Spaniern winkt bei WM Rekordprämie: 825.000 Euro für den Titel

Kommentare()
getty Images
Spanien gilt als einer der Favoriten auf den WM-Titel in Russland. Sollte es ihnen gelingen, den Pokal zu holen, winkt eine Prämie von 825.000 Euro.

Die spanische Nationalmannschaft darf sich im Falle des zweiten WM-Triumphs bei der Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli) über eine Rekordprämie freuen. Die Spieler der Furia Roja würden jeweils 825.000 Euro brutto erhalten, wie die spanische Zeitung Marca am Freitag berichtete. Zum Vergleich: Die deutschen Weltmeister kassierten 2014 in Brasilien je 300.000 Euro.

In Russland würden die deutschen Nationalspieler für die erfolgreiche Titelverteidigung jeweils 350.000 erhalten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) einigte sich mit den Spielern erneut auf eine stark leistungsbezogene Prämienregelung. Erst ab dem Viertelfinal-Einzug zahlt der DFB.

Spanien bei WM 2014 in Vorrunde raus

Bei ihrem ersten WM-Titel 2010 in Südafrika hatten die Spanier 600.000 Euro bekommen. In Brasilien wären es 720.000 Euro gewesen, die Mannschaft scheiterte jedoch in der Vorrunde.

Bei der WM 2018 trifft Spanien in der Gruppe B auf Portugal, Marokko und den Iran.

Schließen