Zlatan Ibrahimovic gibt Jugendlichen zu Statuen-Enthüllung schulfrei

Kommentare()
Zlatan Ibrahimovic wird im schwedischen Malmö mit einer Statue geehrt und hat deshalb direkt mal allen Jugendlichen schulfrei gegeben.

Eine bronzene Statue für eine goldene Karriere, dazu "schulfrei" für alle Kinder in Malmö: Der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic hat am Dienstag in seiner Heimatstadt im Beisein von rund 1000 Fans eine 2,70 m große Statue seiner selbst enthüllt - für die rege Anteilnahme der Öffentlichkeit hatte "Ibra" dabei selbst gesorgt.

"Zlatan gibt allen Jugendlichen der Schulen in Malmö frei, um an der Zeremonie teilzunehmen", hatte der 38 Jahre alte Stürmer am Montag getwittert. Schulkommunalrat Sara Wettergren stellte in der Zeitung Sydsvenskan daraufhin klar, dass dieser Tweet nicht als offizielle Entschuldigung gelte. Allerdings äußerte sie Verständnis für Blaumacher: Es sei "etwas Besonderes", wenn der weltbekannte Stürmer in die Stadt zurückkehre.

Zlatan Ibrahimovic mit 116 Spielen für Schweden

Bei der Einweihung des rund 500 kg schweren Kunstwerks von Bildhauer Peter Linde erklärte Ibrahimovic, der nach Stationen wie dem FC Barcelona, Juventus Turin oder Inter Mailand seine große Karriere in den USA bei Los Angeles Galaxy ausklingen lässt, in typischer Manier: "Manche Spieler kriegen Trophäen, einige andere kriegen Statuen. Und einige kriegen beides."

Ibrahimovic hatte seine Karriere 1999 bei Malmö FF begonnen. Für Schweden lief er in 116 Spielen auf und erzielte dabei 62 Tore

Schließen