Ballon d'Or 2018: Cristiano Ronaldo und Lionel Messi wohl nicht in den Top-3

Kommentare()
Getty/Goal
Luka Modric, Raphael Varane oder Kylian Mbappe dürfen sich wohl Hoffnung auf den Gewinn des Ballon d'Or machen - Ronaldo und Messi sind abgschlagen.

Am 3. Dezember wird der Gewinner des Ballon d'Or bekannt gegeben – der vom französischen Magazin France Football verliehene Weltfußballertitel. Und glaubt man einem Bericht der Tuttosport, ist weder Superstar Cristiano Ronaldo (Juventus) noch Barca-Torjäger Lionel Messi unter den besten drei Spielern zu finden.

Messi und Ronaldo hatten den Titel in den letzten Jahren unter sich ausgemacht. In diesem Jahr sollen allerdings Luka Modric, Raphael Varane (beide Real Madrid) und Kylian Mbappe (PSG) die drei Spieler auf dem Podium sein

Ballon d'Or: Antoine Griezmann auch nicht in den Top-3?

Überraschend nicht mit dabei wäre damit auch Antoine Griezmann, der wie Varane und Mbappe nicht nur Weltmeister mit Frankreich wurde, sondern mit Atletico Madrid auch noch die Europa League gewann.

Das Voting ist bereits beendet und der Gewinner des Ballon d'Or wird am 3. Dezember im Rahmen einer Gala verkündet.

Nächster Artikel:
Real Madrid bei Leganes: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER – alle Infos zur Übertragung in der Copa del Rey
Nächster Artikel:
Juventus vs. AC Milan: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, Highlights, TICKER und Co. - alles zur Übertragung der Supercoppa
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Nächster Artikel:
Ligue 1 Performance Index: Lopez lässt Pepe und Draxler hinter sich
Nächster Artikel:
Fußball heute live im TV und im LIVE-STREAM: Alles zur Übertragung der Top-Spiele
Schließen