News Spiele
Mit Video

SC Freiburg vs. FC St. Pauli heute live sehen: TV, LIVE-STREAM, Aufstellung und mehr - so wird die Stadioneröffnung übertragen

17:27 MESZ 07.10.21
freiburg-26092021
Der SC Freiburg feiert heute im Rahmen eines Testspiel die Eröffnung seines neuen Stadions. Wir zeigen Euch, wo Ihr das Spiel live verfolgen könnt.

Bundesligist SC Freiburg nutzt die Länderspielpause am heutigen Donnerstag, 7. Oktober, zu einem Testspiel der besonderen Art. Zur Eröffnung des neuen Stadions ist Zweitligist FC St. Pauli zu Gast. Angepfiffen wird das Spiel um 18.15 Uhr.

Alle Freitags - und Sonntagsspiele der Bundesliga im LIVE-STREAM bei DAZN sehen - Jetzt anmelden!

Am 26. September flossen in Freiburg viele Tränen. Nicht wegen des klaren 3:0-Erfolges in der Bundesliga gegen den FC Augsburg, sondern weil dieses Spiel das Ende einer besonderen Ära im Freiburger Fußball bedeutete: Es war nämlich das letzte Spiel des SCF im Dreisamstadion

Dieses war in den vergangenen 67 Jahren die Heimspielstätte des SC Freiburg. 360 Spiele in der Bundesliga absolvierten die Freiburger dort. Besonders emotional war der Abschied für Trainer Christian Streich. Mit Tränen in den Augen ging er nach dem Spiel mit einem Megafon in die Ränge, stimmte Gesänge an und feierte gemeinsam mit den Fans das letzte Mal in der alten Spielstätte.

Jetzt beginnt in Freiburg eine neue Ära. Fortan bestreitet der SC Freiburg seine Spiele im modernen Europa-Park-Stadion. Die Spiele des Bundesligisten aus dem Breisgau können nun 34.700 anstatt bisher 24.000 Fans besuchen. Die Baukosten für das neue Stadion betrugen 76 Millionen Euro

Bundesligist SC Freiburg trifft heute in einem Testspiel auf den FC St. Pauli. Goal zeigt Euch, wo Ihr das Spiel live im TV und im LIVE-STREAM sehen könnt.

SC Freiburg vs. FC St. Pauli heute live sehen: Das Testspiel im Überblick

Begegnung SC Freiburg - FC St. Pauli
Wettbewerb Testspiel zur Stadioneröffnung
Datum Donnerstag, 7. Oktober
Uhrzeit 18.15 Uhr
Ort Europa-Park-Stadion, Freiburg

SC Freiburg vs. FC St. Pauli: Testspiel heute live im TV und im LIVE-STREAM sehen

Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen! Aus diesem Grund kommen Fußball-Fans heute in den Genuss, sich die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Europa-Park-Stadions und das folgende Testspiel live im Free-TV und im LIVE-STREAM ansehen zu können. 

Wo und wie Ihr das Spiel live verfolgen könnt, erfahrt Ihr in den nächsten Abschnitten. 

SC Freiburg vs. FC St. Pauli: Testspiel heute live im Free-TV sehen

Die Übertragungsrechte für das Spiel SC Freiburg vs. FC St. Pauli hat sich Sport1 gesichert. Der Privatsender geht heute bereits um 17.45 Uhr auf Sendung, um in einer ausführlichen Vorberichterstattung auf das alte und auf das neue Stadion des SC Freiburg einzugehen. 

Als Moderator ist Jochen Stutzky im Einsatz, das Spiel kommentiert Oliver Forster. Im Vorlauf werden Oliver Leki, Volker Finke und Christian Streich interviewt. Während des Spiels sind die ehemaligen SCF-Spieler Richard Golz, Daniel Schwaab und Tobias Willi als Co-Kommentatoren dabei.

SC Freiburg vs. FC St. Pauli: Testspiel heute im LIVE-STREAM sehen

Sport1 bietet Euch auch die Möglichkeit, das Spiel auch über den LIVE-STREAM zu verfolgen. Zum kostenlosen LIVE-STREAM von Sport1 gelangt Ihr über diesen Link.

Mit der kostenlosen Sport1-App könnt Ihr den LIVE-STREAM auch auf verschiedenen Endgeräten und Eurem Smart-TV abrufen. 

Zusätzlich wird das Spiel auch auf dem YouTube-Kanal von Sport1 live übertragen. 

SC Freiburg vs. St. Pauli: Das Testspiel heute live im TV und im LIVE-STREAM sehen - die Aufstellungen 

Aufstellung Freiburg:

Uphoff - K. Schlotterbeck, Gulde, Sildillia, Heintz - Eggestein, Haberer - Grifo, Höler, Günter - Petersen

Aufstellung St. Pauli:

Smarsch - Wieckhoff, Dzwigala, Ziereis, Ritzka - Buchtmann, Aremu, Benatelli, Hartel - Loubongo, Burgstaller

SC Freiburg vs. St. Pauli heute live sehen: Der Vorbericht zum Testspiel

Die Schützlinge von Christian Streich sind derzeit so gut, dass sogar ihre Testspiele live im TV gezeigt werden. Wenn der SC Freiburg zur Einweihung seines neuen Stadions am Donnerstag (18.15 Uhr) den FC St. Pauli empfängt, ist Sport1 mit von der Partie. Vor der Kamera wird dann auch Volker Finke stehen. Denn es muss schon die Klubikone sein, die den Höhenflug des Fußball-Bundesligisten erklärt.

Dass dabei der Name Streich fallen wird, darf mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit angenommen werden. Schließlich gilt der Kulttrainer, der im Januar zehn Jahre im Amt sein wird, mittlerweile noch viel mehr als sein Vorgänger Finke zu dessen Zeit als Vater des Breisgauer Erfolgs. Nicht wenige sehen in dem 56-Jährigen den besten Coach der Eliteklasse.

Dass Streich die große Fähigkeit besitzt, seine Profis besser zu machen, zeigt sich in dieser Saison wie nie zuvor. Der SC ist als einziger Bundesligist nach sieben Spieltagen noch ungeschlagen - selbstverständlich ein Klubrekord. Zudem haben die Freiburger auf Platz vier nur einen Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter Bayern München.

Diese Zwischenbilanz, die die Fans von der ersten Europacup-Teilnahme seit der Spielzeit 2013/14 träumen lässt, ist kein Zufall. Denn der SC musste im Gegensatz zu den vergangenen Jahren keinen personellen Aderlass im Sommer verkraften, Baptiste Santamaria ist als einziger Leistungsträger abgewandert. Entsprechend eingespielt agiert die Mannschaft.

Dazu kommt eine noch nie dagewesene Tiefe des Kaders. Dass Nils Petersen, Roland Sallai oder Ermedin Demirovic zuletzt von der Bank kamen und entscheidenden Einfluss auf die Partien nahmen, sagt alles. Augenfällig ist zudem die Topform der Leistungsträger wie Christian Günter, Nicolas Höfler und Vincenzo Grifo in Kombination mit starken Vorstellungen aufstrebender Profis wie Nico Schlotterbeck oder Torwart Mark Flekken, die das Potenzial für große Karrieren haben.

Wenn Streich derzeit über die Stärken seines Teams spricht, hört sich das allerdings so an: "Die Mannschaft zeigt sich sehr stabil." Die Zurückhaltung des Trainers hat natürlich seine Gründe. Streich möchte einerseits verhindern, dass seine Profis abheben. Zudem will der Coach keine zusätzliche Aufmerksamkeit generieren, die Begehrlichkeiten wecken könnte.

Und dann ist da noch dieser fast schon abergläubische Zweckpessimismus, der in Streich steckt. "Sie hören von mir immer das Gleiche. Ich weiß, wo wir hingehören. Es gibt gute Phasen - und es werden andere Phasen kommen", sagte der Coach zuletzt immer wieder: "Ich freue mich, dass es so gut läuft. Aber ich bereite mich auch darauf vor, dass es wieder nicht so gut läuft."

Sorge bereitet Streich vor allem der Beginn der neuen Ära. Schließlich haben die Freiburger das Unikat Dreisamstadion nach 67 Jahren verlassen. Die neue Arena mit 34.700 Plätzen im Nordwesten der Stadt erlebt am 16. Oktober gegen RB Leipzig ihr erstes Ligaspiel. Nach 25 Jahren im Verein fürchtet Streich allzu ehrgeizige Pläne und eine übersteigerte Erwartungshaltung, die die Grundlage des bisherigen Erfolgs gefährden könnten.

"Entscheidend wird sein, wenn wir rüber gehen ins neue Stadion, ob wir die Demut mitnehmen können", sagte Streich: "Ob die Zuschauer und wir, ob wir dann weiter zusammenstehen und diesen Spirit leben, auch wenn schwere Zeiten kommen - und die werden kommen. Das beschäftigt mich."

Viel mehr als der Tabellenplatz und eine Europacup-Teilnahme.

Quelle: SID

SC Freiburg vs. FC St. Pauli heute live im TV und STREAM sehen: Die Übertragung in der Übersicht

Free-TV Sport1
LIVE-STREAM Sport1
YouTube Sport1
LIVE-TICKER Goal