Silvio Berlusconis TV-Gruppe erwirbt WM-Rechte 2018

Kommentare()
Getty Images
Die WM 2018 in Russland wird ohne Italien stattfinden. Trotzdem hat sich Silvio Berlusconis TV-Gruppe die Übertragungsrechte gesichert.

Die TV-Gruppe Mediaset des früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi hat exklusiv die Rechte für die Übertragung der WM 2018 für Italien und Spanien erworben. In Italien werden erstmals alle 64 WM-Spiele im Free-TV von den Kanälen des privaten Mailänder Medienunternehmens und nicht von dem öffentlich-rechtlichen Sender RAI übertragen, teilte Mediaset am Donnerstag mit.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Medienberichten zufolge zahlt Mediaset 78 Millionen Euro für die Übertragung der Spiele, die in den vergangenen Jahren von RAI und Sky übertragen wurde. Italien hat die Qualifikation für die WM in Russland verfehlt.

Nächster Artikel:
Serie A: Inter Mailand lässt gegen Sassuolo Punkte liegen, Roma ringt Torino nieder
Nächster Artikel:
Ligue 1: PSG schießt Guingamp ab, bittere Pleite für Monaco
Nächster Artikel:
Witsels Traumtor reicht! BVB ringt starkes RB Leipzig nieder
Nächster Artikel:
Premier League: Arsenal feiert Derby-Triumph über Chelsea, Liverpool jubelt nach Achterbahnfahrt
Nächster Artikel:
Atletico Madrid macht Druck auf Barca, Real bezwingt Sevilla dank Casemiro-Traumtor
Schließen