News Spiele
Argentinien

Argentinien: Interimstrainer Lionel Scaloni nominiert Mauro Icardi, Lautaro Martinez und Giovanni Simeone

09:22 MESZ 22.08.18
Mauro Icardi Argentina
Mauro Icardi, Lautaro Martinez und Giovanni Simeone sind im Kader der Albiceleste. Interimstrainer Scaloni betont, dass sie ihre Chance nutzen müssen.

Argentiniens Interimscoach Lionel Scaloni hat  Mauro Icardi Lautaro Martinez  (beide Inter Mailand ) sowie  Giovanni Simeone  ( AC Florenz ) für die anstehenden Freundschaftsspiele gegen Guatemala und Kolumbien nominiert. 

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

“Mit Mauro, Lautaro und Goivanni haben wir drei qualitativ hochwertige Stürmer im Kader”, sagte Scaloni auf einer Pressekonferenz.  

Scaloni: "Die Jungs müssen ihre Chance nutzen"

Speziell Icardi wird nach der Nichtberücksichtigung für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland das zeigen wollen, das er seit Jahren auch bei Inter unter Beweis stellt. “Mauro hat in den letzten Jahren auf allerhöchstem Niveau performt”, so Scaloni weiter. “Jetzt ist es an der Zeit für die Jungs, ihre Chance zu nutzen und das Maximum herauszuholen”, ergänzte er. 

 

Dass trotz viel Konkurrenz im Sturmzentrum der Albiceleste jeder dieser Spieler eine langfristige Chance darauf hat nominiert zu werden, ist nicht undenkbar. “Diese drei sind jetzt hier und wenn sie sich gut schlagen, warum sollten sie in Zukunft dann nicht auch hier bei uns sein?”, betonte der Nachfolger von Jorge Sampaoli.  

Bei der WM schied Argentinien im Achtelfinale gegen den späteren Weltmeister Frankreich aus. Daraufhin gab unter anderem Kapitän Lionel Messi bekannt, auf unbestimmte Zeit nicht mehr für sein Land auflaufen zu wollen .  

Mehr zu Argentinien: