Bericht: Atletico Madrid vor Verpflichtung von James Rodriguez

Kommentare()
Zuletzt galt Napoli als Favorit auf die Dienste von Real Madrids James Rodriguez. Nun könnte Atletico den 28-Jährigen Carlo Ancelotti wegschnappen.

Spaniens Vizemeister Atletico Madrid arbeitet offenbar ernsthaft an einer Verpflichtung von James Rodriguez vom ungeliebten Nachbarn Real Madrid. Das berichtet die Marca . So soll der zuletzt eher unwahrscheinliche Transfer mittlerweile Gestalt annehmen und laut vereinsnahen Quellen gar "kurz vor dem Abschluss" stehen.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Zuletzt sah es eigentlich danach aus, dass James zum SSC Neapel und seinem ehemaligen Trainer Carlo Ancelotti wechselt. Der Kolumbianer ist Ancelottis Wunschspieler, kürzlich erklärte jedoch Napoli-Präsident de Laurentiis, dass Forderungen der Königlichen für den 28-Jährigen überzogen seien .

James Rodriguez: Real Madrid fordert 42 Millionen Euro

Die Madrilenen möchten den Linksfuß angeblich so schnell wie möglich abgeben , die von Napoli angestrebte Leihe mit Kaufoption wird nicht angestrebt. Als Ablöse stehen rund 42 Millionen Euro im Raum. Bei einem Transfer zu Atleti könnte James nun zumindest in der Stadt bleiben, in der er zwischen 2014 und 2017 für Real spielte, ehe er für zwei Jahre zum FC Bayern ausgeliehen wurde.

Der deutsche Rekordmeister hatte im Juni darauf verzichtet, die Kaufoption für James zu ziehen. In 67 Pflichtspielen für die Bayern erzielte er 15 Tore und gab 20 Vorlagen. Während er mit den Ex-Bayern-Trainern Carlo Ancelotti und Jupp Heynckes gut zurechtkam, galt das Verhältnis zum jetzigen Chefcoach Niko Kovac als nicht störungsfrei.
 

Schließen