News Spiele
Mit Video

Atletico-Boss Gil Marin über möglichen Transfer von James: "Es hängt vom Real-Präsidenten ab"

08:27 MESZ 26.07.19
James Atletico Napoli
James Rodriguez ist ein Thema bei Atletico. Entscheidend dabei ist offenbar, was Real-Boss Florentino Perez plant.

Atletico Madrids Geschäftsführer Miguel Angel Gil Marin hat sich hoffnungsvoll zu einem möglichen Transfer von Mittelfeldstar James Rodriguez (Real Madrid) geäußert, gleichzeitig aber auch durchsickern lassen, dass ein Wechsel des Kolumbianers von vielen Faktoren abhängig ist.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich weiß, dass unser Trainer (Diego Simeone, Anm. d. Red.) ihn mag, dass James bei Real Madrid keine Zukunft sieht und dass auch Real will, dass er geht. Aber es müssen einfach viele Umstände passen, um das Ganze zu ermöglichen. Natürlich wäre es super für uns, aber es hängt auch vom Präsidenten von Real Madrid ab", verriet Marin im Gespräch mit ESPN .

James, der im vergangenen Sommer von einer zweijährigen Leihe beim FC Bayern München nach Madrid zurückkehrte, ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Klub.

Atletico-Boss Marin über James: "Viele Klubs wollen ihn"

"Mir ist bewusst, dass viele Klubs ihn gern hätten", so Gil Marin weiter. Der Mittelfeldspieler, mittlerweile 28 Jahre alt, wurde vor allen Dingen bei der SSC Neapel gehandelt, nun soll jedoch Reals Stadtrivale das Ruder in die Hand genommen haben und neuer Favorit auf einen Sommertransfer sein.

Für den 56-Jährigen steht fest, dass der Linksfuß den Kader der Rojiblancos nochmal qualitativ verstärken könnte: "Wenn man mit einem Spieler Gespräche führt, dann ist man sich auch sicher, dass dieser Qualitäten hat, die einem weiterhelfen. So ist es auch bei ihm."

In der vergangenen Saison lief der 28-Jährige in 20 Bundesligaspielen für den FC Bayern auf, erzielte sieben Tore und legte vier weitere Treffer vor. Sein Kontrakt bei Real läuft noch bis Sommer 2021.