News Spiele
Mit Video

Zu teuer: Als Zlatan Ibrahimovic 2001 beinahe beim FC Bayern landete

19:12 MEZ 01.11.19
ONLY GERMANY Zlatan Ibrahimovic Ajax 2001
Zlatan Ibrahimovic verließ Malmö 2001 in Richtung Ajax und startete dort seine Weltkarriere. Auch der FC Bayern war seinerzeit am Schweden dran.

Im Jahr 2001 war ein gewisser Zlatan Ibrahimovic eines der begehrtesten Sturmtalente in Europa. Die Topklubs standen Schlange beim schwedischen Vorzeigeverein Malmö FF, dem damaligen Team des späteren Superstars - und auch der FC Bayern München klopfte an.

Erlebe die Bundesliga live auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Der Schwede Björn Andersson, von 1995 bis 2009 Jugendtrainer und Nachwuchskoordinator bei den Bayern, bestätigte das schon 2017 dem schwedischen Online-Portal fotbollskanalen. Malmös Ablöseforderung in Höhe von rund acht Millionen Euro sei dem deutschen Rekordmeister aber zu hoch gewesen.

Bayern wollte keine acht Millionen Euro für Zlatan Ibrahimovic zahlen

"Bayern sagte: 'So viel Geld zahlen wir nicht für einen Jugendspieler‘", verriet Andersson. Ibrahimovic war seinerzeit erst 19 Jahre alt und hatte lediglich einige Erstligaspiele in Schweden vorzuweisen. Statt zu den Bayern zog es den mittlerweile 38-Jährigen, der später noch für Inter, Milan, Juventus, Barca, PSG und Manchester United spielen sollte, im Sommer 2001 zu Ajax Amsterdam.

Der FCB investierte sein Geld seinerzeit schließlich lieber in den bereits in der Bundesliga etablierten Claudio Pizarro, eiste den Peruaner für 8,2 Millionen Euro von Werder Bremen los.