Gladbachs Alassane Plea erstmals für Frankreichs Nationalteam nominiert

Kommentare()
Getty Images
Gladbachs Neuzugang Alassane Plea ist in der Bundesliga voll eingeschlagen. Jetzt folgt die Belohnung in Form einer Berufung zum Nationalteam.

Alassane Plea von Borussia Mönchengladbach ist erstmals für Frankreichs Nationalteam nominiert worden. Das gab der Verband am Montag via Twitter bekannt. Plea ersetzt beim Weltmeister Alexandre Lacazette, der für die kommenden Länderspiele aus Verletzungsgründen passen muss.

Lacazette selbst war schon der Ersatz für den verletzten Anthony Martial von Manchester United, doch nun bekommt Plea eine Chance im Team von Trainer Didier Deschamps, das in der Nations League am Freitag in den Niederlanden antritt, bevor am Dienstag ein Testkick gegen Uruguay ansteht.

Plea ist der Rekordeinkauf der Gladbacher

Plea wechselte im Sommer von OGC Nizza zu den Gladbachern und ist mit einer Ablösesumme in Höhe von 23 Millionen Euro der Rekordeinkauf der Fohlen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Bislang erzielte er in elf Bundesliga-Partien acht Tore und lieferte drei Vorlagen. Am vergangenen Wochenende entschied er das Spiel bei Werder Bremen (3:1) mit seinem Dreierpack fast im Alleingang.

Mehr zu Borussia Mönchengladbach:

Schließen