News Spiele
Mit Video

VfB-Sportvorstand Hitzlsperger stärkt Weinzierl den Rücken

09:09 MEZ 23.02.19
Thomas Hitzlsperger
Der VfB Stuttgart erzielt in Bremen einen Teilerfolg. Trainer Markus Weinzierl sitzt laut Sportvorstand Thomas Hitzlsperger weiter fest im Sattel.

Nach dem Achtungserfolg in Bremen hat Sportvorstand Thomas Hitzlsperger vom Bundesligisten VfB Stuttgart seinem Trainer Markus Weinzierl den Rücken gestärkt. "Wir haben doch alle gesehen, dass wir einen Schritt nach vorne gemacht haben", sagte der 36-Jährige nach dem 1:1 (1:1).

Weinzierl werde auch beim Kellerduell gegen Hannover 96 am kommenden Sonntag auf der Bank sitzen. "Klar, wir haben einen Punkt in Bremen geholt, das ist aller Ehren wert", sagte Hitzlsperger.

Weinzierl nach VfB-Bilanz stark in der Kritik

Weinzierl war wegen seiner enorm durchwachsenen Bilanz als VfB-Trainer zuletzt stark in die Kritik geraten. In 16 Spielen hat der 44-Jährige nun elf Punkte geholt. Das leidenschaftlich erkämpfte Unentschieden bestätigte Weinzierl in der Einschätzung, dass sein Team auf dem richtigen Weg ist. "Es ist definitiv der Fall, dass wir die Situation angenommen haben", sagte er.

In Bremen war der VfB durch ein frühes Tor von Steven Zuber (2.) in Führung gegangen und besaß durch Mario Gomez die Chance zum 2:0. Doch der Ex-Nationalspieler traf nicht und Werder kam durch Davy Klaassen zum Ausgleich (45.). In der zweiten Hälfte stemmten sich die Gäste erfolgreich gegen die anrennenden Bremer.