FC Chelsea will trotz Achillessehnenrisses mit Bayern-Kandidat Callum Hudson-Odoi verlängern

Kommentare()
Um Callum Hudson-Odoi seine Wertschätzung auszudrücken, will Chelsea auch nach dessen Achillessehnenriss den Vertrag mit dem Spieler verlängern.

EXKLUSIV

Der englische Spitzenklub FC Chelsea will nach Informationen von Goal und SPOX den Vertrag von Supertalent Callum Hudson-Odoi auch nach dessen schwerer Verletzung an der Achillessehne verlängern.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Das Vertragsangebot soll ein wöchentliches Gehalt von rund 115.000 Euro für den Jung-Nationalspieler vorsehen, was einem jährlichen Salär von rund sechs Millionen Euro entspräche.

Bayern München: Hudson-Odoi steht bei Chelsea bis 2020 unter Vertrag

Der aktuelle Kontrakt des 18-jährigen Flügelflitzers bei den Blues läuft noch bis 2020, wobei der FC Bayern München als großer Interessent an Hudson-Odoi auftritt - dies bestätigte Hasan Salihamidzic Anfang des Jahres öffentlich.

Hudson-Odoi, der in den vergangenen Wochen unter Trainer Maurizio Sarri regelmäßig zum Einsatz kam, verletzte sich am Dienstagabend beim 2:2 der Blues gegen Burnley schwer und wird nun monatelang ausfallen.

Der Spieler selbst hatte zuletzt einen Wechsel an die Isar bevorzugt, auch wenn der deutsche Rekordmeister noch im Winter mit einem Angebot von rund 35 Millionen Euro abgeblitzt war.

Chelsea mit Transfersperre belegt

Aufgrund der Transfersperre für Chelsea, wobei der Klub aus London in den nächsten beiden Transferperioden keine Spieler verpflichten darf, will mit Hudson-Odoi aber unbedingt behalten.

Der 18-Jährige erlebte unter Trainer Maurizio Sarri zuletzt einen steilen Aufstieg und debütierte sogar für die Nationalmannschaft von England.

Hudson-Odoi dürfte mit dem Riss der Achillessehne rund sechs Monate ausfallen und könnte damit auch den Start in die kommende Saison verpassen.

Schließen