Bundestrainer Joachim Löw über Nichtnominierung von Jerome Boateng: "Keine Entscheidung von Dauer"

Kommentare()
Boateng wird für die anstehenden Länderspiele überraschend außen vor gelassen. Laut Jogi Löw ist dies jedoch keine dauerhafte Entscheidung.

Bundestrainer Joachim Löw hat dem langjährigen Abwehrchef Jerome Boateng erneut die Möglichkeit einer Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft in Aussicht gestellt. "Es ist keine Entscheidung von Dauer. Ich habe ihm gesagt, dass er eine Pause braucht, und sie ihm auch gegeben", sagte Löw am Samstag bei Sky, nachdem er den 2014er-Weltmeister nicht für die beiden letzten Länderspiele des Jahres gegen Russland am 15. November und vier Tage darauf in der Nations League gegen den Erzrivalen Niederlande nominiert hatte.

"Wir haben junge Spieler in der Abwehr, die jetzt mal ihre Chance bekommen. Wenn Jerome fit bleibt, ist er nach wie vor ein guter Spieler", sagte Löw über Boateng. Der Innenverteidiger von Meister Bayern München bestritt bislang 76 Länderspiele für Deutschland.

Joachim Löw: Mario Götze hat "noch nicht den Rhythmus"

Auch ein Comeback von Mario Götze von Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, der zuletzt am 14. November 2017 für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gespielt hat, schloss Löw nicht aus.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Der Torschütze des Siegtores im WM-Finale 2014 habe "noch nicht den Rhythmus", sagte der Bundestrainer: "Ich glaube, es käme im Moment zu früh. Wenn er längere Phasen hat, wo er regelmäßig spielt, wird er auch für uns wieder ein Thema sein."

Mehr zu Jerome Boateng und zum DFB-Team:

Nächster Artikel:
Vertrag über sechs Jahre: Manchester City vor Verlängerung mit Top-Talent Phil Foden
Nächster Artikel:
Kingsley Coman: Mannschaft des FC Bayern ist "ein bisschen in die Jahre gekommen"
Nächster Artikel:
Chelseas Mateo Kovacic stichelt gegen Liverpools Dejan Lovren
Nächster Artikel:
Jerome Boateng genervt von Lothar Matthäus: "Seit wann haben wir Experten? Ich kenne keinen"
Nächster Artikel:
Sandro Wagner vom FC Bayern im Interview: "Wir haben mit Abstand die beste Mannschaft in Deutschland"
Schließen