Schalke 04: Reschke forderte Verkauf von Duo und Wagner-Entlassung, Bentaleb sauer - alle News und Gerüchte zu S04 heute

Kommentare()
Michael Reschke Schalke 2020
Getty Images
Der FC Schalke 04 schreibt sowohl auf sportlicher Ebene als auch neben dem Platz weiter negative Schlagzeilen. Alle S04-News am heutigen Mittwoch.

Beim FC Schalke 04 kehrt einfach keine Ruhe ein. In der Bundesliga warten die Knappen weiter auf den ersten Sieg, auch neben dem Platz hagelt es negative Schlagzeilen. 

Vedad Ibisevic muss den Klub verlassen, Nabil Bentaleb und Amine Harit wurden suspendiert. Von den beiden Letztgenannten wollte sich ein Ex-S04-Boss offenbar schon länger trennen.

Außerdem: Bentaleb holt auf Social Media zum Konter aus.

Alle News und Gerüchte zum FC Schalke 04 am heutigen Mittwoch.

Schalke 04: Reschke forderte offenbar Verkauf von Bentaleb und Harit

Michael Reschke, kürzlich von seinen Aufgaben als Technischer Direktor beim FC Schalke 04 entbunden, forderte vor einigen Wochen offenbar einen Verkauf von Nabil Bentaleb und Amine Harit, welche bei den Königsblauen derzeit nicht Teil der Mannschaft sind.

Wie die Sport Bild berichtet, wollte sich der 63-Jährige von beiden Spielern trennen. Bentaleb und Harit wurden nach dem 0:2 in Wolfsburg Ende November als Störenfriede ausgemacht und vorerst vom Training mit der ersten Mannschaft suspendiert und sollen individuelle Einheiten absolvieren.

Bentaleb wird den Verein spätestens im Sommer verlassen, Harit darf mit einer Begnadigung rechnen.

Auch bei Ex-Trainer David Wagner hatte Reschke offenbar den richtigen Riecher. Dessen Entlassung soll er ebenfalls in der vergangenen Transferperiode gefordert haben.

Michael Reschke Schalke 2020
Quelle: Getty Images

Nabil Bentaleb "sehr überrascht und enttäuscht" über Schalke-Ausbootung

Nach seiner neuerlichen Ausbootung bei Schalke 04 hat Nabil Bentaleb zum Konter ausgeholt. Er sei "sehr überrascht und enttäuscht", dass er beim Tabellenletzten der Bundesliga "ohne glaubwürdige Erklärung" aussortiert wurde, schrieb der Algerier bei Instagram.

Zudem beklagte der 26-Jährige den Umgang mit seiner Person, teilweise sei er Kritik ausgesetzt gewesen, die an Rassismus grenze.

Schalke 04: Ex-Knappe Jean-Clair Todibo bei Benfica vor dem Aus

Abwehrspieler Jean-Clair Todibo steht bei seinem aktuellen Leihverein Benfica nach nicht einmal zwei Monaten offenbar vor dem Aus. Wie O Jogo berichtet, planen die Portugiesen, Todibo bereits im Winter wieder zurück zu dessen Arbeitgeber FC Barcelona abzugeben, um Santos-Verteidiger Lucas Verissimo nach Lissabon zu holen.

Todibo war erst Anfang Oktober zu Benfica gewechselt, Portugals Rekordmeister hatte mit Barcelona eine Leihgebühr von zwei Millionen Euro und eine Kaufoption über 20 Millionen Euro vereinbart. Derzeit leidet der Franzose an Achillessehnenproblemen. Ein Einsatz für Benfica steht bislang nicht zu Buche.

Zwischen Januar und Juli dieses Jahres war Todibo zehnmal für den FC Schalke 04 aufgelaufen.

Todibo Quelle: Getty Images

Schalke 04: Benedikt Höwedes hat "keine Zeit"

Der ehemalige Schalke-Profi Benedikt Höwedes kommt offensichtlich nicht als potenzieller Krisenmanager infrage. Wie der Weltmeister von 2014 am vergangenen Sonntag im Doppelpass bei Sport1 verriet, habe er "gerade keine Zeit". Der Grund: "Meine Familie bekommt bald Zuwachs."

Höwedes hatte jüngst seine aktive Karriere beendet, zuletzt war der frühere Nationalspieler für den russischen Klub Lokomotive Moskau aufgelaufen.

Benedikt Höwedes Schalke 04 2016 Quelle: Getty Images  

Schalke 04 heute: Der S04-Spielplan für die kommenden Wochen

Wettbewerb Datum, Uhrzeit Gegner Heim / Auswärts
Bundesliga 06. Dezember 2020, 18.00 Uhr Bayer Leverkusen H
Bundesliga 13. Dezember 2020, 15.30 Uhr FC Augsburg A
Bundesliga 16. Dezember 2020, 18.30 Uhr SC Freiburg H

Schließen