Leipzig leiht Angelino erneut von Manchester City aus: "Mindestens eine weitere Saison" bei RB

Zuletzt aktualisiert

RB Leipzig leiht Linksverteidiger Angelino erneut von Manchester City aus. Wie der Bundesligist am Dienstagabend offiziell mitteilte, bleibt der 23-Jährige "mindestens für eine weitere Saison".

Nach Ablauf der erneuten Leihe im Sommer 2021 hat RB dann eine Kaufoption. Wird diese gezogen, unterschreibt Angelino in Leipzig einen Vertrag bis 2025.

Angelino hatte bei RB Leipzig in der Rückrunde überzeugt

Angelino würde Leipzig dann einem Bericht des kicker zufolge insgesamt rund 20 Millionen Euro kosten. Bei der Kaufoption soll es sich laut Medienberichten sogar um eine Kaufpflicht handeln. Diese wird nach Angaben der Bild aktiviert, sobald Angelino kommende Saison mindestens zwölf Pflichtspiele absolviert hat, fünf davon in der Rückrunde.

Im Januar hatte Leipzig den Spanier erstmals von City ausgeliehen. In der Rückrunde kam Angelino dann auf 18 Einsätze (ein Tor, fünf Vorlagen) für das Team von Trainer Julian Nagelsmann.

Angelino war einst mit 16 von Deportivo La Coruna in den Nachwuchs der Cityzens gewechselt. Einen Stammplatz in der ersten Mannschaft konnte er sich seither nie erobern, vor dem Wechsel nach Leipzig war er bereits fünf weitere Male verliehen worden: Zunächst an New York City FC in die MLS, dann an Girona und Mallorca in Spanien sowie Breda und Eindhoven in den Niederlanden.