Serie A mit Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Darum laufen Dybala, Ronaldo, Hamsik und Co. mit rotem Streifen auf der Wange auf

Kommentare()
Getty Images
Die Serie A setzt am Wochenende ein wichtiges Zeichen und macht mit einer bestimmten Geste erneut auf die Gewalt an Frauen aufmerksam.

Die Serie A mit ihren Superstars Cristiano Ronaldo, Paulo Dybala oder Marek Hamsik wird am 13. Spieltag ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen.

Anlässlich des internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November wird man eine Kampagne der Organisation WeWorld Onlus unterstützen, indem die Spieler mit einem roten Streifen auf der Wange auflaufen.

Dybala und Co. setzten bereits in der Vorsaison Zeichen gegen Gewalt

Bereits im letzten Jahr machten die Stars mit dieser Aktion darauf aufmerksam, außerdem wurde die Kampagne in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #unrossoallaviolenza (Rote Karte gegen Gewalt) unterstützt.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Tabellenführer Juventus Turin muss am Samstag gegen SPAL ran, am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel zwischen Lazio Rom und dem AC Mailand.

Mehr zu Paulo Dybala und Juventus:

 

Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Horacio Sala: "Niemand hat mich angerufen!" Vater von verschollenem Stürmer erhebt Vorwürfe
Nächster Artikel:
Revolution bei Huddersfield Town! Nur drei U-Teams und wohl keine Europacup-Zulassung
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Zlatan Ibrahimovic rät Harry Kane zu Wechsel: Tottenham nur ein "normaler" Klub
Schließen