VIDEO: Xabi Alonsos schönste Karriere-Tore

Kommentare()
Getty Images
Der Spanier hat alles gewonnen, was man gewinnen kann. Teilweise konnte der Mittelfeldmann mit Traumtoren zu den Erfolgen beitragen.

In seiner Karriere zog es Xabi Alonso von seinem Jugendklub Real Sociedad über den FC Liverpool zu Real Madrid und schlussendlich zum FC Bayern München. Bei allen Vereinen war der Spanier ein Schlüsselspieler und konnte mit seinem Spielverständnis zu vielen Erfolgen auf Vereins- und Nationalmannschaftsebene beitragen.

Bevor der Weltmeister von 2010 am Samstag mit dem Bundesliga-Spiel gegen Freiburg seine Karriere mit 35 Jahren beendet, wirft Goal einen Blick auf die schönsten Tore von Xabi Alonso in seiner fußballerischen Laufbahn.

Qualitäten bewies der Mittelfeld-Akteur bereits im Dress seines Ziehklubs Real Sociedad San Sebastian. Der Routinier absolvierte zwischen 2000 und 2004 72 Spiele für die Basken, wobei er sechsmal treffen konnte. Sein Volley-Tor gegen Valencia sticht dabei besonders heraus.

Nachdem Alonso durch gute Leistungen in LaLiga auf sich aufmerksam machte, klopfte der FC Liverpool an seine Tür und verpflichtete Alonso für etwa 16 Millionen Euro. Bei den Reds verbrachte der Rechtsfuß fünf Jahre und spielte sich in das Herz der Fans, nachdem er in seiner ersten Saison den Champions-League-Titel an die Merseyside holte. Auch in England konnte der Spanier einige schöne Treffer verbuchen.

Die Kunde um einen neuen Mittelfeld-Star aus Spanien sprach sich in der Fußball-Welt herum und so dauerte es nicht lange, bis Real Madrid höchstpersönlich um die Unterschrift des Defensivmanns buhlte. Schließlich entschied sich Alonso 2009 zu einem Wechsel in das weiße Dress der Königlichen und setzte dort seine Traum-Karriere fort. Auch in der spanischen Hauptstadt machte der Spanien-Star Buden - wie gewohnt, besonders oft aus der Distanz.

Schließlich, nach einer weiteren Champions-League-Trophäe und einem spanischen Meistertitel, ließ sich Xabi Alonso 2014 in München nieder, wo er seine Karriere beenden wird. Nach zwei Saisons und 114 Spielen für den deutschen Rekordmeister wirft der Torero sein Tuch. Natürlich nicht, ohne uns schmackhafte Häppchen aus seinem Tore-Repertoire zu hinterlassen.

Schließen