News Spiele
Mit Video

Cesc Fabregas erklärt Chelsea-Abgang und stichelt gegen Trainer Maurizio Sarri

21:55 MESZ 12.04.19
Cesc Fabregas Monaco 2019
Maurizio Sarri und Jorginho waren die Gründe für Cesc Fabregas' Abgang beim FC Chelsea. Das verriet er am Freitag auf einer Pressekonferenz.

Mittelfeldspieler Cesc Fabregas hätte seinen Vertrag beim FC Chelsea verlängern können, doch entschied sich auch wegen Trainer Maurizio Sarri dazu, die Blues in Richtung Monaco zu verlassen.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Ich hätte meinen Vertrag verlängern können und bei Chelsea bleiben können", machte der 31-jährige Mittelfeldregisseur auf einer Pressekonferenz klar. "Doch es kam ein neuer Trainer und brachte einen Spieler mit, der für ihn wie ein Sohn war."

Cesc Fabregas bei der AS Monaco gesetzt

Mit diesem "Sohn" bezieht sich Fabregas wohl auf den italienischen Nationalspieler Jorginho, der zusammen mit dem Coach im vergangenen Sommer von der SSC Neapel zu den Blues wechselte.

War Fabregas in der vergangenen Saison noch im zentralen Mittelfeld von Chelsea gesetzt, nahm Jorginho in der laufenden Spielzeit seinen Platz ein. Nach nur sechs Hinrundeneinsätzen in der Premier League verließ er die Londoner im Januar schließlich in Richtung Monaco.

Bei den Monegassen ist der 110-fache spanische Nationalspieler hingegen gesetzt. Seit Januar kommt er auf zwölf Einsätze für den Tabellen-17. der französischen Ligue 1.