Bericht: Ajax Amsterdam ist an Quincy Promes vom FC Sevilla interessiert

Kommentare()
Ajax Amsterdam steht im Sommer vor einem Umbau. Angeblich könnte Quincy Promes vom FC Sevilla dabei eine wichtige Rolle einnehmen.

Der niederländische Doublesieger Ajax Amsterdam ist an einer Verpflichtung von Angreifer Quincy Promes vom FC Sevilla interessiert. Das meldet die andalusische Sportzeitung Estadio Deportivo. In Amsterdams Offensive ist mit weiteren Abgängen zu rechnen, Promes wäre ein namhafter Ersatz.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Um ihn zu Ajax zu locken wäre allerdings eine hohe Ablösesumme fällig. Sevilla zahlte 2018 bei seiner Verpflichtung von Spartak Moskau rund 21 Millionen Euro und Promes' Marktwert ist seitdem nicht gesunken. Sein Vertrag läuft bis 2023. Nach mehreren Abgängen und hohen Preisgeldern aus Liga und Champions League könnte Ajax allerdings auch eine hohe Ablöse stemmen.

Ajax: Quincy Promes steht beim FC Sevilla bis 2023 unter Vertrag

In Amsterdam stehen nach einer erfolgreichen Saison größere Umbauarbeiten im Kader von Erik ten Hag an. So ist der Transfer von Frenkie de Jong zum FC Barcelona bereits fix und mit Matthijs de Ligt, David Neres, Dusan Tadic oder Hakim Ziyech könnten weitere Starspieler den Verein im Sommer verlassen.

Auf der anderen Seite käme mit Quincy Promes ein gestandener niederländischer Nationalspieler (36 Einsätze für die Elftal) mit internationaler Erfahrung zurück in die Eredivsie.

Promes, der aus der Ajax-Jugend stammt und bei Twente Enschede seinen Durchbruch schaffte, hat eine ordentliche erste Spielzeit in Sevilla hinter sich. Er etablierte sich nach holprigem Start und bestritt in der abgelaufenen Spielzeit 56 Partien für die Andalusier. Er brachte es dabei auf fünf Tore und zehn Assists.

Schließen