VfB-Sportvorstand Michael Reschke bezüglich Transfer von Holger Badstuber gesprächsbereit: "Für beide Seiten unbefriedigend"

Kommentare()
Bei den Schwaben zählt der Innenverteidiger in dieser Saison nicht zum Stammpersonal. VfB-Boss Reschke erwägt daher, Badstuber abzugeben.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Holger Badstuber (29) steht beim Bundesligisten VfB Stuttgart womöglich vor dem Abschied.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Artikel wird unten fortgesetzt

"Für beide Seiten war das vergangene halbe Jahr unbefriedigend. Sollten Holger und sein Berater in der aktuellen Transferzeit auf uns zukommen, werden wir Gesprächsbereitschaft zeigen", sagte Sportvorstand Michael Reschke der Bild-Zeitung.

VfB Stuttgart: Holger Badstuber in der Hinrunde nur viermal in der Startelf

Er habe den Eindruck, so Reschke weiter, "dass sich Holger durchaus noch mal eine neue Herausforderung oder sogar ein Abenteuer vorstellen kann." Im vergangenen Sommer hatte der 31-malige Nationalspieler beim VfB einen neuen Vertrag bis 2021 unterschrieben.

Der Innenverteidiger, der derzeit an Wadenproblemen leidet, kam in der Hinrunde nur auf insgesamt sieben Liga-Einsätze, viermal lief er in der Startelf auf.

Nächster Artikel:
Juventus Turin vs. Chievo Verona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Serie A
Nächster Artikel:
Barca schlägt Leganes mit Mühe, Atletico souverän, Real bezwingt Sevilla dank Casemiro-Traumtor
Nächster Artikel:
Serie A: Napoli gewinnt Top-Spiel gegen Lazio, Inter Mailand lässt Punkte liegen, Roma ringt Torino nieder
Nächster Artikel:
Bericht: Andre Breitenreiter in Hannover vor Entlassung
Nächster Artikel:
Caligiuri schießt Schalke zu wichtigem Sieg gegen Wolfsburg
Schließen