News Spiele
Mit Video

Niederlage zum Auftakt: Frankreich bezwingt das DFB-Team - das Spiel im TICKER zum Nachlesen

22:45 MESZ 15.06.21
France celebrating Hernandez Griezmann Germany Euro
Deutschland startet mit einer Niederlage in die EM. Weltmeister Frankreich setzte sich verdientermaßen in München durch.

Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einer Niederlage gegen den Weltmeister in die EM gestartet. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw verlor gegen Frankreich am Dienstag in München 0:1 (0:1) und geriet im Kampf um den Achtelfinaleinzug unter Druck.

Drei Jahre nach der aus deutscher Sicht missratenen WM in Russland unterlief Rückkehrer Mats Hummels (20.) vor 14.500 Zuschauern das entscheidende Eigentor. Nächster deutscher Gegner ist am Samstag in der Gruppe F erneut in München der Titelverteidiger Portugal.

Frankreich - Deutschland 1:0 (1:0)

Tore

Hummels (Eigentor, 20. Minute)

Aufstellung FRA

Lloris - Pavard, Varane, Kimpembe, Hernandez - Kante - Pogba, Rabiot (Dembele, 90.+4)- Griezmann - Mbappe, Benzema (Tolisso, 88.)

Aufstellung GER

Neuer - Ginter (Can, 87.), Hummels, Rüdiger - Kimmich, Kroos, Gündogan, Gosens (Volland, 87.) - Havertz (Sane, 74.), Müller - Gnabry (Werner, 74.)

Gelbe Karten

Kimmich (Deutschland, 7. Minute)

Die Abschiedstournee von Joachim Löw beginnt mit einer Niederlage. Frankreich schlägt die DFB-Auswahl verdient 1:0, die Niederlage hätte auch noch höher ausfallen können, wenn "les Bleus" nicht zwei Treffer  - korrektermaßen - aberkannt worden wären wären Abseitspositionen. Aber diese Abseitstore waren überragend rausgespielt, und deuteten das Potenzial des Weltmeisters an. Die DFB-Auswahl spielte bis ins Angriffsdrittel gefällig, ihr fehlte aber jegliche Durchschlagskraft. Frankreich war cleverer, reifer, abgebrühter.

Frankreich vs. Deutschland im LIVE-TICKER: ABPFIFF

90. +4 Minute:  Was die Franzosen nach wie vorher sehr gut schaffen, ist es, die Räume in und um den Strafraum eng zu halten. Ganz schwer, sich da mal durchzulavieren.

90.+3 Minute: Dembele kommt, Rabiot geht.

Frankreich vs. Deutschland im LIVE-TICKER: AUSWECHSLUNG

90.+1. Minute: Ui, sechs Minuten werden nachgespielt. Gut, die Unterbrechung bei Ginters Behandlung. Aber ist trotzdem viel.

88. Minute: Bayern-Profi Corentin Tolisso darf jetzt auch mitmischen

Frankreich vs. Deutschland im LIVE-TICKER: AUSWECHSLUNG

87. Minute: Offensivkraft fürs DFB-Team: Kevin Volland kommt aufs Feld, Gosens geht runter. Emre Can ersetzt Ginter.

Frankreich vs. Deutschland im LIVE-TICKER: AUSWECHSLUNG

80. Minute:  Die allgemeine Lage: Der Ausgleichstreffer wäre inzwischen nicht völlig unverdient. Und irgendwo auch eine gerechte Strafe für die zunehmende Passivität der Franzosen. Die Schlussminuten versprechen, sehr spannend zu werden.

78. Minute: Wahnsinnsgrätsche von Hummels, als Mbappe wieder an Hummels vorbeifliegt. Im allerletzten Moment fischt Hummels noch den Ball weg. Del Cerro Grande schien kurz drüber nachzudenken, ob das nicht doch ein Strafstoß war. Die Pfeife bleibt dann doch stumm. Und DANN ist es eine DER Abwehraktionen des Turniers. Mbappe wäre frei durchgewesen.

74. Minute: Doppel-Wechsel beim DFB-Team - Sane und Werner kommen für Havertz und Gnabry.

Frankreich vs. Deutschland im LIVE-TICKER: AUSWECHSLUNG

70. Minute:  Im Augenblick schauts gerade stark nach Handball aus. Die Franzosen haben sich im eigenen Strafraum einschnüren lassen.

69. Minute: An der Seitenlinie macht sich übrigens Sane bereit. Und Werner dürfte ebenfalls bei Gelegenheit kommen.

67. Minute:  Absolut geniales Abseitstor der Franzosen, absolut genial. Pogba bringt den Ball aus dem Zentrum aus dem Gewühl durch zu Mbappe, der die Lage studiert und dann aus dem Stand verdeckt den Ball an den rechten Innenpfosten zirkelt, von wo die Kugel über die Linie spring. Hätte eines der schönesten Tor der EM werden können. Bis zum Abseitspfiff.

66. Minute: Jetzt wieder die Franzosen, wieder zieht Mbappe von links vor den Strafraum, bringt sich in Schussposition, Ginter wirft sich dazwischen und blockt entscheidend. Die Partie hat deutlich an Unterhaltungswert gewonnen in den letzten Minuten.

64. Minute:  Und als die Partie weitergeht, macht die DFB-Auswahl weiter Dampf, steht jetzt sehr hoch. Das birgt auch Gefahren in sich.

61. Minute:  Es dauert locker zwei Minuten, bevor die Partie fortgesetzt werden kann. So ganz fit wirkt Pavard noch nicht.

59. Minute:  Havertz schickt Kimmich auf rechts zur Grundlinie, dessen Flanke fliegt Richtung langem Pfosten, wo Gosens mit voller Wucht in den Ball springt, dabei aber Pavard ziemlich heftig mit der Hüfte am Kopf erwischt, den Ball verpasst, Zentimeter fehlten da vielleicht. Dass der anschließende Nachschuss von einem deutschen Spieler. Gosens lag nach seinem Check gegen Pavard auf dem Rasen,  auf der Torlinie geklärt wird, ist irrelevant, weil da das Spiel schon unterbrochen ist.

57. Minute: Das Spiel gerade in seiner heißesten Phase. Vor allem kommt die DFB-Auswahl jetzt hinter die letzte Kette. Da geht noch was.

55. Minute: Gerade wird die Partie etwas offener, das Tempo zieht an, Kimmich verliert im Zentrum den Ball an Benzema, der sofort Mbappe schickt. Der allerdings wird nach links abgedrängt, der Vorstoß bleibt ohne Abschluss.

54. Minute:  Großchance Deutschland. Gosens über die linke Außenbahn, zieht die Flanke an den zweiten Pfosten, wo sich Gnabry an einem Drop-Kick versucht. Die beste Chance der deutschen Elf bisher: Der Ball fliegt knapp über die Latte.

53. Minute:  Dafür jetzt die Franzosen mit einem schnellen Konter. Und wieder wirds brangefährlich. Wie da Rabiot da, von Mbappe geschickt,  über das halbe Mittelfeld marschiert, fast unbedrängt in den Strafraum kommt, um dann letztendlich am Außenpfosten zu scheitern ... alle Achtung.

51. Minute:  Vor der EM war Lloris so ein wenig als Schwachpunkt der französischen Abwehr ausgemacht worden. Und warum nicht Maignan vom französischen Meister Lille bringen? Ist heute aber kein Thema. Lloris wird ja überhaupt nicht beschäftigt.

50. Minute:  Keine Strafraumbesetzung durch die deutsche Elf, die Abstände zwischen den Ketten sind zu groß, da wird auch nicht entsprechend nachgerückt. Löw wird reagieren müssen.

47. Minute:  Mbappe hat Spaß, besonders mit Hummels, der viel Glück hat, dass er da nicht schwindelig gespielt wird - oder ist es Routine? Jedenfalls wäre Mbappe fast frei vor Neuer aufgetaucht. Das ist die Gefahr bei hoher Verteidigung. Mbappe mit Platz ist ein Mbappe, der seine Geschwindigkeit voll ausspielen kann.

46. Minute:  Wechsel gab es auf beiden Seiten nicht. Und die DFB-Auswahl spielt auch in derselben Formation wie vorher. Hätten sie mal besser hier mitgelesen.

Frankreich vs. Deutschland im LIVE-TICKER: ANPFIFF 2. HALBZEIT 

Halbzeit  | Die erste Halbzeit ist absolviert. Und Frankreich führt verdient 1:0. Nicht falsch zu verstehen, die deutsche Elf liefert kein schlechtes Spiel ab. Aber wo da ein Tor herkommen soll, erschließt sich zurzeit noch nicht unmittelbar. Bei Les Bleus lässt sich jetzt auch nicht unbedingt ein Chancenfeuerwerk behaupten, hey, sie führen überhaupt nur wegen eines Eigentors, aber insgesamt ist dies doch ein ziemlich cooler Auftritt eines sehr reifen Teams. Also bisher unterstreichen die Franzosen den Eindruck des Top-Favoriten.

Frankreich vs. Deutschland im LIVE-TICKER: HALBZEIT

44. Minute:  Ist jetzt echt nicht das Strafraumspiel, muss ich einfach mal festhalten. Kurz vor der Pause kommen beide Teams jeweils auf sechs Ballkontakte im gegnerischen Strafraum.

40. Minute:  Hernandez und Kimmich, die zweite Runde. Das ist schon ein ganz heißes Duell. Keine Geschenke. Und diesmal bleibt Hernandez kurz auf dem Rasen liegen, weil Kimmich nach dem leichten Check des Mannschaftskollegen stürzt und ihn dann mit dem Fuß im Gesicht erwischt. Ein Foul lag da natürlich nicht vor. Geht auch mit Einwurf weiter.

38. Minute:  Flanke Gosens, Gnabry verlängert dieses abgefälschte Zuspiel mit etwas Glück und Gündogan setzt im Strafraum zur Volleyabnahme an. Er erwischt allerdings den Ball nicht richtig, der knapp rechts am Tor vorbeihoppelt. Immerhin.

36.Minute: Langer Ball, Mbappe startet auf links, überfliegt Hummels, der viel zu früh zur Grätsche greift, Mbappe geht zur Grundlinie, den finalen Pass blockt Ginter zur Ecke. Knappe Geschichte.

33. Minute:  Es lässt sich jetzt nicht behaupten, dass die deutsche Mannschaft in den letzten Minuten passiver geworden wäre. Aber die Franzosen strahlen mittlerweile doch eine gewisse Dominanz aus, was vor allem daran liegt, dass sich das Mittelfeld viel besser überrücken. BeI der DFB-Auswahl geht wenig durchs Zentrum.

32. Minute: Sah nicht schlecht aus: Kroos mit dem Seitenwechsel, Kimmich zieht nach innen, Gündogan dann mit dem Steilversuch auf Havertz. Der Ball bleibt an der Strafraumgrenze engen. Das war aber schon auch verdammt gut verteidigt. Die Räume sind sehr eng.

28. Minute : Auch diesmal führt Kroos auf. Diesmal kommt er über die Mauer, aber auch deutlich über das Tor.

26. Minute:  Schöner Chip von Müller in den Lauf von Havertz, der aber kaum Raum hat im Strafraum und den Ball nicht verarbeiten kann. Dafür holt jetzt Müller zentral vor dem Sechzehner den nächsten Freistoß heraus. Die Franzosen lassen sich gerade etwas hinten reindrängen.

23. Minute:  So ganz überraschend kommt die Führung der Franzosen nicht, die in den letzten Minuten immer besser ins Spiel kamen. Jetzt darf man natürlich auf die Antwort der deutschen Mannschaft gespannt sein. Die könnte jetzt schon kommen, Gündogan bekommt nach einem Foul von Kante kurz vor dem Strafraum einen Freistoß zugesprochen.

20. Minute: Pogba kommt von halbrechts zum Strafraum, hebt den Ball mit dem Außenrist über die Abwehrkette, von der linken Außenbahn kommt Hernandez angerauscht und nimmt den Ball direkt, jagt ihn sehr scharf ins Zentrum. Und trifft dabei im Torraum sehr glücklich Hummels, der nicht mehr ausweichen kann.

TOOOR für Frankreich! Torschütze: Mats Hummels (Eigentor)

15. Minute:  Jetzt mal die Franzosen. Kante und Pavard im Doppelpass. Der Steipass von Kante am Strafraum bleibt dann hängen, aber Kante bekommt den Ball zurück, spielt raus auf Pavard, der zur Grundlinie geht, scharf ins Zentrum spielt, Ginter grätscht zur Ecke. Und die bringt einen gefährlichen Abschluss per Kopf durch Pogba. Aber wie eben Hummels, kann auch er den Ball nicht drücken.

13. Minute:  Viel spielt sich bisher im Mittelfeld ab. Und wenn wir hier spekulieren wollten, woraus sich Torszenen ergeben könnte, hätte ich eine Vermutung. Es werden Umschaltsituationen sein. Wer kommt also am schnellsten aus diesem kompakten Mittelfeld raus? Wo der Ball doch häufig den Besitzer wechselt.

12. Minute:  Doch so schwer sich die deutsche Elf im Angriffsdrittel tut, den Franosen geht es auch nicht leichter von der Hand. Über die linke Seite tragen sie einen Angriff vor über Hernandez und Mbappe, aber als Griezmann dann den Steilpass setzen will, bleibt er hängen. Wer macht hier den ersten Fehler?

10. Minute:  Lücken, die sind noch nicht so da. Gosens mit einem Fehlpass, Kante übernimmt, aber wird sofort von Rüdiger abgelaufen. Die deutsche Auswahl ist weiter aktiver. Ab Torszenen gibt es bislang noch nicht zu vermelden.

9. Minute:  Ja, wenig Text bisher zu den Franzosen. Das hat aber auch seine Gründe. 80 Prozent Ballbesitz für die DFB-Auswahl.

7. Minute: GELBE KARTE für Joshua Kimmich - Kurzer Zusammenstoß von Kimmich und Hernandez auf der rechten deutschen Seite, sah eigentlich eher harmlos aus. Aber del Cerro Grande zückt früh erstmals Gelb.

4. Minute:   Dann der erste Standard der DFB-Auswahl. Kroos schaufelt den Ball aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum, wo Hummels mit dem Kopf zur Stelle ist, den Ball aber nicht drücken kann. Knapp vier Minuten haben wir jetzt hinter uns, von den Franzosen ist noch nichts zu sehen.

2. Minute:  Das sah schon vielversprechender aus. Langer Ball, Müller macht fest, über Gnabry geht es dann auf Havertz, der auf links den Strafraum antestet, abgedrängt wird, aber den Ball hält. Der läuft danach wieder in defensiveren Bereichen durch die deutschen Reihen.

1. Minute:  Carlos del Cerro Grande, der spanische Spielleiter, hat die Partie soeben freigegeben.
 

Frankreich vs. Deutschland heute im LIVE-TICKER: ANPFIFF

vor Beginn | Gleich gehts los. Die Mannschaften sind schon rausgekommen. Zuvor noch ein wenig Statistik: Angenehme Bedingungen in München bei lauen 21 Grad.

vor Beginn | Ein Spiel in Gruppe F hat es ja bereits gegeben. Am Vorabend schlug Portugal die ungarische Elf in einer Partie, die an Vor-Corona-Zeiten erinnerte, 3:0, ausverkauftes Haus. Hört sich zunächst ziemlich eindeutig an, die Lage ändert sich, wenn bewusst wird, dass es bis zur 84. Minute noch 0:0 stand.

vor Beginn | Und so stehen sich Löw und Deschamps heute zum achten Mal gegenüber. Das Duell gab es schon bei Weltmeisterschaften, Europameisterschaften, in der Nations League (2x). Und jetzt eben in der Vorrunde der EM 2020. Die Bilanz der beiden Coaches gegeneinander ist fast ausgeglichen. Löws Truppe holte zwei Siege, zweimal trennte man sich nach Remis, dreimal ging die Elf von Deschamps als Sieger vom Platz. Allerdings: Keines der letzten fünf Aufeinandertreffen konnte die DFB-Auswahl für sich entscheiden.

vor Beginn | Beim Duell Frankreich vs. Deutschland stehen sich zugleich auch die beiden dienstältesten Trainer des Turniers gegenüber. Deschamps ist seit Juli 2012 im Amt, sogar noch sechs Jahre länger ist Löw Hauptverantwortlicher der DFB-Auswahl. Da ist man sich natürlich durchaus das ein oder andere Mal über den Weg gelaufen.

vor Beginn | Löw hat sich also entschieden, und das war ja im Vorfeld eine der meistbehandelten Fragen in der Öffentlichkeit: Kimmich spielt auf der Außenbahn und nicht auf der Doppelsechs, die heute von Kroos und Gündogan eingenommen werden. Und Müller als vorderste Angriffsspitze.

vor Beginn | Die Franzosen mit Benzema in der Startformation, mit dem Mann also, zu dem Deschamps einst sagte, der werde nicht mehr in der Nationalmannschaft spielen, solange er, Deschamps, Nationaltrainer sei. Zeiten ändern sich. Im letzten Testspiel war schon zu erkennen, wie vorzüglich der Madrilene zusammen mit Mbappe und Griezmann funktionierte. Und lenkt fast ein wenig vom besten Mittelfeld bei dieser WM ab.

vor Beginn | Joachim Löw stellt die(se) Mannschaft entgegen: Neuer - Kimmich, Ginter, Hummels, Rüdiger, Gosens - Kroos, Gündogan - Havertz, Müller, Gnabry.

vor Beginn | Der Blick auf die Aufstellungen. Die Equipe Tricolore - wie sie in Deutschland gerne genannt wird, in Frankreich benutzt den Ausdruck kein Mensch - läuft mit dieser Formation auf: Lloris - Pavard, Varane, Kimpembe, Hernandez - Pogba, Kante, Rabiot - Mbappe, Griezmann, Benzema.

vor Beginn | Was für eine Gruppe! 15 Europameisterschaften gab es, alleine sechs Titel vereinigen die Teams aus Gruppe F auf sich. Was für eine Gruppe! Mit den beiden Finalisten des letzten Turniers, Frankreich und Portugal, dem amtierenden Weltmeister, Frankreich, dem amtierenden Europameister, Portugal, und dem immer noch amtierenden Nations-League-Sieger, wieder Portugal. Okay, Ungarn ist auch noch dabei. Zum Abschluss der ersten Spielrunde wirds großkalibrig. Als letzte Teams steigen Titelfavort Frankreich und Deutschland ins Turnier ein.

Vor Beginn |  Herzlich willkommen zum 1. Spieltag der Europameisterschaft 2020 in der Gruppe F zwischen Frankreich und Deutschland.

Frankreich vs. Deutschland heute live: Die EM 2021 (Europameisterschaft) im LIVE-TICKER - die Aufstellung

Das ist die Aufstellung von Frankreich:  Lloris - Pavard, Varane, Kimpembe, Hernandez - Kante - Pogba, Rabiot - Griezmann - Mbappe, Benzema

Die DFB-Elf bietet folgende Aufstellung auf:  Neuer - Ginter, Hummels, Rüdiger - Kimmich, Kroos, Gündogan, Gosens - Havertz, Müller - Gnabry

Frankreich vs. Deutschland live: Die EM 2021 (Europameisterschaft) im LIVE-TICKER - die Opta-Fakten vor der Partie heute

  • Dies ist die 6. Begegnung zwischen Frankreich und Deutschland bei Großereignissen, jedoch die erste in der Gruppenphase. Die bisherige Bilanz liest sich komplett ausgeglichen mit je 2 Siegen und einem Remis.
  • Das bisher einzige Duell zwischen Frankreich und Deutschland bei einer UEFA-Europameisterschaft war im Halbfinale 2016 – Frankreich gewann dank eines Doppelpacks von Antoine Griezmann mit 2-0.
  • Frankreich ist auf deutschem Boden seit 5 Spielen gegen das deutsche Nationalteam ungeschlagen (3 Siege, 2 Remis). Die bisher einzige Begegnung in München endete torlos (Allianz Arena, September 2018).
  • Frankreich ist zum 10. Mal bei einer UEFA-Europameisterschaft dabei. Es ist auch die 8. Teilnahme in Folge – das letzte Mal, dass die Franzosen eine EM-Endrunde verpassten, war 1988. Nur Deutschland und Spanien (je 3) gewannen mehr Europameisterschaften als Frankreich (2, 1984 und 2000).
  • Seit der Weltmeisterschaft 2014 gewann Frankreich 14 von 19 Spielen bei Großereignissen (WM und EM), mehr als jede andere europäische Nation über diesen Zeitraum und vor der Euro 2020 vor Belgien (13 Siege in 17 Spielen) und Deutschland (10 Siege in 16 Spielen).
  • Frankreichs einzige Niederlage im Eröffnungsspiel einer Europameisterschaft gab es 1960 beim ersten Turnier (4-5 gegen Jugoslawien); seither ist man in Eröffnungsspielen ungeschlagen (5 Siege, 3 Remis). Deutschland hat sein Eröffnungsspiel noch nie verloren (7 Siege, 5 Remis), zuletzt gab es 2004 keinen Sieg (1-1 gegen die Niederlande).
  • Deutschland nimmt zum 13. Mal an einer UEFA-Europameisterschaft teil, öfter als jedes andere Team. Die Deutschen haben die Trophäe 3-mal gewonnen, die meisten neben Spanien (3). Das Spiel gegen Frankreich wird auch Deutschlands 50. im Turnier sein, vor den Deutschen erreichte noch kein Team diese Marke.
  • Antoine Griezmann hat für das Nationalteam mehr Tore gegen Deutschland erzielt als gegen jede andere Nation (4). Er war auch an mehr Toren (14) direkt beteiligt als jeder andere europäische Spieler bei den letzten beiden Großereignissen: 10 Tore und 4 Assists in 14 Spielen bei der Euro 2016 und der Weltmeisterschaft 2018 zusammen.
  • Sollte Frankreichs Trainer Didier Deschamps bei der Euro 2020 den Pokal in die Höhe stemmen, wäre er der erste Mensch, der Welt- und Europameisterschaft als Spieler UND Trainer gewonnen hat. Mit seinem Amtsantritt im Juli 2012 ist er nach Joachim Löw (seit Juli 2006) der am zweitlängsten amtierende Cheftrainer unter den 24 Nationen bei der Euro 2020.
  • Nur zwei europäische Torhüter haben mehr Einsätze bei großen internationalen Turnieren absolviert als Manuel Neuer (27): Iker Casillas und Gianluigi Buffon (je 31).
  • Für Joachim Löw wird die Partie gegen Frankreich sein 18. Spiel als Trainer bei der UEFA Europameisterschaft sein, ein Rekord. Löw hat Deutschland bei 5 seiner 6 bisherigen Turniere ins Halbfinale geführt, die einzige Ausnahme war die WM 2018 (Ausscheiden in der Gruppenphase).

Frankreich vs. Deutschland live: Die EM 2021 (Europameisterschaft) heute live im TV und LIVE-STREAM? Alle Infos zur Übertragung

Frankreich vs. Deutschland heute ...

 
im TV  ZDF
im LIVE-STREAM  zdf.de / magentatv.de
LIVE-TICKER Goal
HIGHLIGHTS DAZN

Bei der Europameisterschaft wird heute in der Gruppe F gespielt.  In einem separaten Artikel auf unserer Seite erfahrt Ihr, wo das Duell zwischen Frankreich und Deutschland heute live im TV und LIVE-STREAM läuft .

Frankreich vs. Deutschland heute live: Die EM 2021 (Europameisterschaft) im LIVE-TICKER - der Vorbericht zur Partie - Startelf gegen Frankreich: Löw zieht Kimmich nach rechts - Havertz statt Sane

Bundestrainer Joachim Löw ordnet beim Kracher-Start in die EM gegen Weltmeister Frankreich alles dem Erfolg unter und "opfert" seinen Sechser Joshua Kimmich. Der Münchner wird gegen den Turnierfavoriten am Dienstag in München (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) rechts vor der Dreierkette erwartet.

Löw kündigte noch ein "abschließendes Gespräch" mit Kimmich an. Aber: "Er hat schon als junger Spieler eindrücklich bewiesen, dass er alle Positionen problemlos spielen kann."

Vor Kapitän Manuel Neuer sollen Rückkehrer Mats Hummels in der Zentrale sowie Matthias Ginter rechts und Antonio Rüdiger links das brandgefährliche französische Offensiv-Trio um Wunderknabe Kylian Mbappe stoppen. Flankenschutz bekommen sie von Kimmich sowie Turnier-Neuling Robin Gosens auf der linken Seite.

Toni Kroos und Ilkay Gündogan sollen im Mittelfeld die Räume dicht machen und für schnelles Umschaltspiel sorgen. Die Dreierreihe in der Offensive wird vom zweiten Rückkehrer Thomas Müller organisiert, der bei seiner dritten EM auf sein erstes Tor bei einer Europameisterschaft hofft. Neben ihm sollen sein Münchner Klubkollege Serge Gnabry und Kai Havertz stürmen, der den Vorzug vor Leroy Sane erhalten dürfte.

Leon Goretzka könnte etwas überraschend nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel schon im Kader stehen. "Er hat einen sehr guten Eindruck gemacht", sagte Löw. Nach dem Abschlusstraining werde man "besprechen, ob er dabei sein kann." In der Startelf werde Goretzka aber nicht stehen. Als Nummer zwei hinter Neuer ist Bernd Leno vorgesehen. Das könne sich aber in "jedem Spiel ändern", so der 61-Jährige.

Löw verspürt vor dem Turnierstart "Ehrgeiz und Tatendrang" bei seiner Mannschaft: "Jeder ist sehr hungrig nach Erfolg." Er selber verspüre "eine positive Anspannung". Innerlich sei er aber "sehr ruhig und gelassen".

Neuer forderte derweil, mit "breiter Brust" aufzutreten. "Wir haben Respekt, sehen uns aber nicht als Underdog. Wir wollen dieses Spiel in München gewinnen", sagte Neuer und betonte: "Wir sind bis in die Haarspitzen motiviert." Die Rückkehr von 14.000 Zuschauern empfindet er als "pure Freude". Er sei froh, "dass wir wie 2006 mit einem Spiel in München starten können." 

Quelle: SID

Frankreich vs. Deutschland heute live: Die EM 2021 (Europameisterschaft) im LIVE-TICKER - das Duell im Überblick

  • Partie:  Frankreich - Deutschland
  • Anpfiff: 21 Uhr
  • Ort:  Allianz Arena, München