Fenerbahce trennt sich von Trainer Aykut Kocaman - kommt nun Phillip Cocu?

TeilenSchließen Kommentare
Fenerbahce will ein "neues Kapitel im Trainerbereich aufschlagen" und entlasst Aykut Kocaman. Nachfolger könnte Phillip Cocu aus Eindhoven werden.

Der türkische Spitzenklub Fenerbahce Istanbul hat sich von Trainer Aykut Kocaman getrennt. Beide Parteien einigten sich auf eine Auflösung des aktuellen Vertrags.

"Ich möchte mich bei Herrn Aykut Kocaman im Namen des ganzen Klubs für seine für den Klub geleistete Arbeit herzlichst bedanken", erklärte Präsident Ali Koc in einem Statement.

Erste Gespräche mit PSV-Coach Cocu?

Nach internen Gesprächen und Beurteilung der aktuellen Situation sei man am Sonntagabend zu dem Entschluss gekommen, ein "neues Kapitel im Trainerbereich aufschlagen zu wollen".

Gerüchten des Eindhovens Dagblad zufolge könnte PSV-Coach Phillip Cocu der Nachfolger werden. Demnach haben bereits erste Gespräche stattgefunden, eine Einigung ist in Reichweite.

Mehr zu Fenerbahce:

Nächster Artikel:
Atletico-Präsident Enrique Cerezo: Gibt keine Angebote für Torhüter Jan Oblak
Nächster Artikel:
TSG 1899 Hoffenheim: Trainer Julian Nagelsmann will Apps für Auswechslungen verwenden
Nächster Artikel:
Elfmeter im WM-Finale 2018 sorgt für Diskussionen: Ex-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer schlägt Regel-Revolution vor
Nächster Artikel:
Jürgen Klopp über Erdogan-Affäre um Mesut Özil und Ilkay Gündogan: "Am besten mal den Mund halten“
Nächster Artikel:
Juventus Turin dank Cristiano Ronaldo auf Höhenflug an der Börse
Schließen

Wir verwenden Cookies, um für ein optimales Online-Erlebnis zu sorgen. Indem Du unsere Webseite besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies im Rahmen der Datenschutzerklärung zu.

Mehr zeigen Akzeptieren