großen Ambitionen zu den Nerazzurri. Bislang konnte er dort aber nicht an seine Leistungen aus der italienischen Hauptstadt anknüpfen.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Spalletti und Nainggolan kennen sich bereits aus den gemeinsamen Zeiten bei der Roma, wo Spalletti von Januar 2016 bis Sommer 2017 an der Seitenlinie stand, ehe er zu Inter wechselte.

Spalletti betont: "Wir lieben Radja Nainggolan"

"Wir lieben ihn, er ist ein sensibler Junge und hat alle Qualitäten, die eine Person braucht, um sich korrekt zu verhalten", so der Trainer weiter.

In der vergangenen Woche wurde Nainggolan für das Spiel gegen den SSC Neapel sogar vom Klub aufgrund von "Disziplinlosigkeiten" offiziell suspendiert. Welche Fehltritte er sich genau geleistet hat, wollte Inter aber nicht bekanntgeben.

Am Samstag beim 1:0-Auswärtssieg gegen den FC Empoli war der ehemalige belgische Nationalspieler wieder mit von der Partie und durfte insgesamt 33 Minuten mitwirken.

Nainggolan stand bislang lediglich in zwölf Spielen in der Serie A für Inter auf dem Platz, neunmal davon in der Startelf. Über die vollen 90 Minuten kam er sogar nur viermal zum Einsatz.

Nächster Artikel:
BVB-Moments: Goal und Opel verlosen ein Dortmund-Trikot
Nächster Artikel:
Serie A: Milan landet glücklichen Sieg in Genua
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Nächster Artikel:
Hannover 96: Kind nennt Berichte über Trennung von Breitenreiter "Spekulationen"
Nächster Artikel:
FC Barcelona: Kevin-Prince Boateng vor Wechsel - alle News und Gerüchte
Schließen