News Spiele
Transfers

FC Schalke 04: News und Transfer-Gerüchte zu S04 - Arsenal wollte Hamza Mendyl

11:20 MESZ 20.08.18
Hamza Mendyl Schalke
Schalke 04 schnappte sich Abwehrtalent Hamza Mendyl. Aber wohl nur, weil dessen Transfer zu Arsenal platzte. Alle News und Gerüchte zu S04.

Nach dem 37-Millionen-Euro-Abgang von Thilo Kehrer verpflichtete Schalke 04 Ende letzter Woche Linksverteidiger Hamza Mendyl von LOSC Lille. Ein Transfer, bei dem die Schalker auch Glück hatten, wie Sportchef Christian Heidel nun verriet.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Denn Mendyl stand eigentlich vor einem Wechsel zum FC Arsenal, dieser scheiterte jedoch. Weitere Transfergerüchte kursieren in Gelsenkirchen um Sebastian Rudy (Bayern München), Joao Mario (Inter Mailand) und Chelseas Danny Drinkwater.

Der Start in die Pflichtspielsaison glückte den Knappen derweil: Gegen Schweinfurt schafften sie mit einem Arbeitssieg den Einzug in die 2. Runde des DFB-Pokals.

Was passiert alles bei S04? Goal liefert Euch an dieser Stelle den kompakten Überblick!


S04-Neuzugang Hamza Mendyl stand vor Wechsel zum FC Arsenal


Knapp zwei Wochen vor Ende der Transferperiode verpflichtete Schalke 04 am vergangenen Freitag mit Hamza Mendyl den gewünschten Neuzugang für die Linksverteidigerposition. Dazu wäre es jedoch fast nicht gekommen.

Denn der Marokkaner stand kurz vor einem Wechsel nach England, dieser scheiterte nach Angaben der WAZ aber aufgrund der fehlenden Arbeitserlaubnis für Nicht-EU-Bürger. "Ich glaube, sonst wäre er zu Arsenal gegangen", sagte Sportdirektor Christian Heidel. Nach seinen Angaben weilte Mendyl gar zwischenzeitlich schon in London, ehe der Transfer scheiterte.


Schalkes Naldo berichtet von alkoholreichem Einstand bei Werder Bremen


Innenverteidiger Naldo vom FC Schalke 04 hat eine Anekdote von seinem Einstand bei Werder Bremen im Jahr 2005 erzählt. "Werder war damals für ein strenges Einstandsritual bekannt: Als neuer Spieler musste ich mit jedem älteren Spieler einen Schnaps trinken. Ich war 22 - und wir hatten eine sehr erfahrene Mannschaft", sagte der Brasilianer der Welt am Sonntag.

Naldo war damals von EC Juventude an die Weser gewechselt. Es war für den heute 35-Jährigen die erste Station in Europa.


Schalke 04 - Mark Uth würde sich auf Sebastian Rudy freuen: "Darf ihn einen Freund nennen"


Schalke-Stürmer Mark Uth würde sich über eine Verpflichtung seines früheren Hoffenheimer Teamkollegen Sebastian Rudy vom FC Bayern München sehr freuen.

"Sebastian ist menschlich ein geiler Typ, fußballerisch auch sehr, sehr gut und ich würde mich freuen, klar", sagte Uth nach dem Sieg in Schweinfurt in der ersten Runde des DFB-Pokals am Freitagabend Reportern. "Auch, weil ich ihn einen Freund nennen darf", fügte er hinzu.


Schalke 04: Kommt Joao Mario von Inter Mailand?


Bundesligist Schalke 04 zeigt angeblich Interesse an Mittelfeldspieler Joao Mario von Inter Mailand. Dies berichtet die italienische Sportzeitung  Tuttosport .

Demnach steht der Europameister von 2016 bei den Nerazzurri auf der Abschussliste und soll noch einmal Geld in die Kassen spülen. Neben Schalke wird auch dem FC Sevilla, Real Betis und Rubin Kazan ein Interesse am 25-Jährigen nachgesagt.


Vor dem Start in die Bundesliga: Schalke 04 sucht den Feinschliff


Der FC Schalke 04 hat sich am Freitag durch einen 2:0-Sieg beim Viertligisten 1. FC Schweinfurt 05 in die zweite Runde des DFB-Pokals gequält. Dabei taten sich die Königsblauen schwer, Chancen herauszuspielen. Die Spieler und Trainer Domenico Tedesco sagen viel Luft nach oben.

"Wir müssen offensiv noch den Feinschliff finden. Allzu viele Torchancen haben wir uns nicht rausgespielt", räumte Mittelfeldspieler Alessandro Schöpf bei  Sky  ein: "Daran müssen wir in dieser Woche noch arbeiten, der letzte Ball muss einfach kommen."


DFB-Pokal: Arbeitssieg in Schweinfurt bringt Schalke 04 eine Runde weiter


Schalke 04 ist mit einem glanzlosen Arbeitssieg in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Der fünfmalige Cupgewinner setzte sich bei Regionalligist 1. FC Schweinfurt 05 mit 2:0 (1:0) durch, hat eine Woche vor dem Start der Fußball-Bundesliga aber noch sehr viel Luft nach oben.

Nabil Bentaleb (24.) sorgte per Foulelfmeter für die Führung des Favoriten, der zuletzt vor vier Jahren in der ersten Pokalrunde gescheitert war. Ein Eigentor von Adam Jabiri (75.) sorgte bezeichnenderweise für die Entscheidung.


Schalke verpflichtet Hamza Mendyl vom OSC Lille


Schalke 04 hat einen neuen Linksverteidiger: Talent Hamza Mendyl von LOSC Lillezum Vizemeister der Bundesliga. Dies teilte Schalke am Freitagvormittag offiziell mit. Der Abwehrspieler unterschrieb einen bis 2023 datierten Vertrag.

Offiziell ist über die Höhe der Ablöse noch nichts bekannt. Aber nach Informationen von  Sky  und der  L'Equipe  überweisen die Königsblauen für den 20-jährigen Marokkaner sieben Millionen Euro nach Frankreich.


Ex-Schalker Raul übernimmt U15 von Real Madrid


Der frühere Schalker Bundesliga-Profi Raul hat bei seinem langjährigen Verein Real Madrid eine neue sportliche Aufgabe übernommen.

Der 41-Jährige trainiert ab der kommenden Saison die U15 der Königlichen. Der Champions-League-Sieger veröffentlichte am Donnerstag Fotos von der ersten Einheit unter der Leitung des 103-maligen spanischen Nationalspielers.


So denkt Schalke-Kapitän Ralf Fährmann über den Kehrer-Transfer


Torwart Ralf Fährmann (29) von Vizemeister Schalke 04 sah keine Alternative im FallThilo Kehrer , der für 37 Millionen Euro Ablöse zu Frankreichs Meister Paris Saint-Germain mit Trainer Thomas Tuchel gewechselt ist, keine Alternative. "Wenn jemand für einen Spieler, der noch zwölf Monate unter Vertrag steht, eine solche Summe bietet, hat ein Verein wie Schalke meiner Meinung nach aus wirtschaftlichen Erwägungen die Pflicht, dieses Angebot anzunehmen", sagte der Kapitän der Königsblauen dem Onlineportal  Sportbuzzer  .

Am Donnerstag war der Transfer des U21-Europameisters an die Seine endgültig über die Bühne gebracht worden. Der 21-jährige Kehrer erhält bei PSG einen Vertrag bis 30. Juni 2023.


Schalke 04: Die Top-Scorer der letzten zehn Jahre


Vor dem Start in die neue Saison mit dem Pokalspiel in Schweinfurt wirft Goal einen Blick auf die Schalke-Spieler, die in den vergangenen zehn Jahren in der Bundesliga die meisten Scorerpunkte gesammelt haben. (Quelle: Opta)


Offiziell: Thilo Kehrer wechselt von Schalke zu Paris Saint-Germain


Der Transfer von U21-Europameister Thilo Kehrer vom Bundesligisten Schalke 04 zum französischen Meister Paris St. Germain ist perfekt. Dies gaben die Königsblauen und PSG am Donnerstag bekannt. Die letzten Formalitäten des Transfers zwischen allen beteiligten Parteien seien am späten Mittwochabend geklärt worden, hieß es vonseiten der Schalker.

"Ich konnte mir keinen besseren Klub vorstellen, um meine Entwicklung voranzutreiben und meine Ziele zu erreichen", zitierte PSG den neuen Profi. Als Ablösesumme sind 37 Millionen Euro im Gespräch, der 21 Jahre alte Innenverteidiger erhält an der Seine einen Vertrag bis 30. Juni 2023. 

Hier geht's zur ganzen Meldung .


Donis Avdijaj wechselt in die Niederlande


Beim FC Schalke 04 stand Donis Avdijaj noch bis 2019 unter Vertrag, nun hat der dreifache Nationalspieler aus dem Kosovo einen neuen Klub gefunden. Der 21-jährige Offensivspieler wechselt zum niederländischen Erstligisten Willem II.

Dort hat er einen Einjahresvertrag plus Option unterzeichnet. Das bestätigte der Bundesligist am Donnerstagnachmittag. Ein erstes Foto im Trikot von Willem II gibt es auch schon .


Chelseas Danny Drinkwater ein Thema auf Schalke?


Neben Sebastian Rudy beschäftigt sich Schalke offenbar mit weiteren Kandidaten für das zentrale Mittelfeld. Der Daily Star berichtet nun, dass Danny Drinkwater vom FC Chelsea ein Thema bei den Königsblauen ist. 

Der Engländer hat bei den Blues mit Jorginho, N'Golo Kante, Mateo Kovacic, Cesc Fabregas, Ross Barkley und Ruben Loftus-Cheek große Konkurrenz und könnte die Londoner verlassen - per Leihe oder Verkauf.


Bayern-Sportdirektor Salihamidzic bestätigt Treffen zwischen Rudy und Schalke


Nach RB Leipzig ist offenbar auch Vizemeister Schalke 04 an einer Verpflichtung des Nationalspielers Sebastian Rudy vom deutschen Rekordmeister Bayern Müncheninteressiert. Nach Informationen der  Bild -Zeitung hat sich Schalkes Trainer Domenico Tedesco mit Rudy in München getroffen. Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic bestätigte diese Zusammenkunft am Mittwochabend gewissermaßen.

"Das ist okay, das habe ich erlaubt", sagte der 41-Jährige im Rahmen des Testspiels beim Hamburgers SV bei  Sport1  angesprochen auf das angebliche Treffen. Tedesco selbst hatte sich zuvor über den Grund seiner Reise nach München bedeckt gehalten. "Es war Arbeit. Wir waren nicht zum Vergnügen da", sagte er am Mittwoch und ergänzte: "Alles andere sind Spekulationen, an denen wir uns nicht beteiligen werden."


Tedesco und Heidel schweigen zum Poker um Sebastian Rudy


Domenico Tedesco konnte schlecht leugnen, dass er in München war. Es gibt Fotos, die dies eindeutig belegen. Doch dass ein Treffen mit Nationalspieler Sebastian Rudy vom FC Bayern der Grund war für seinen überraschenden Besuch, bei dem der Trainer seinen Assistenten Peter Pechtold und Videoanalyst Lars Gerling im Schlepptau hatte, wollte er erwartungsgemäß nicht bestätigen.

Sämtliche "Spekulationen" und "Gerüchte" werde er nicht kommentieren, sagte Tedesco am Mittwoch mit einem Lächeln. Es sei auf alle Fälle "ein Fall von Arbeit" gewesen, der ihn nach Bayern geführt habe, er sei "nicht zum Vergnügen" dort gewesen. Manager Christian Heidel bestätige kurz darauf immerhin, dass "wir Bauchschmerzen auf der linken Seite haben" und deshalb diesbezüglich "konkrete Gespräche" liefen.

Den kompletten Text gibt es hier:


Gerücht: Lyon-Angreifer Maxwel Cornet steht bei Schalke 04 auf dem Zettel


Bundesliga-Klub  Schalke 04 ist offenbar an einer Verpflichtung von Lyon-Angreifer Maxwel Cornet interessiert . Zudem berichtet das französische Blatt  L'Equipe  von einem Interesse des VfL Wolfsburg und der AS Rom.

Für den 21-Jährigen will der Dritte der abgelaufenen Saison in der Ligue 1 dem Bericht zufolge rund 20 Millionen Euro haben, zudem eine Beteiligung an einem möglichen Weiterverkauf in Höhe von 20 Prozent im neuen Kontrakt des Offensivspielers.


Offiziell: Schalke 04 verlängert bis 2022 mit Trainer Domenico Tedesco


Bundesligist Schalke 04 setzt wie erwartet die Zusammenarbeit mit Erfolgscoach Domenico Tedesco fort. Sportvorstand Christian Heidel verkündete am Sonntag bei der offiziellen Saisoneröffnung der Königsblauen, dass der Vertrag mit dem 32 Jahre alten Coach bis 2022 verlängert wird .

Mehr zum FC Schalke 04: