Neymar-Vater über Einsatz gegen Manchester United: "Unmöglich"

Kommentare()
Neymar laboriert derzeit noch an seiner Mittelfußverletzung, ist aber auf dem Weg der Besserung. Sein Vater schließt aus, dass es für United reicht.

Der Vater von PSG-Superstar Neymar hat sich zu einem möglichen Einsatz des Brasilianers im Champions-League-Achtelfinalrückspiel gegen Manchester United geäußert und ein Auflaufen seines Sohnes kategorisch ausgeschlossen.

Erlebe die Champions League live auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Im Moment ist er noch verletzt. Das Protokoll besagt, dass er mindestens zehn Wochen fehlt. Ein Comeback gegen Manchester United ist also unmöglich", sagte Neymar Senior im Gespräch mit dem französischen Sender Telefoot

Neymar zog sich Ende Januar eine Mittelfußverletzung zu

Neymar laboriert seit Ende Januar an einer Verletzung am Mittelfuß, mit dem er sich bereits kurz vor der WM 2018 hatte rumschlagen müssen. 

PSG geht mit einem 2:0-Vorsprung ins Rückspiel am 6. März, nachdem die Mannschaft von Thomas Tuchel das Hinspiel im Old Trafford völlig verdient für sich entscheiden konnte. 

Neymar PSG

Neymar-Vater über Verletzung: "Es nervt"

Der Vater des 27-Jährigen bedauert die lange Ausfallzeit des brasilianischen Nationalmannschaftskapitäns und hofft auf eine baldige Rückkehr: "Es ist sehr schwer und nervt auch all die, die den Fußball lieben und ihm gerne beim Spielen zusehen." 

Neymar kam im Sommer 2017 für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona an die Seine. Seither kursieren immer wieder Gerüchte um eine Rückkehr nach Spanien, wo sein Ex-Klub Barca und auch Erzfeind Real Madrid um den Brasilianer buhlen sollen.

 

Schließen