Wie Roma-Legende Francesco Totti als Zwölfjähriger dem AC Milan absagte

Kommentare()
Getty
Seine gesamte Profikarriere verbrachte Francesco Totti bei der Roma. Als der Italiener zwölf Jahre alt war, hätte aber alles anders kommen können.

Roma-Legende Francesco Totti hat in seiner neu erschienenen Autobiografie Un Capitano verraten, dass er als Zwölfjähriger ein Angebot des AC Mailand vorliegen hatte. Der heute 42-jährige Italiener schlug es allerdings aus.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Ariedo Braida, mittlerweile Scout des FC Barcelona und seinerzeit Geschäftsführer Milans, besuchte den zwölfjährigen Totti im Jahr 1988 in dessen Elternhaus. Braida versicherte Tottis Eltern, dass ihr Sohn sich bei den Rossoneri optimal weiterentwickeln und entfalten könne, schenkte dem kleinen Francesco ein Milan-Trikot.

Milan? Francesco Totti träumte immer nur von der Roma

Der gebürtige Römer Totti war genau wie seine Eltern allerdings skeptisch. Er träumte schon damals davon, bei der Roma zu spielen - und lehnte die Offerte aus Mailand daher dankend ab. Stattdessen wechselte er kurz darauf in den Nachwuchs des Klubs, für den er später als Profi insgesamt 785 Pflichtspiele absolvieren sollte.

Im März 1993 hatte der offensive Mittelfeldspieler mit 16 für die Roma in der Serie A debütiert, im Sommer 2017 hängte Totti die Schuhe an den Nagel. Er spielte nie für einen anderen Verein, wurde mit der Roma 2001 das einzige Mal italienischer Meister und holte 2006 mit Italien den WM-Titel in Deutschland. Nach seinem Karriereende begann er eine Manager-Tätigkeit bei der Roma.

Mehr zu Francesco Totti, Roma und Milan:

 

Schließen