News Spiele
UEFA Nations League

Nations League - Medien rechnen mit Italien-Star Mario Balotelli ab: "Er hatte keine Lust"

15:49 MESZ 08.09.18
Mario Balotelli Italien 2018
Mario Balotelli konnte gegen starke Polen nicht überzeugen. Auch wenn Mancini ihm fehlende Fitness nachsagte, hagelte es seitens der Presse Kritik.

Die italienische Presse hat Angreifer Mario Balotelli nach dessen schwachem Auftritt im Nations-League-Spiel der Squadra Azzurra gegen Polen (1:1) am Freitag stark unter Beschuss genommen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Die Leistung des 28-Jährigen fasste die Gazzetta dello Sport äußerst kritisch knapp zusammen: "Es war ein Wettstreit zwischen Kamil Glik und Jan Bednarek, wer ihm den Ball zuerst abnimmt, da er keine Reaktion zeigte. Er hatte keine Lust, bis er schließlich ausgewechselt wurde", hieß es in der Zeitung.

Nach der verpassten WM in Russland sicherte Jorginho den Italienern ein Unentschieden. Balotelli wurde bereits nach 62 Minuten ausgewechselt. 

Balotelli gegen die Polen mit schwacher Leistung

Nationaltrainer Roberto Mancini hatte am Freitagmorgen erklärt, dass der Angreifer muskuläre Probleme beklage. Nach einem seperaten Aufwärmprogramm lief der Offensivstar des OGC Nizza dennoch von Beginn an auf, konnte aber nicht überzeugen. Balotelli wirkte schwerfällig und alles andere als fit.

Der 28-Jährige wurde im Nachgang der Partie von den bekanntesten Medien Italiens zum schlechtesten Spieler der Partie gewählt. "Man hat gesehen, dass er noch weit von seiner Top-Form entfernt ist", hieß es seitens der Tuttosport.

Italien-Legende Tardelli: "Balotelli hat mich wütend gemacht"

Auch Ex-Weltmeister Marco Tardelli kritisierte Balotelli im Gespräch mit dem Radiosender Rai Sport. "Ich bin ein großer Fan von ihm, aber heute hat er mich wütend gemacht. Wenn er Probleme mit seiner Gesundheit hat, muss er einfach pausieren. Als Andrea Belotti aufs Feld kam, war viel mehr Tempo im Spiel. Das hat sich dann ausgewirkt", sagte der Italiener.

Balotelli war in der vergangenen Transferperiode durchgehend mit einem Wechsel in Verbindung gebracht worden. Kurz vor Ende der Frist gab er schließlich bekannt, in Nizza zu bleiben.

Mehr zu Mario Balotelli und Italien: