Liverpool-Star Sadio Mane verrät: Wollte 2014 zum BVB wechseln

Kommentare()
Gemeinsam mit Jürgen Klopp wurde Liverpools Sadio Mane vor kurzem Champions-League-Sieger. Beinahe hätte er schon beim BVB unter Klopp gespielt.

Offensivspieler Sadio Mane vom FC Liverpool hat verraten, dass er 2014 von RB Salzburg eigentlich zu Borussia Dortmund wechseln wollte. Der Transfer scheiterte aber an der Ablösesumme.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Ich werde jetzt ehrlich sein: Southampton ist ein toller Verein, aber ich wollte nicht hin. Mein Wunsch war es, in Dortmund zu unterschreiben, weil Jürgen Klopp mich haben wollte", sagte Mane dem Mirror . Der Senegalese wechselte schließlich für 23 Millionen Euro zum FC Southampton, die vom BVB gebotenen zwölf Millionen Euro seien Salzburg zu wenig gewesen.

Salzburg wollte Sadio Mane nach Russland verkaufen

"Sie wollten mich nach Russland verkaufen, um möglichst viel Geld zu bekommen. Aber ich habe 'Nein' gesagt. Mein Traum war es, in einer der besten Ligen zu spielen", erklärte Mane. Nach zwei Jahren in Southampton wechselte er 2016 schließlich zu den Reds und damit doch noch zu Klopp, vergangenen Samstag gewann er gemeinsam mit dem deutschen Coach die Champions League.

Wie groß Klopps Anteil an Liverpools Erfolg ist, betonte der 27-jährige Nationalspieler ausdrücklich: "Er ist ein ganz besonderer Trainer. Er hat viele Qualitäten und distinktive Charaktermerkmale. Aber was mich wirklich umgehauen hat, ist, dass er abseits des Platzes ein wirklich netter Mensch ist.“

Mane hat in der abgelaufenen Saison 26 Tore in 50 Pflichtspieleinsätzen für Liverpool erzielt. Sein Vertrag an der Anfield Road ist noch bis 2023 datiert.

Schließen