Serie A mit Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Darum laufen Dybala, Ronaldo, Hamsik und Co. mit rotem Streifen auf der Wange auf

Kommentare()
Getty Images
Die Serie A setzt am Wochenende ein wichtiges Zeichen und macht mit einer bestimmten Geste erneut auf die Gewalt an Frauen aufmerksam.

Die Serie A mit ihren Superstars Cristiano Ronaldo, Paulo Dybala oder Marek Hamsik wird am 13. Spieltag ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen.

Anlässlich des internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November wird man eine Kampagne der Organisation WeWorld Onlus unterstützen, indem die Spieler mit einem roten Streifen auf der Wange auflaufen.

Dybala und Co. setzten bereits in der Vorsaison Zeichen gegen Gewalt

Bereits im letzten Jahr machten die Stars mit dieser Aktion darauf aufmerksam, außerdem wurde die Kampagne in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #unrossoallaviolenza (Rote Karte gegen Gewalt) unterstützt.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Tabellenführer Juventus Turin muss am Samstag gegen SPAL ran, am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel zwischen Lazio Rom und dem AC Mailand.

Mehr zu Paulo Dybala und Juventus:

 

Nächster Artikel:
FC Bayern München - News und Transfergerüchte zum FCB: Matthäus kritisiert Hummels, Boateng und Neuer
Nächster Artikel:
Wo läuft die Champions League live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der CL-Spiele in Deutschland
Nächster Artikel:
BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Tottenham-Star Kane äußert sich zum BVB, Sancho wertvollster Bundesliga-Spieler
Nächster Artikel:
Ligue 1 Performance Index: Doumbia lässt Fekir hinter sich
Nächster Artikel:
Jorge Mendes nennt Details: So lief Cristiano Ronaldos Transfer zu Juventus Turin
Schließen