GoalSCOUT: Ajax-Talent Ryan Gravenberch - die Schlange von Amsterdam

Zuletzt aktualisiert
Kommentare()
Getty/Proshots/Goal
Er ist 15 Jahre alt und sorgt in der Ajax-U19 für Furore: Ryan Gravenberch ist in Amsterdam der Mann der Zukunft und der GoalSCOUT stellt ihn vor.


GoalSCOUT

Jedes Jahr an Ostern reisen die Scouts der besten Klubs der Welt nach Amsterdam. Ein Wochenende lang haben sie dort die Chance, die talentiertesten jungen Spieler an einem Ort unter die Lupe zu nehmen. Der Future Cup wird seit Jahren an jenem Wochenende ausgetragen, acht der namhaftesten Klubs nehmen mit ihren U17-Teams teil.

Van La Parra und Wijnaldum: Boatengs auf niederländisch

Oft gewinnt Ajax das eigene Turnier, auch Arsenal oder der RSC Anderlecht durften sich in die Siegerliste eintragen und einige Stars von heute sorgten auch schon auf der Anlage der berühmten Ajax-Talentschmiede De Toekomst für Furore: Mathijs de Ligt, Abdelhak Nouri, Dennis Praet oder Davy Klassen wurden als beste Spieler ausgezeichnet.

Der jüngste Spieler war der Beste

Beim Turniersieger 2017 gab es eigentlich keine große Überraschung: Ajax gewann den Future Cup zum vierten Mal. Man schlug unter anderem Liverpool und Juventus, im Finale besiegte die U17 des niederländischen Rekordmeisters den FC Bayern mit 2:0. Während der Triumph des Gastgebers wenig verblüffte, gab es da einen Spieler, den vorher kaum jemand kannte – dessen Name aber nun in allen Notizbüchern der Scouts mit einem dicken Ausrufezeichen versehen auftauchte: Ryan Gravenberch.

GFX Quote Ryan Gravenberch German

Der Mittelfeldspieler, der die Rückennummer 8 trug, lieferte beeindruckende Vorstellungen ab. Er ordnete das Amsterdamer Spiel mit klugen Pässen, demonstrierte Stärken in der Balleroberung und glänzte gegen Juventus als eiskalter Torschütze. Gravenberch wurde zum Spieler des Turniers gekürt – obwohl er mit erst 14 Jahren der jüngste Spieler der Veranstaltung war!

Dieser Gravenberch, da waren sich die Zuschauer einig, den sollte man in der Zukunft auf dem Zettel haben. Er ist physisch deutlich weiter als Gleichaltrige. Mittlerweile ist er 15 Jahre alt und spielt seit dem vergangenen Herbst für die Ajax-U19. Im Oktober debütierte er in der Youth League gegen Hammarby und erzielte sofort einen Treffer. Er ist damit der jüngste Torschütze im wichtigsten Nachwuchswettbewerb der UEFA. "Es war toll", schwärmte der Teenager: "Ich habe mein Debüt gegeben und gleich ein Tor erzielt. Ein ganz besonderer Moment."

Gravenberch gilt also längst als großes Zukunftsversprechen in Amsterdam. Das weiß auch Goals Ajax-Experte Aaron Golub: "Er ist ein extrem vielversprechendes Talent. Er ist noch immer 15 Jahre alt und spielt in der U19. So etwas kommt nicht häufig vor. Die Erwartungen an ihn sind hoch."

Gravenberch mag Iniesta und Frenkie de Jong

Zu Ajax kam Gravenberch im Alter von acht Jahren. Er hatte zuvor beim kleinen Nachbarn AVV Zeeburgia gespielt. Ein unterklassiger Verein aus Amsterdam, der aber für seine hervorragende Jugendarbeit bekannt ist. Unter anderem machten hier Timothy Fosu-Mensah, Adam Maher, Luciano Narsingh und Kenny Tete ihre ersten Schritte als Fußballer.

2010 wechselte Ryan Gravenberch zu Ajax, sein älterer Bruder Danzell hatte dort ebenfalls in der Jugend gekickt. Von einem offensiven Mittelfeldmann entwickelte sich der technisch extrem beschlagene Rechtsfuß zu einem Spielgestalter, der in der Zentrale zuhause ist und von dort das Spiel seiner Mannschaft dirigiert. Seine Übersicht ist gut und er paart sie mit Dribbelstärke und einem Schuss Kreativität.

Mit dieser Spielweise erinnert er an Manchester Uniteds Paul Pogba. Ein Vergleich, den er auch selbst anstrebt, wenn er seinen Stil beschreiben soll. So sagte er nach seinen Auftritten beim Future Cup: "Ich bin eine Art Schlange, schmal, aber krieche überall durch. Von Paul Pogba kann ich viel lernen, er ist auch so eine Schlange. Außerdem schaue ich gerne Andres Iniesta und Frenkie de Jong zu. Sie sind in meinen Augen gute Fußballer."

 

..

Ein Beitrag geteilt von Ryan Gravenberch (@ryanjiro_) am

In der Ajax-U19 kommt 'die Schlange' immer häufiger zum Einsatz, hat insgesamt zehn Pflichtspiele absolviert. Seit dem vergangenen Oktober ist er außerdem niederländischer U16-Nationalspieler. Dass er es meist mit Gegnern zu tun hat, die zwei oder drei Jahre älter sind, stört ihn nicht: "Eigentlich ist es nicht normal, oder? Aber für mich spielt es keine Rolle, wie alt sie sind. Ich versuche, so gut wie möglich zu spielen. Wenn du gut spielst, bist du alt genug."

"Am liebsten würde ich beim FC Barcelona spielen"

Gravenberch ist ein harter Arbeiter, der sein großes Ziel vor Augen hat: das Debüt bei den Profis. Auch einen Zeitrahmen hat er sich dabei schon gesetzt: "Innerhalb der nächsten zwei Jahre will ich zur ersten Mannschaft gehören."

Damit ist auch klar, dass mögliche Interessenten aktuell keine Chance haben, das Kronjuwel aus dem Ajax-Nachwuchs abzuwerben. Und dies, obwohl Gravenberch noch keinen Profivertrag unterschrieben hat. Aktuell ist das wegen seines Alters nämlich nicht möglich. Dennoch gibt es bereits eine Einigung mit seinem Verein. Am 15. Juni, dem Tag seines 16. Geburtstags, wird er einen Kontrakt unterschreiben, der ihn bis 2021 an Ajax bindet.

GFX Gravenberch

Geht seine Entwicklung ähnlich rasant weiter, werden aber die Lockrufe aus dem Ausland immer lauter werden, das ist klar. Gravenberch hat dabei drei Klubs, die ihm gut gefallen, und einen, der ihn besonders reizt: "Bei FIFA wähle ich oft Real Madrid oder Manchester United, aber am liebsten würde ich beim FC Barcelona spielen."

Angesichts seines jetzigen Leistungsstands ist das kein verwegenes Ziel. Und wer weiß, vielleicht steht sein Name ja schon im Notizbuch eines Barca-Scouts. Falls dieser letztes Jahr an Ostern beim Future Cup war, dann ist das ganz sicher so.

Nächster Artikel:
Champions League, Achtelfinale: Wann spielt Schalke 04 gegen Manchester City?
Nächster Artikel:
Champions League, Achtelfinale: Wann spielt der BVB (Borussia Dortmund) gegen Tottenham Hotspur?
Nächster Artikel:
Champions League, Achtelfinale: Wann spielt der FC Bayern gegen den FC Liverpool?
Nächster Artikel:
Die Auslosung zum Achtelfinale der Champions League 2018/19 und zum Sechzehntelfinale der Europa League im TICKER zum Nachlesen
Nächster Artikel:
Europa League: Eintracht Frankfurt trifft in der Zwischenrunde auf Schachtjor Donezk - Leverkusen muss nach Krasnodar
Schließen