FC Bayern und die Gerüchte um Ex-BVB-Star Mario Götze - Manuel Neuer: "Traue Götze zu, bei den Bayern durchzustarten"

Kommentare()
Manuel Neuer und Mario Götze kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim FCB und in der DFB-Elf. Gibt es in München ein neues Kapitel?

Manuel Neuer (34) traut seinem ehemaligen Teamkollegen Mario Götze (28) im Falle einer Rückkehr zum FC Bayern zu, eine entscheidende Rolle spielen zu können. Zuletzt wurde der Mittelfeldspieler mit einem Transfer zum deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht.

"Mario ist ein sehr guter Spieler, der das Umfeld des FC Bayern kennt. Er hat selber gesagt, dass er unbedingt die Champions League gewinnen will. Er ist sehr ehrgeizig und so wie ich ihn kenne auch in guter Form. Man wird sehen, wo er landet", sagte Neuer auf der Pressekonferenz der Münchner vor dem UEFA Supercup in Budapest gegen den FC Sevilla (ab 21 Uhr live auf DAZN).

Manuel Neuer und Mario Götze spielten drei Jahre gemeinsam für den FC Bayern

Bei Sky hatte sich Neuer zudem sehr positiv über den Gedanken einer Götze-Rückkehr nach München geäußert: "Ob er Thema ist, dass müssen die Bosse entscheiden. Ich traue es ihm zu, dass er bei Bayern durchstarten kann."

Neuer und Götze spielten bereits zwischen 2013 und 2016 zusammen für die Münchner. Für die Bayern erzielte Götze in seinen 114 Einsätzen 36 Tore und legte 24 weitere Treffer auf. Dass es Kontakt zwischen dem 28-Jährigen und Hansi Flick gibt, bestätigte der Bayern-Trainer am Mittwoch.

Goal 50 enthüllt: Die 50 besten Fußballer der Welt

"Ich habe mit den Spielern aus meiner Zeit bei der Nationalmannschaft immer noch regelmäßig Kontakt, mit Mario mehr, da er eine schwere Phase durchmacht. Ich habe zuletzt öfter mit ihm telefoniert", erklärte Flick, schob allerdings nach, dass der Offensivspieler "aktuell bei uns kein Thema" sei, obwohl er Götzes Stärken schätze und wisse, "was er leisten kann".

Nach dem Auslaufen seines Vertrags bei Borussia Dortmund ist Götze aktuell vereinslos. Neben einer Rückkehr zum deutschen Rekordmeister wurde zuletzt auch über einen Wechsel zu Bayer Leverkusen spekuliert, allerdings schloss Bayer-Geschäftsführer Rudi Völler einen Transfer zuletzt aus: "Mario war nie richtig ein Thema bei uns."

Schließen