FC Bayern: Lucas Hernandez wurde erfolgreich operiert

Kommentare()
Lucas Hernandez wurde am Tag der Verkündung seines Wechsel zum FC Bayern am Knie operiert. Trainer Niko Kovac hofft auf den Franzosen zum Saisonstart.

Die Knieoperation bei Bayern Münchens Sommerzugang Lucas Hernandez ist erfolgreich verlaufen. "Sehr, sehr gut, so wie es sich die Ärzte vorgestellt haben", berichtete Bayern-Trainer Niko Kovac am Donnerstag. Hernandez (23), der wegen einer Innenbandverletzung am Mittwoch operiert worden war, werde die Rehamaßnahmen in München absolvieren, dies sei mit Atletico Madrid, dem Noch-Arbeitgeber des Weltmeisters so besprochen, ergänzte Kovac.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Kovac (47) erwartet den französischen Defensivspezialisten zum ersten Spieltag der kommenden Saison in fittem Zustand, "wenn alles gut läuft." Ob der Bundesliga-Rekordeinkauf bereits zum Auftakt der Vorbereitung mitwirken könne, sei offen. "Es ist so diagnostiziert, dass das eine Verletzung ist, mit der man einen solchen Vertrag ohne Risiko unterschreiben kann", sagte Kovac.

Hernandez' Verpflichtung hatte der FC Bayern am Mittwoch offiziell bekanntgegeben, der Rekordmeister hatte dafür eine Klausel für 80 Millionen Euro im Vertrag des Franzosen bei Atletico ziehen müssen. "Wir freuen uns auf einen Spieler, der jung ist, der viele verschiedene Positionen bekleiden kann, der eine sehr gute Mentalität mitbringt, der uns verstärken wird. Wir sind wirklich sehr glücklich, dass wir ihn haben", sagte Kovac.

Kovac hofft auf Einsatz von Robben in dieser Saison

Gut eine Woche vor dem mit Spannung erwarteten Bundesliga-Gipfel gegen Borussia Dortmund warnte Kovac vor dem kommenden Gegner SC Freiburg. "Wir müssen uns strecken, aber wir haben sehr viel Gutes gezeigt in den letzten Wochen", sagte der Coach mit Blick auf das Gastspiel im Breisgau am Samstag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER). Zum BVB meinte Kovac: "Wir wollen als Tabellenführer in das Spiel gehen, dann hat Deutschland einen Clasico auf Augenhöhe."

In Freiburg hat Kovac bis auf Alphonso Davies (Bänderdehnung) und Arjen Robben (Muskelverletzung) alle Spieler zur Verfügung, auch David Alaba kann nach ausgestandenen muskulären Problemen mitwirken. "Es sind alle wohlauf", sagte Kovac, der über den seit Monaten fehlenden Robben sagte: "Er fühlt sich nicht so, dass er am Mannschaftstraining teilnehmen kann. Ich würde mir wünschen, dass er noch mehr als nur ein Spiel macht."

Schließen