News Spiele
Mit Video

FC Schalke 04: Clemens Tönnies erhält Gegendwind von Fan-Initiative

12:39 MESZ 06.08.19
Schalke 04 fans Tönnies
Nach seinen rassistischen Äußerungen hat sich nun eine Schalker Fanvertreterin gegen Tönnies gestellt. So sei er als Aufsichtsrat nicht mehr tragbar.

Gegenwind für Schalke-Boss Clemens Tönnies durch Susanne Franke, Vorstand der Schalker Fan-Initiative: "Ich halte Clemens Tönnies in seiner Rolle für den Verein, in seiner sehr sichtbaren, großen, tragenden Rolle, nicht mehr für tragbar", sagte sie im Interview mit der Deutschen Welle .

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Sie könne allerdings nicht für jedes Mitglied der Schalker Fan-Initiative sprechen, genauso wenig für 'die Fans', "weil ich nicht gerne verallgemeinere".

Fan-Einschätzung zu Tönnies-Eklat: "Das, was Entschuldigung genannt wird, ist nicht ausreichend und ist gar keine"

Franke weiter: "Ein ganz großer Teil der Leute, die uns kontaktieren, teilen unsere Einschätzung, nämlich erstens: Es ist de facto eine massiv rassistische Aussage. Zweitens: Das, was Entschuldigung genannt wird, ist nicht ausreichend und ist gar keine." Die Schalker Fan-Initiative erhielt 2017 vom DFB den Julius-Hirsch-Preis für ihr jahrelanges Engagement gegen Rassismus und Diskriminierung. 

Am Dienstag tagt der Ehrenrat des Bundesligisten, um über die rassistischen Aussagen von Tönnies vom vergangenen Donnerstag zu beraten. Der 63-Jährige hatte sich zwar am vergangenen Freitag entschuldigt, trotzdem sieht er sich heftiger Kritik ausgesetzt. Es wird sogar über eine mögliche Absetzung des Fleischfabrikanten aus Rheda-Wiedenbrück bei den Königsblauen spekuliert .