News Spiele
Mit Video

Schalke 04, News und Gerüchte: Nabil Bentaleb erneut zur U23 strafversetzt, kroatischer Torwart-Youngster auf der Wunschliste

19:34 MESZ 24.04.19
Dinko Horkas Dinamo Astana Uefa Youth League 27112018
Der FC Schalke 04 hat den Klassenerhalt weiter in der eigenen Hand. Ruhe herrscht bei den Knappen allerdings keineswegs - vor allem wegen Bentaleb.

Am kommenden Wochenende steht für den FC Schalke 04 das mit Spannung erwartete Revierderby gegen Borussia Dortmund auf dem Programm. Doch die Situation in Gelsenkirchen ist weiterhin angespannt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Als wären die Sorgen um den Klassenerhalt nicht schon groß genug, gibt es auch noch andere Schlagzeilen bei den Knappen: Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb wurde von Trainer Huub Stevens ein zweites Mal zur Reservemannschaft abgegeben.

Derweil hört der Ex-Schalker Tranquillo Barnetta nach dieser Saison auf. Er spielt aktuell in der Schweiz. Zudem soll der FC Schalke einen jungen Torhüter aus Kroatien im Visier haben.

In diesem Artikel erfahrt Ihr alle News und Gerüchte zum FC Schalke 04 am Mittwoch.


Bericht: Schalke 04 jagt Kroatien-Talent Dinko Horkas


Bundesligist FC Schalke 04 will sich offenbar auf der Torhüterposition verstärken und hat dabei das kroatische Talent Dinko Horkas von Dinamo Zagreb auf der Wunschliste stehen. Dies berichtet die Bild.

Demnach steht der 18 Jahre alte Schlussmann des kroatischen Top-Klubs auf der Wunschliste der abstiegsbedrohten Königsblauen und soll dort die Zukunft im Tor sein.

Bislang kam Horkas noch nicht für die Profis von Dinamo zum Einsatz, überzeugte aber mit seinen Leistungen in der UEFA Youth League. Sein Kontrakt soll dem Bericht zufolge noch bis 2020 datiert sein.

Auf Schalke ist unklar, wie es mit den derzeitigen Schlussmänner Ralf Fährmann und Alexander Nübel (wurde zuletzt mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht) weitergeht. Neben den Schalkern sollen auch Werder Bremen und Eintracht Frankfurt Interesse an Horkas bekunden.


Schalke: Nabil Bentaleb erneut zur U23 strafversetzt


Bundesligist Schalke 04 hat vor dem 176. Revierderby bei Borussia Dortmund am Samstag Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb erneut aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader geworfen. Bentaleb darf nicht mit der Profimannschaft trainieren, sondern muss mit der U23 arbeiten.

Bereits Mitte März war der algerische Nationalspieler zur Schalker U23 strafversetzt worden, weil er nicht, wie trotz Verletzung abgesprochen, zum Heimspiel gegen RB Leipzig (0:1) in die Arena gekommen war. Erst am 9. April war der 24-Jährige von Trainer Huub Stevens begnadigt und wieder zum Mannschaftstraining der Profis zugelassen worden.


Ex-Schalker Tranquillo Barnetta hört auf


Der langjährige Bundesliga-Profi Tranquillo Barnetta beendet im Sommer seine Karriere. Das teilte der 33-Jährige am Dienstag mit. "Heute ist der Tag gekommen, an dem ich meinen Rücktritt bekannt gebe. Nach 17 Jahren als Profi ist mir die Entscheidung natürlich nicht leicht gefallen", sagte Barnetta, der aktuell beim Schweizer Erstligisten FC St. Gallen unter Vertrag steht.

Der 75-malige Schweizer Nationalspieler trug in der Bundesliga das Trikot von Bayer Leverkusen, Hannover 96, Eintracht Frankfurt und Schalke 04, anschließend hatte es ihn noch in die nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) zu Philadelphia Union gezogen.


S04-Leistungsträger Daniel Caligiuri: "Wir müssen an unsere Grenzen gehen"


Schalke-Verteidiger Daniel Caligiuri hat seine Teamkollegen für die entscheidenden Wochen des Bundesliga-Abstiegskampfes dazu aufgefordert, nochmal alles zu investieren, um den Klassenerhalt einzutüten.

"Ich bin schon etwas älter und kenne das bereits von meinen vorherigen Stationen in Freiburg und Wolfsburg. Wichtig ist immer, dass man zusammenhält. Wir müssen an unsere Grenzen gehen und alles für den Verein geben", wird der Rechtsverteidiger auf der offiziellen Klub-Homepage zitiert.

Trotz der 2:5-Klatsche gegen Hoffenheim sieht der Deutsch-Italiener dennoch gute Chancen, dass die Stevens-Truppe den Ligaverbleib schafft: "Wir haben weiterhin alles in der eigenen Hand, das ist schon einmal wichtig. Auf das Geschehen bei den anderen Vereinen schaue ich deshalb momentan nur bedingt. Wir müssen an uns glauben. Dann werden wir unsere Spiele auch gewinnen."

Gründe für die erschreckend schwache Saison der Königsblauen gibt es laut dem 31-Jährigen viele, vor allen Dingen die mentale Komponente sei im Training und im Spiel nicht zu vergleichen: "Da ist jeder Spieler konzentriert und haut alles raus. Ein Spiel ist aber immer noch einmal etwas anderes. Da geht es um sehr, sehr viel. Da spielt auch der Kopf eine Rolle. Wenn man oben steht, geht vieles leichter. Das hat man im Vorjahr gesehen."


U23 von Schalke 04 feiert Aufstieg: Kutucu und Teuchert überzeugen


Die U23 des FC Schalke 04 hat durch einen 7:0-Heimsieg gegen die Sportfreunde Siegen die Rückkehr in die Regionalliga gefeiert. Überragender Mann war dabei Profi Ahmed Kutucu, der ebenso wie Cedric Teuchert bei der zweiten Garde von S04 aushalf.

Beide Spieler trugen sich je zweimal in die Torschützenliste ein, der 19-jährige Kutucu traf sogar per sehenswertem Fallrückzieher zum zwischenzeitlichen 2:0.

U23-Trainer Torsten Fröhling freute sich sehr über die 'Aushilfe' der beiden Youngsters: "Man hat gemerkt, wie viel Lust sie hatten! Sie wollten einfach kicken."


Schalke-Trainer Stevens schlägt vor Derby Alarm


Schalke-Trainer Huub Stevens hat nach dem 2:5 gegen die TSG Hoffenheim Alarm geschlagen. "Wenn es zwischen den Ohren nicht gut sitzt, geht es auch auf die Beine", warnte der 65-Jährige vor dem Derby gegen Borussia Dortmund.

"Ich habe nicht umsonst gesagt, dass das meine schwierigste Aufgabe ist. Wenn das einer unterschätzt, dann ist er hier falsch", betonte Stevens und fügte hinzu: "Ich hoffe, dass die Augen offen sind und wir wissen, was gefragt ist."