News Spiele
Bundesliga

Corentin Tolisso am Knie verletzt: Hoeneß äußert schlimmen Verdacht

18:06 MESZ 15.09.18
Corentin Tolisso Bayern Munchen
Corentin Tolisso musste im Spiel der Bayern gegen Leverkusen mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Uli Hoeneß hat einen schlimmen Verdacht.

Weltmeister Corentin Tolisso musste beim Bundesliga-Spiel von Bayern München gegen Bayer Leverkusen noch in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden, Präsident Uli Hoeneß äußerte im Anschluss an die Partie einen schlimmen Verdacht. Für Tolisso war in der 42. Minute der Kolumbianer James Rodriguez in die Begegnung gekommen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Es sieht nicht gut aus“, sagte Hoeneß zur Verletzung von Tolisso. Das Kreuzband sei wohl betroffen. Tolisso war bei einem Zweikampf im Mittelfeld heftig mit Leverkusens Angreifer Kevin Volland zusammengeprallt. Dabei verdrehte sich der 24-Jährige das Knie. Volland entschuldigte sich umgehend.

Corentin Tolisso erzielte gegen Bayer Leverkusen das Tor zum 1:1

Tolisso, der wenige Minuten zuvor sehenswert zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen hatte, blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen und konnte den Platz nur gestützt verlassen.

Der Mittelfeldspieler war nach der WM-Endrunde als letzter Bayern-Spieler ins Training eingestiegen und in dieser Saison nur zu zwei Kurzeinsätzen gekommen.

Der Mittelfeldspieler wäre nach Kingsley Coman der zweite Langzeitverletzte für die Mannschaft von Trainer Niko Kovac. die in der Champions League am Mittwoch bei Benfica in Lissabon ran muss.

Mehr zu Bayern München: