News Spiele
WM-Qualifikation Europa

Ungarn vs. Portugal im LIVESTREAM: Stream, WM-Qualifikation, DAZN, Stars und Tabelle

10:20 MESZ 03.09.17
Cristiano Ronaldo Portugal
Am Sonntagabend trifft die portugiesische Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation auf Ungarn. Goal liefert Euch alle Infos - auch zum LIVESTREAM.

Der achte Spieltag in der WM-Qualifikationsgruppe B steht an. Portugal trifft am Sonntag, den 3. September, im Auswärtsspiel auf die ungarische Nationalmannschaft. Die Ungarn brauchen gegen die Portugiesen dringend einen Sieg, wenn sie sich die Hoffnung auf eine WM-Teilnahme erhalten wollen. Wer kann die Partie im Kampf um das Ticket für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland für sich entscheiden?

Goal liefert Euch die wichtigsten Informationen zum Spiel und zeigt Euch, wo Ihr das Spiel im LIVESTREAM verfolgen könnt.


Wo kann ich Ungarn gegen Portugal im LIVESTREAM schauen?


Die Partie zwischen Ungarn und Portugal können Freunde es Fußballs im LIVESTREAM bei DAZN  am Sonntagabend ab 20.45 Uhr verfolgen. Der Streamingdienst zeigt die Top-Spiele der WM-Quali von Teams wie Argentinien, Belgien, Österreich oder eben von Ungarn und Portugal live und auf Abruf. Für Neukunden ist der erste Monat sogar kostenlos.

Die weiteren Partien im DAZN-Angebot findet Ihr HIER.


Was ist DAZN?


Top-Sport für alle und das zum Schnäppchenpreis! DAZN liefert Euch die größten Sport-Events live und auf Abruf . Hier könnt ihr die Top-Ligen Europas miterleben und mit Eurer Nation in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft mitfiebern!

Das Abo kostet 9,99 pro Monat und beinhaltet die Premier League, LaLiga, Ligue 1 und Serie A im Komplettpaket bei DAZN - und noch viele Länderspiele. Dazu: NBA, NFL, Boxen und vieles mehr.

LIVESTREAM für Ungarn vs. Portugal:  JETZT GRATISMONAT SICHERN!

Für Unentschlossene gibt es noch ein kleines Extra: Der erste Monat ist kostenlos. Danach könnt Ihr frei entscheiden, ob Ihr Euch DAZN holen wollt oder nicht.

Ihr könnt das Spiel Eures Teams nicht live sehen? Kein Problem: DAZN hat alle Spiele im Re-Live und Ihr könnt die Partien wann und wo Ihr wollt genießen.


Was verspricht das Spiel der beiden Mannschaften?


Das Hinspiel zwischen Portugal und Ungarn entschied die Mannschaft von Trainer Fernando Santos deutlich für sich. Am fünften Spieltag konnte die portugiesische Nationalmannschaft einen deutlichen 3:0-Heimsieg in Lissabon einfahren. Auch im Rückspiel geht Portugal nach einem souveränen Auftritt am Donnerstag gegen die Faröer Inseln (5.1) als Favorit in die Partie.

Die Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo hat sich in den vergangenen Spielen eine gute Ausgangslage erspielt. Mit 18 Punkten befindet man sich derzeit auf Rang zwei der Tabelle. Spitzenreiter Schweiz hat drei Punkte Vorsprung. Will man sich also direkt für die WM 2018 in Russland qualifizieren, müssen gegen die Ungarn drei Punkte her. Gleichzeitig hofft man in Portugal auf einen Ausrutscher der Schweizer Nationalmannschaft gegen Lettland.

Für Ungarn geht es indes darum, Boden auf Portugal gutzumachen. Das ungarische Nationalteam liegt derzeit auf Rang drei, acht Punkte hinter Portugal. Will man sich die Chance, auf einen Playoff-Platz und die Chance auf eine WM-Teilnahme wahren, muss gegen Ronaldo und Co. ein Sieg her.

Das Team von Bernd Storck geht mutig in die Partie. Denn am Donnerstagabend konnte man bereits Selbstvertrauen beim 3:1-Erfolg gegen Lettland tanken.

GRUPPE B S TD Pkt
Schweiz 7 12 21
Portugal 7 23 18
Ungarn 7 3 10
Faröer 7 -12 5
Andorra 7 -14 4
Lettland 7 -12 3

Welche Stars haben Ungarn und Portugal in den eigenen Reihen?


Der Top-Star im Team der Portugiesen ist Cristiano Ronaldo von Real Madrid. Der 32-Jährige ist zudem Kapitän der Mannschaft und führte sein Team bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich zum Titel. Er ist der mit Abstand erfolgreichste Spieler im Kader von Trainer Fernando Santos. 2003 debütierte der Real-Star mit 18 Jahren im Trikot der Nationalelf. Seither hat er 144 Länderspiele bestritten und 78 Treffer erzielt. CR7 ist damit nicht nur Rekordnationalspieler sondern auch Rekordtorschütze Portugals.

Neben Ronaldo gibt es jedoch noch viele weitere Stars, die den Unterschied ausmachen können. In der Abwehr verteidigen unter anderem Pepe, Joao Cancelo und Cedric Soares. Im Mittelfeld sorgen Andre Gomes, Joao Moutinho und William Carvalho für die nötige Stabilität und Spielideen, während die vielen Superstars in der Offensive für Torgefahr sorgen sollen. Der zum AC Mailand gewechselte Andre Silva, Gelson Martines, Ricardo Quaresma und eben Cristiano Ronaldo sind für das Offensivspektakel zuständig.

In der ungarischen Nationalmannschaft sucht man die ganz großen Namen derweil vergeblich. Doch gibt es auch im Kader des deutschen Trainers Bernd Storck einige Spieler, die man im Auge behalten sollte. Allen voran Peter Gulacsi vom amtierenden deutschen Vizemeister RB Leipzig. Der 27-Jährige, der Rekordnationalspieler Gabor Kiraly (107 Länderspiele) ablöste, gilt als sicherer Rückhalt. In sieben WM-Qualifikationsspielen blieb er dreimal ohne Gegentor.

Im Angriff der Ungarn wirbelt Adam Szalai von der TSG 1899 Hoffenheim. Der 29-Jährige debütierte 2009. Seither hat er 42 Länderspiele gemacht und 14 Tore erzielt. Auch im letzten Spiel gegen Lettland knipste der robuste Mittelstürmer.