Bericht: Spanien bewirbt sich für die Austragung der WM 2030

Kommentare()
Getty Images
Der spanische Verband beschäftigt sich derzeit mit der Bewerbung für die Austragung der WM 2030. Zwei Varianten sollen hierbei zur Auswahl stehen.

Spanien will sich für die Austragung der Weltmeisterschaft 2030 bewerben. Wie spanische Medien am Mittwoch berichteten, wurde diese Entscheidung bei einem Treffen von Verbandspräsident Luis Rubiales, Ministerpräsident Pedro Sanchez und FIFA-Präsident Gianni Infantino getroffen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Zur Auswahl sollen zwei Varianten stehen: Eine gemeinsame Bewerbung mit Portugal und Marokko, die vom Fußballverband RFEF präferiert wird, oder eine alleinige Ausrichtung der WM. Die bis dato einzige Weltmeisterschaft in Spanien fand 1982 statt.

Spanien gewann WM-Titel 2010

Bei der Europameisterschaft 2020 wird Bilbao als einzige spanische Stadt als Austragungsort fungieren. Die nächsten Weltmeisterschaften stehen 2022 in Katar und 2026 in den USA, Kanada und Mexiko auf dem Programm. 

Neben drei EM-Titeln gewann die spanische Nationalmannschaft auch die WM. Im Jahr 2010 bezwang die Furia Roja die Niederlande mit 1:0. 

Mehr zu Spanien:

Nächster Artikel:
Dembele-Doppelpack und Messi-Chip: Barcelona im Viertelfinale der Copa del Rey - Nachspiel droht
Nächster Artikel:
FC Barcelona vs. UD Levante: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alle Infos zum Copa-del-Rey-Rückspiel
Nächster Artikel:
Fortuna Düsseldorf leiht Suttner aus der Premier League
Nächster Artikel:
Asien-Cup: Japan ohne Punktverlust im Achtelfinale
Nächster Artikel:
Fußball unterm Hakenkreuz: Wie das "Todesspiel von Kiew" zum Mythos wurde
Schließen