News Spiele
Mit Video

Nach CR7-Abgang: Real-Star Sergio Ramos freut sich über Aufgabe als Elfmeterschütze

12:03 MEZ 05.02.19
Sergio Ramos Real Madrid Girona Copa del Rey 24012019
Seit Cristiano Ronaldo nicht mehr im Real-Trikot aufläuft, tritt Ramos die Elfmeter des Champions-League-Siegers. Das freut den Spanier.

Real Madrids Kapitän und Abwehrchef Sergio Ramos hat durchsickern lassen, dass er nach Cristiano Ronaldos Abgang zu Juventus Turin über die Verantwortung als neuer Elfmeterschütze sehr erfreut ist.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Ich habe mich dieser Rolle angenommen, als Cristiano gegangen ist. Und ich bin glücklich damit", sagte der spanische Abwehrspieler im Interview mit dem Medienunternehmen Antena 3.

Ronaldo verabschiedete sich im Juli 2018 nach drei gemeinsamen CL-Titeln mit Ramos für rund 100 Millionen Euro in Richtung Juventus Turin.

Sergio Ramos ein Fan des Panenka-Elfmeters

Im bisherigen Saisonverlauf netzte der 32-jährige Ramos in Pflichtspielen bereits zehnmal ein. Seine Strafstöße tritt der spanische Nationalspieler gerne in Panenka-Manier, mit einem Lupfer in die Tormitte.

"Das ist eine Möglichkeit, einen Elfmeter zu treten, aber ich will damit niemals einen Spieler verärgern", erklärte Ramos seine effizienteste Variante.

Barca, Atletico, Ajax: Real Madrid vor Endspielen im Februar

Für Real geht es in den kommenden Wochen ums Ganze, wenn zunächst am Mittwochabend das Hinspiel im Copa-del-Rey-Halbfinale beim FC Barcelona (21 Uhr im LIVE-TICKER) ansteht.

Auch Kapitän Ramos ist sich der Schwere der bevorstehenden Aufgaben bewusst: "Wir haben Barca, den Tabellenführer von LaLiga, im Pokal vor der Brust. Und dann kommt gleich darauf das Derby gegen Atletico in der Liga."

Für die Blancos, die in der Liga auf Tabellenplatz drei acht Punkte hinter den Blaugrana weilen, kommt es dann auch noch zum CL-Achtelfinale gegen den nicht zu unterschätzenden Eredivisie-Klub Ajax Amsterdam.