Gladbach: Eberl schiebt möglichem Plea-Abgang Riegel vor

Kommentare()
Getty Images
Alassane Plea wird Borussia Mönchengladbach vorerst nicht verlassen. Max Eberl schob einem Sommer-Transfer einen Riegel vor.

Sportdirektor Max Eberl von Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat einem möglichen Wechsel von Topstürmer Alassane Plea nach der laufenden Saison eine Absage erteilt. "Erstmal kann ich ausschließen, dass er in diesem Sommer den Verein verlassen wird", sagte Eberl im Trainingslager im spanischen Jerez.

Plea war vor der Saison für die Gladbacher Rekordablöse von 23 Millionen Euro von OGC Nizza an den Niederrhein gewechselt, er erzielte in den bisherigen 17 Ligaspielen neun Tore und gab drei Vorlagen. Mönchengladbach liegt nach der Vorrunde auf Platz drei der Tabelle.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Wenn ein Spieler anfängt zu streiken, dann wird es natürlich problematisch. Das kann ich mir aber bei Alassane ober bei anderen Spielern in unserem Kader nicht vorstellen", sagte Eberl: "Meine Intention als Sportdirektor ist, so viel Erfolg wie möglich zu haben mit diesem Klub. Das will ich mit guten Spielern haben und nicht mit viel Geld auf dem Konto."

Nächster Artikel:
Hudson-Odoi zum FC Bayern München? Hasan Salihamidzic: "Wir sind in guten Gesprächen"
Nächster Artikel:
FC Bayern München bei TSG 1899 Hoffenheim: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - alle Infos zum Bundesliga-Rückrundenauftakt
Nächster Artikel:
Bundesliga: Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM sehen - Eurosport, Sky, DAZN - wer überträgt heute?
Nächster Artikel:
Wer zeigt / überträgt 1899 Hoffenheim vs. FC Bayern München heute live im TV und im LIVE-STREAM – ZDF, Eurosport, Sky oder DAZN?
Nächster Artikel:
Borussia Dortmunds Sebastian Kehl: Offenes Ohr und waches Auge im Hintergrund
Schließen