50 Millionen Euro plus Riccardo Orsolini: So will Juventus angeblich Bayern München Florenz-Star Federico Chiesa wegschnappen

Kommentare()
Der Transferkampf um den italienischen Nationalspieler ist entbrannt und Juventus forciert seine Bemühungen. Stechen die Bianconeri den FCB aus?
Italiens Rekordmeister Juventus Turin hat dem Serie-A-Rivalen AC Florenz angeblich ein neues Angebot für Angreifer Federico Chiesa unterbreitet. Die Turiner Sportzeitung Tuttosport berichtet, Juve offeriere der Viola eine Ablöse in Höhe von 50 Millionen Euro plus Rechtsaußen Riccardo Orsolini für die Dienste Chiesas.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Die Bianconeri, so heißt es in dem Bericht, hätten Chiesa zu ihrem Transferziel Nummer eins in diesem Sommer auserkoren und Sportdirektor Fabio Paratici arbeite mit Hochdruck daran, den Transfer des 21-Jährigen einzutüten. Dabei helfen soll auch ein gebotenes Jahresgehalt von fünf Millionen Euro.

Bayern München: 70 Millionen Euro für Federico Chiesa?

Allerdings ist Juve nicht bereit, die von der Fiorentina aufgerufenen 70 Millionen Euro Ablöse für den Angreifer hinzublättern. Mit der Einbindung Orsolinis in den Deal soll der Preis gedrückt werden.  Dieser kam 2017 für sechs Millionen Euro aus Ascoli zur Alten Dame und ist aktuell noch bis Juni an den FC Bologna ausgeliehen.  Dort legt Orsolini einen starken Saisonendspurt hin, in den letzten neun Spielen gelangen dem Flügelstürmer fünf Tore und ein Assist.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

😁

Ein Beitrag geteilt von Federico Chiesa (@fedexchiesa) am

Dass Juventus nun im Werben um Federico Chiesa vorprescht , dürfte auch den FC Bayern München interessieren. Der Tabellenführer der Bundesliga soll ebenfalls großes Interesse an dem elfmaligen Nationalspieler zeigen und bereits eine Offerte in Höhe von 70 Millionen Euro abgegeben haben . Als potentieller neuer Klub gilt außerdem Inter Mailand.

Chiesa, der in dieser Saison 21 Scorerpunkte in 39 Pflichtspielen gesammelt hat, steht in Florenz noch bis 2022 unter Vertrag.

Schließen