Nach Mitgliederversammlung von Real Madrid: Grünes Licht für Modernisierung des Santiago Bernabeu

Kommentare()
Social Media
Real Madrid will das Estadio Santiago Bernabeu umbauen und modernisieren. Die Mitglieder haben nun für die Aufnahme eines Kredits gestimmt.

Die Modernisierung des Estadio Santiago Bernabeu von Real Madrid rückt näher. Am Sonntag sprachen sich 92 Prozent der Teilnehmer auf der Mitgliederversammlung des Klubs für eine Kreditaufnahme von 525 Millionen Euro aus.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Dieser Kredit soll die kompletten Kosten für den Umbau des Stadions decken, wobei die Rückzahlung auf 35 Jahre vereinbart werden soll – dies entspricht einer Tilgung von 25 Millionen Euro pro Jahr.

Estadio Santiago Bernabeu: Keine Kapazitätserhöhung

Das 1947 erbaute Stadion soll grundlegend modernisiert werden und erhält neben einer elektronischen 360°-Anzeigetafel auch eine Panoramatour und neue Werbemöglichkeiten, zum Beispiel auch für eSports.

Ein inkludiertes Hotel wird die neue Arena jedoch nicht beinhalten. Die Zuschauerkapazität wird ebenfalls gleichbleiben und nicht erhöht. Diese beträgt aktuell 81.004 Plätze.

Der Klub rechnet durch die Modernisierung mit künftigen Mehreinnahmen von 150 Millionen Euro im Jahr.

Mehr zu Real Madrid:

Schließen