VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln 1:1 (1:1) - Die Bundesliga im TICKER zum Nachlesen

Kommentare()
Stuttgart Köln 2020
Getty Images / Thomas Kienzle
Zum Auftakt des 5. Spieltags in der Bundesliga gibt es ein 1:1 zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Köln. Das Duell hier im TICKER zum Nachlesen.

Trotz eines Blitztreffers muss Aufsteiger VfB Stuttgart weiter auf den ersten Heimsieg in der Bundesliga warten. Nach dem frühen Tor von Orel Mangala (1.) reichte es für die Schwaben nur zu einem 1:1 (1:1) gegen den schwach in die Saison gestarteten 1. FC Köln

VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln jetzt im Re-Live auf DAZN schauen! Hier gibt's einen Monat kostenlos

Auch für die Rheinländer, denen Sebastian Andersson (31., Foulelfmeter) das zweite Unentschieden nacheinander bescherte, war das Resultat unbefriedigend: Seit dem 6. März und nunmehr 15 Ligaspielen warten sie auf einen Sieg.

Das Spiel begann mit zwei Paukenschlägen. Es dauerte nur 24 Sekunden, da lag der Ball schon im Netz hinter Kölns Torhüter Timo Horn. Nach einem schönen ersten Angriff über Gonzalo Castro und Daniel Didavi legte Sasa Kalajdzic auf Mangala ab, der aus 17 Metern präzise ins linke obere Toreck vollendete. Nur zwei Minuten später zitterte an gleicher Stelle nach einem Freistoß von Didavi zum Glück für die Gäste nur die Latte (3.). Die unsortierten Kölner wirkten eingeschüchtert - aber nicht allzu lange.

Blitzstart des VfB Stuttgart, dann kommt Köln aber besser ins Spiel

Nach zehn Minuten brachten die Kölner den bis dahin extrem aggressiven VfB mit frühem Anlaufen wiederholt in Bedrängnis. Trainer Markus Gisdol reagierte zusätzlich mit einem defensiven Wechsel: Bereits nach einer guten Viertelstunde brachte er Dimitrios Limnios für den bereits mit Gelb belasteten Kingsley Ehizibue. Den Kölner Ausgleich ermöglichte Atakan Karazor: Dessen Ziehen am Trikot von Andersson bestrafte Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) - der Gefoulte verwandelte den Elfmeter sicher.

Der Ausgleich verunsicherte nun den VfB. Die Abwehr wirkte bisweilen fahrig, wenn sie von den Kölnern unter Druck gesetzt wurde. Hinzu kam, dass Verteidiger Marc-Oliver Kempf verletzt vom Platz musste (31.). Gegen Ende der ersten Halbzeit fing sich Stuttgart dann jedoch wieder und hätte abermals in Führung gehen können: Tanguy Coulibaly scheiterte nach schönem Zuspiel von Kalajdzic aber an Horn, der beim Heber des Franzosen gerade noch die Hände hochreißen konnte (45.).

Goal 50 enthüllt: Die 50 besten Fußballer der Welt

Das Spiel blieb abwechslungsreich. Beide Mannschaften suchten ihre Chancen, bekamen sie auch hin und wieder, machten sich aber viele gute Ansätze durch Ungenauigkeiten im Spielaufbau immer wieder zunichte. Darko Churlinov (78.) traf für den VfB noch den Pfosten, stand dabei aber im Abseits.

VfB Stuttgart - 1. FC Köln | 1:1 (1:1)
Tore: 1:0 Mangala (1.), 1:1 Andersson (23., Elfmeter) -

Aufstellung VfB

Kobel - Stenzel, Kempf (34. Kaminski), Karazor - Wamangituka (57. Massimo), Endo, Mangala, Coulibaly (56. Gonzalez)- Castro, Didavi (74. Klement) - Kalajdzic (74. Churlinov)

-

Aufstellung Köln

T. Horn - Ehizibue (16. Limnios), Czichos, Bornauw, J. Horn (82. Katterbach) - Skhiri, Rexhbecaj - Wolf, Duda (81. Özcan), Jakobs - Andersson (70. Modeste)

-

Gelbe Karten: Wamangituka, Karazor (VfB) - Ehizibue, Jakobs, Duda, Skhiri, Özcan (Köln)

-


Schlusspfiff | Der VfB Stuttgart hatte zwar 58 Prozent mehr Ballbesitz, aber insgesamt ist der Punkt für den FC dennoch verdient. Nach Torschüssen lag Köln sogar 15:9 in Front. Nach dem Raketenstart des VfB benötigte der FC zwar einen Elfmeter, war dann aber im Spiel. Chancen gab es im Anschluss auf beiden Seiten, auch wenn hundertprozentige Mangelware waren. Coulibaly und Andersson ließen jeweils die besten Gelegenheitein ihrer Teams aus und so blieb es beim gerechten 1:1.

Schlusspfiff | Und das war's! Der VfB Stuttgart und der 1. FC Köln trennen sich im Freitagabendspiel der Bundesliga mit 1:1 (1:1). Ein Unentschieden, das letztlich wohl so in Ordnung geht.

Schlusspfiff | VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln 1:1 (1:1) - Tore: 1:0 Mangala (1.), 1:1 Andersson (23., Elfmeter)

90.+1 | Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt. Bornauw kommt nach einer Ecke noch einmal zum Kopfball, der geht aus guter Position aber links vorbei.

90. Minute | Marius Wolf mit einer sehr starken Aktion in der Defensive. Erst entschärft er einen weiten Ball unter Druck mit einer perfekten Ballannahme, dann lässt er Klement noch ins leere Grätschen. Der lange Ball auf Jakobs kommt dann aber nicht an.

88. Minute | VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln im TICKER - Gelbe Karte für Özcan (Köln)

87. Minute | Marius Wolf mit einer weiten Flanke von der rechten Seite. Jakobs kommt aus acht Metern zum Abschluss, aber mit seinem schwächeren rechten Fuß schießt er den Ball fast aufs Stadiondach.

86. Minute | Etwas zufällig fällt Özcan der Ball vor die Füße, aber der Abschluss aus 18 Metern geht deutlich rechts am Tor vorbei.

84. Minute | Castro bringt einen Freistoß von der rechten Seite ins Zentrum, aber da kommt kein Stuttgarter heran.

82. Minute | Auch Markus Gisdol wechselt jetzt doppelt. Salih Özcan kommt für Ondrej Duda ... und Noah Katterbach ersetzt den angeschlagenen Jannes Horn.

82. Minute | Stuttgart gegen 1. FC Köln live - Wechsel bei Köln: Katterbach kommt für J. Horn

81. Minute | VfB Stuttgart vs. Köln im LIVE-TICKER - Wechsel beim FC: Özcan kommt für Duda

80. Minute | Jakobs mit einem starken Dribbling über die linke Seite, das Atakan Karazor nur mit einem Foul stoppen kann. Gelb!

80. Minute | VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln im TICKER - Gelbe Karte für Karazor (Stuttgart)

78. Minute | Churlinov leitet einen scharfen Flachpass direkt in den Lauf von Gonzalez weiter, der aus halbrechter Position auf Horn zuläuft. Der Argentinier schlenzt am Kölner Torhüter vorbei, scheitert aber am linken Pfosten. Die Stadionregie hat den Ball wohl schon drin gesehen, denn es ertönt lautstark die Tormusik. Zu allem Überfluss ist aber auch die Fahne oben. Eine sehr knappe Entscheidung.

77. Minute | Klement will eine Ecke von der rechten Seite ins Zentrum bringen, rutscht dabei aber weg und die Hereingabe misslingt völlig. Im leeren Stadion hört man den Fluch des VfB-Spielers sehr deutlich.

75. Minute | Wieder ein Doppelwechsel beim VfB. Diesmal kommen zwei frische Offensivkräfte. Phillipp Klement übernimmt für Daniel Didavi ...und Darko Churlinov für Sasa Kalajdzic.

74. Minute | Stuttgart gegen Köln im LIVE-TICKER - Auswechslung beim VfB: Klement kommt für Didavi

74. Minute | VfB Stuttgart vs. Köln live - Auswechslung bei Stuttgart: Churlinov kommt für Kalajdzic

73. Minute | Didavi bringt den anschließenden Freistoß aus halblinker Position ins Zentrum, aber Endo köpft deutlich über das Tor.

72. Minute | Ellyes Skhiri mit einem taktischen Foul an Endo und der nächsten Gelben Karte.

72. Minute | VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln live im TICKER - Gelbe Karte für Skhiri (Köln)

71. Minute | Sebastian Andersson hat extrem viel gearbeitet und hat jetzt Feierabend. Für ihn soll jetzt Anthony Modeste für Tore sorgen.

70. Minute | Didavi bringt einen Freistoß von der linken Seite ins Zentrum, aber Karazor kommt am langen Pfosten nicht kontrolliert zum Abschluss. Abstoß!

70. Minute | VfB Stuttgart vs. Köln live - Auswechslung beim FC: Modeste kommt für Andersson

68. Minute | Ondrej Duda verhindert die schnelle Ausführung eines Freistoßes und wird verwarnt.

68. Minute | VfB Stuttgart - 1. FC Köln im LIVE-TICKER - Gelbe Karte für Duda (Köln)

65. Minute | Gonzalez bleibt Linksaußen an Limnios hängen und dann geht es beim FC schnell. Duda nimmt Jakobs auf der linken Seite mit, der gegen Stenzel auch zur Flanke kommt, die kann Karazor aber klären.

63. Minute | Gonzalez lässt Wolf auf der linken Seite stehen, aber die Hereingabe kann Jannes Horn per Kopf klären.

61. Minute | Keine Mínute später macht es Jakobs deutlich besser und spielt diesmal von der linken Seite flach an den Sechzehner zurück. Rexhbecaj zieht sofort mit links ab und der geht nur Zentimeter rechts am Tor vorbei.

60. Minute |  Guter Angriff des FC, aber am Ende steht eine Flanke von Jakobs hinter das Tor.

57. Minute | VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln live im TICKER - Auswechslung bei Stuttgart: Massimo kommt für Wamangituka

56. Minute | VfB Stuttgart gegen Köln im LIVE-TICKER - Auswechslung bei Stuttgart: Gonzalez kommt für Coulibaly

56. Minute | Gute Freistoßposition für den VfB, aber Didavi setzt ihn diesmal aus gut 20 Metern harmlos rechts am Tor vorbei.

55. Minute | VfB Stuttgart - 1. FC Köln live: Gelbe Karte für Jakobs (Köln)

55. Minute | Limnios macht ordentlich Alarm auf dem rechten Flügel und kommt wieder zur Flanke. Karazor ist gerade noch vor Andersson am Ball, aber Jakobs kommt am langen Pfosten noch heran, der Kopfball geht aber links vorbei.

GERMANY ONLY: ATAKAN KARAZOR STUTTGART ELVIS REXHBECAJ KÖLN GERMAN BUNDESLIGA 23102020 Bild: Imago Images / Jan Huebner

53. Minute | Fast das 2:1 für den FC! Limnios jagt auf der rechten Seite einem Steilpass hinterher und spielt dann flach in die Mitte. Andersson taucht frei vor Kobel auf und will den VfB-Keeper tunneln. Der bekommt aber gerade noch die Beine zusammen.

51. Minute | Silas Wamangituka sieht nach einer rüderen Grätsche gegen Jannes Horn die Gelbe Karte.

51. Minute | VfB Stuttgart - 1. FC Köln: Gelbe Karte für Wamangituka (Stuttgart)

50. Minute | Stuttgart ist zu Beginn der zweite Hälfte deutlich ballsicherer als der FC und kommt nach der Pause auf 65 Prozent Ballbesitz. In der ersten Hälfte waren es 56 Prozent.

49. Minute | Endo mit einem guten Diagonalball auf die rechte Seite, aber Wamangituka braucht dann etwas zu lange und der Angriff versandet.

48. Minute | Bei beiden Mannschaften hat es in der Pause übrigens keine Wechsel gegeben.

46. Minute | Weiter geht's! Alles offen - gelingt dem VfB wieder ein Blitzstart?

Halbzeit | Der VfB ging mit dem ersten Angriff des Spiels in Führung und spielte dann dominat weiter. Nach 15 Minuten konnte der FC sich aber ein wenig stabilisieren und die Partie wurde ausgeglichener. Praktisch aus dem Nichts gab es dann den berechtigten Elfmeter und anschließend verdienten sich die Gäste den Ausgleich redlich. Kurz vor der Pause vergab Coulibaly frei vor Horn allerdings eine mögliche VfB-Führung. Das Spiel verspricht viel Spannung in Halbzeit 2 - bis gleich.

Halbzeit | Es ist Halbzeit in Stuttgart. Der VfB startete furios und ging durch Mangala nach nicht einmal 30 Sekunden in Führung. Köln war zunächst konsterniert, Stuttgart machte das Spiel - doch nach 20 Minuten wurde die Partie offener, den Ausgleich hat sich der FC in der Folge verdient. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden also zur Pause.

Halbzeit: VfB Stuttgart - 1. FC Köln 1:1 - Tore: 1:0 Mangala (1.), 1:1 Andersson (23., Elfmeter)

45.+1 | Großchance für den VfB! Kaminski spielt einen scharfen Flachpass auf Kalajdzic, der direkt auf Coulibaly weiterleitet, der dann aus halblinker Position frei aufs Tor zuläuft. Horn geht runter und Coulibaly will lupfen, aber der Kölner Keeper kann mit einer Hand klären.

45. Minute | Duda bringt einen Freistoß von der linken Seite ins Zentrum. Der VfB kann zunächst klären, aber der zweite Ball landet erneut bei Duda, der aus knapp 20 Metern abzieht. Kobel packt sicher zu.

43. Minute | Stuttgart ist jetzt wieder etwas besser. Kaminski will dann aber zu viel und spielt einen weiten Diagonalball Richtung Castro, der im Toraus landet.

40. Minute | Coulibaly kommt mit Tempo über die linke Seite und jagt den Ball einfach mal mit dem Vollspann in die Mitte. Horn passt auf und klärt mit beiden Fäusten.

38. Minute | Kobel wird von Andersson angelaufen und will den Ball weit nach vorne schlagen, trifft den Schweden aber am Kopf. Glück für den VfB, dass der Ball links am Tor vorbei geht.

36. Minute | Nach längerer Zeit ist auch der VfB mal wieder in der Offensive. Wamangituka flankt von der rechten Seite weit in den Strafraum. Coulibaly will noch einmal für Kalajdzic quer legen, aber Skhiri kann klären.

34. Minute | Kempf klärt eine Flanke und bleibt dann auf dem Rasen sitzen. Der Innenverteidiger muss wegen seiner Kopfverletzung, die er in der 21. Minute erlitten hat, raus. Marcin Kaminski ist jetzt im Spiel.

34. Minute | Stuttgart gegen 1. FC Köln - Auswechslung beim VfB: Kaminski kommt für Kempf

33. Minute | Die nächste Offensivaktion des FC! Jannes Horn mit einem starken Ball von der linken Seite ins Zentrum, Limnios zeigt aus 20 Metern, dass er einen ordentlichen Huf hat, aber sein Rechtsschuss ist zu unplatziert. Sonst wäre Kobel durchaus in Not gewesen.

30. Minute | Kuriose Szene: Karazor will einen Rückpass auf Kobel spielen, aber legt den Ball an seinem Schlussmann vorbei. Kobel jagt der Kugel hinterher und verhindert eine Ecke. Direkt im Anschluss spielt Mangala einen Fehlpass, der Duda in Schussposition bringt, aber der Slowake wird geblockt.

27. Minute |   Für Andersson war es der dritte Elfmeter in der Bundesliga - alle drei brachte er im Netz unter. Der Neuzugang von Union Berlin steht jetzt bei zwei Saisontreffern.

25. Minute |   Köln wittert jetzt Morgenluft! Wieder Wolf, der von der rechten Seite flankt. Diesmal lauert Jakobs am langen Pfosten, aber Stenzel kann klären.

GERMANY ONLY: OREL MANGALA DANIEL DIDAVI STUTTGART BUNDESLIGA 23102020 Bild: imago images / Pressefoto Baumann

23. Minute |  Sebastian Andersson tritt selbst an und trifft ganz sicher links unten ins Eck. Zuvor war er nach einem Einwurf zu Fall gebracht worden. Der FC hat damit die zeitweise Unterzahl - Kempf war noch draußen - optimal genutzt.

23. Minute | TOOOOOR für den FC! VfB Stuttgart - Köln 1:1 - Sebastian Andersson trifft per Elfmeter

22. Minute | VfB Stuttgart - 1. FC Köln: Elfmeter für Köln

21. Minute |  Nach einer Kölner Ecke prallen Bornauw und Kempf mit den Köpfen zusammen. Kempf bleibt mit einer Platzwunde am Kopf liegen und muss behandelt werden. Das sieht nicht gut aus.

20. Minute |  Wolf schiebt über die rechte Seite an und flankt scharf ins Zentrum. Wieder lauert Andersson, aber diesmal klärt Karazor in kniffliger Situation.

17. Minute |  Markus Gisdol reagiert sehr früh und nimmt Kingsley Ehizibue runter, der den Platz mit versteinerter Miene verlässt. Dafür ist jetzt Dimitris Limnios, ein offensiver Flügelspieler, neu in der Partie. Marius Wolf verteidigt nun rechts in der Viererkette.

16. Minute | VfB Stuttgart - 1. FC Köln: Auswechslung bei den Gästen - Limnios kommt für Ehizibue

15. Minute |  Jakobs kommt nach einem Doppelpass mit Rexhbecaj auf der linken Seite zur Flanke. Andersson fliegt heran, aber Kobel ist vorher mit einer Faust am Ball und kann klären.

14. Minute |  Die Kölner scheinen den Schock des schnellen Gegentors zumindest ein wenig verarbeitet zu haben. Die Gäste sind jetzt auch im Spiel angekommen - auch, wenn es noch keine Torchance für den FC gab.

11. Minute |  Erster Abschluss der Gäste, aber der Schuss von Ehizibue aus über 25 Metern geht deutlich links am Tor vorbei.

8. Minute | VfB Stuttgart - 1. FC Köln: Gelbe Karte für Ehizibue (Köln)

7. Minute |  Das Tor des VfB nach exakt 24 Sekunden ist übrigens das bislang schnellste in dieser Saison. Für Mangala ist es zudem das erste Bundesliga-Tor.

GER ONLY Mangala Stuttgart 2020 Bild: Imago Images / Jan Huebner

3. Minute | Der VfB legt beinahe gleich das 2:0 nach! Ein Freistoß von Didavi aus gut 20 Metern knallt an die Latte. Köln muss hier langsam aufwachen, soll das Ding nicht schon ganz schnell entschieden sein.

1. Minute | Was ist das bitte für ein Auftakt?! Nur gut 30 Sekunden sind absolviert, als Orel Mangala einen schönen Angriff über Castro, Didavi und Kalajdzic mit einem wunderbaren Abschluss aus 20 Metern in den Winkel veredelt. Der VfB führt ganz früh!

1. Minute | TOOOOOOOOR - Orel Mangala erzielt das 1:0 für den VfB Stuttgart

1. Minute | Und der Ball rollt, es geht los! VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln, wir sind gespannt ...

Vor Beginn | "Wir finden eine gute Mischung, indem wir uns an den Stärken orientieren, die wir haben. Es gibt nur ein paar Mannschaften in der Bundesliga, gegen die wir Favorit sind. Gegen den Rest - so wie heute - hängt viel von der Tagesform ab", erklärte VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo kurz vor dem Anpfiff bei DAZN .

Vor Beginn |  Neben der Form spricht derweil auch die jüngere Vergangenheit für das Team von Pellegrino Matarazzo. Die letzten drei Duelle gegen die Domstädter konnte der VfB allesamt gewinnen.

Vor Beginn | "Das Spiel gegen den Ball war gegen Frankfurt das ganze Spiel über gut. Wir haben nahezu in Vollbesetzung spielen können, haben jetzt gutes Personal zur Verfügung. Daher gab es für mich auch keinen Grund, heute an der Startformation was zu verändern", sagte Köln-Coach Gisdol vor der Partie bei DAZN .

Vor Beginn | Beim 1. FC Köln ist die Lage indes längst nicht so rosig wie beim VfB. Nur einen Punkt holten die Kölner aus den ersten vier Spielen, man rangiert auf Platz 16. Und: Köln ist saisonübergreifend seit 14 Bundesligaspielen ohne Sieg.

Vor Beginn | Goal und SPOX haben sich vor der Partie heute übrigens mit VfB-Sportdirektor Sven Mislintat unterhalten. Im exklusiven Interview verriet er unter anderem, wie er Wataru Endo entdeckt hat. Über diesen Link kommt Ihr dorthin!

Vor Beginn | Die Favoritenrolle liegt beim Aufsteiger aus Stuttgart. Der VfB hat aus den vier bisherigen Spielen sieben Punkte gesammelt, ist Tabellenfünfter und hat zuletzt mit 2:0 bei der Hertha gewonnen. Die Schwaben verfügen über einen guten Mix aus Talenten wie Silas Wamangituka, Orel Mangala oder Sasa Kalajdzic, Senkrechtstartern wie Wataru Endo und gut aufgelegten Spielern mit viel Erfahrung wie Daniel Didavi oder Gonzalo Castro.

Vor Beginn |  Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Köln.

VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln im LIVE-TICKER: Die Aufstellung

Das ist die Aufstellung des VfB Stuttgart:

Kobel - Stenzel, Kempf, Karazor - Wamangituka, Endo, Mangala, Coulibaly - Castro, Didavi - Kalajdzic

Der 1. FC Köln setzt auf folgende Aufstellung:

T. Horn - Ehizibue, Czichos, Bornauw, J. Horn - Skhiri, Rexhbecaj - Wolf, Duda, Jakobs - Andersson

VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln im LIVE-TICKER: Die Opta-Fakten vor der Partie heute

  • Stuttgart gewann die letzten 3 Spiele gegen Köln, in der jüngsten gemeinsamen BL-Saison 2017/18 mit 2-1 (H) und 3-2 (A). Köln gewann letztmals im August 2015 gegen den VfB (3-1 A). 
  • Köln gewann 6 seiner 8 BL-Gastspiele in Stuttgart seit 2005 (1 Remis, 1 Niederlage). Gegen kein anderes Team gewann der Effzeh in diesem Zeitraum so oft auswärts. 
  • Mit 7 Punkten nach 4 Spielen legte der VfB Stuttgart seinen besten Saisonstart im Oberhaus seit 12 Jahren hin. In der Saison 2008/09 wurden die Schwaben am Saisonende Dritter und qualifizierten sich letztmals für die Königsklasse. 
  • Rang 5 ist die beste Platzierung des VfB Stuttgart seit April 2012. Damals waren die Schwaben nach 32 Spieltagen ebenfalls Fünfter (am Saisonende Rang 6). 
  • Stuttgart stellt nach Bayern (17) und Leipzig (10) die drittbeste Offensive der Bundesliga. 7 seiner 9 Saisontore erzielte der VfB nach dem Seitenwechsel – nur der FC Bayern mehr (9). Die 4 Tore in der Schlussviertelstunde sind alleiniger Bestwert. 
  • Der VfB Stuttgart ist saisonübergreifend seit 3 Heimspielen sieglos (1-3 gegen Darmstadt, 2-3 gegen Freiburg, 1-1 gegen Leverkusen). Der letzte Heimsieg war ein 5-1 gegen den SV Sandhausen im Juni 2020. 
  • Der 1. FC Köln ist seit 14 Bundesligaspielen sieglos – aktuell nur Schalke 04 länger (20). In diesen 14 Spielen sammelte Köln nur 5 der möglichen 42 Punkte – weniger als der VfB Stuttgart in seinen 4 Saisonspielen (7). 
  • Köln feierte seinen letzten Bundesligasieg in seinem letzten Freitagsspiel im Oberhaus: mit 2-1 in Paderborn am 25. Spieltag der Vorsaison. 
  • Köln gewann nur 2 seiner letzten 12 BL-Spiele gegen Aufsteiger (3 Remis, 7 Niederlagen), nämlich beide Duelle gegen Paderborn in der vergangenen Saison. Am 2. Spieltag unterlag Köln mit 0-1 in Bielefeld. 
  • Frühe Hoffnung: Köln hat zum 5. Mal in seiner Bundesligahistorie (49. Saison) nach 4 Spielen nur 1 Punkt auf dem Konto – in allen 4 vorherigen Fällen hielt Köln die Klasse. 
  • Kölns Sebastian Andersson ist der einzige Spieler, der in dieser Saison 2-mal am Aluminium scheiterte. Andersson setzte sich übrigens 2018/19 mit Union Berlin in der Bundesliga-Relegation gegen Stuttgart durch (0-0 H, 2-2 A) und stieg auf. 

ONLY GERMANY header daniel didavi fc köln vfb stuttgart Quelle:   imago images / ULMER Pressebildagentur

Wer zeigt / überträgt VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln heute live im TV und LIVE-STREAM? Alle Infos zur Übertragung

VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln heute ...

 
im TV  DAZN via Smart TV
im LIVE-STREAM  DAZN
LIVE-TICKER Goal

In der Bundesliga wird heute der 5. Spieltag gespielt. In einem separaten Artikel auf unserer Seite erfahrt Ihr, wo das Duell zwischen Stuttgart und Köln heute live im TV und LIVE-STREAM läuft .

ONLY GERMANY Union Berlin v. Hertha BSC

VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln im LIVE-TICKER: Der Vorbericht zur Partie - "Euphorie eines Aufsteigers": Stuttgart stürmt die Bundesliga

Die jungen Wilden des VfB Stuttgart erobern die Bundesliga im Sturm. Der Aufsteiger schickt sich an, das Überraschungsteam der Liga zu werden.

Tabellenführer? Der VfB Stuttgart? In der Bundesliga? Daran will Pellegrino Matarazzo absolut gar keinen Gedanken verschwenden. "Wir tun gut daran, auf dem Boden zu bleiben", sagt der Trainer des Aufsteigers gewohnt sachlich vor dem Freitagsspiel (20.30 Uhr/DAZN) gegen den 1. FC Köln.

Für seine Spieler sei es "keine Motivation, an der Tabellenspitze zu stehen", versichert Matarazzo. Um zumindest für eine Nacht nach ganz oben zu klettern, bräuchten die Stuttgarter gegen den "Effzeh" aber schon einen Sieg mit vier Toren Unterschied.

Matarazzo betont nachdrücklich, dass er zwar "zufrieden mit dem aktuellen Stand" sei, die Tabelle derzeit aber nur eine "Momentaufnahme" ist. Mit sieben Punkten nach vier Spielen, aber vielmehr mit erfrischendem Offensivfußball, sind die Schwaben unerwartet gut aus den Startlöchern gekommen. Neun Tore hat der VfB dabei erzielt, und damit die drittstärkste Offensive der Liga.

Matarazzo interessiert sich allerdings nicht für Punkte und Tore, "das ist mir schnuppe", sagt der 42-Jährige nur. Klar, der Saisonstart gebe dem Team "ein gewisses Selbstvertrauen", und seine jungen Wilden sind auch in der Lage, "viele zu ärgern". Aber, so Matarazzo, man dürfe "nicht vergessen, woher wir kommen".

Der gebürtige Amerikaner will die Erwartungen im Umfeld des Aufsteigers etwas bremsen, den Druck von seiner noch unerfahrenen Mannschaft nehmen. Das Ziel bleibt logischerweise der Klassenerhalt - und die Entwicklung der Talente.

Allerdings ist Matarazzo auch bewusst, dass das "ein Prozess mit Höhen und Tiefen ist". In der Offensive wären da etwa Silas Wamangituka (21), der laut seines Trainers Spiele entscheiden könne, der "trickreiche" Tanguy Coulibaly (19), oder die beiden Torjäger Sasa Kalajdzic (23) und Nicolas Gonzalez (22). Orientieren sollen sie sich unter anderem an Routinier Gonzalo Castro (33), der bereits 387 Bundesligaspiele auf dem Buckel hat und kurz vor Saisonstart zum Kapitän ernannt worden war.

Und auch die Kölner, mit nur einem Punkt aus vier Partien deutlich unter den Erwartungen, haben viel Respekt vor dem mutigen Spiel der Stuttgarter. "Beim VfB herrscht die Euphorie eines Aufsteigers", sagt Trainer Markus Gisdol, dessen Team seit 13 Ligaspielen auf einen Sieg wartet: "Sie spielen mit ihrer jungen Mannschaft unbekümmert und sind nach vorne brandgefährlich. Die Gefahr, die sie ausstrahlen, ist nicht zu verachten."

Quelle: SID

VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln im LIVE-TICKER: Das Bundesliga-Duell im Überblick

  • Partie: VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln
  • Anpfiff: 20.30 Uhr
  • Ort: Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart

Schließen