Romelu Lukaku stellt 70 Jahre alten Rekord von Inter Mailand ein - und erhält Lob von Trainer Antonio Conte

Kommentare()
Mit seinen Toren gegen Genua hat Lukaku einen 70 Jahre alten Rekord von Inter Mailand eingestellt und im Anschluss Lob von Trainer Conte erhalten.

Durch seine beiden Treffer beim 3:0 gegen den FC Genua hat Romelu Lukaku am Samstag einen Rekord von Inter Mailand eingestellt. Der Angreifer kommt in der laufenden Saison bereits auf 15 Auswärtstore und ist damit seit Stefano Nyers in der Saison 1949/50 der erste Spieler, dem diese Leistung gelungen ist.

In der 34. Minute hatte Lukaku zunächst eine Flanke von Cristiano Biraghi mit dem Kopf zur Führung verwandelt, ehe er in der Nachspielzeit nach einem sehenswerten Sololauf den Schlusspunkt setzte (90.+3). Damit steht Lukaku nach 36 Spieltagen schon bei 23 Toren in der italienischen Serie A.

Conte über Lukaku: "Wie ein American-Football-Spieler"

Insbesondere seit der Unterbrechung wegen der Corona-Pandemie zeigt sich Lukaku in einer bestechenden Form. In den letzten neun Ligaspielen seit Mitte Juni erzielte er sechs Tore und brachte damit auch seinen Trainer Antonio Conte ins Staunen. Dieser zog nach der Begegnung mit Genua einen ungewöhnlichen Vergleich.

"Romelu ist ein untypischer Fußballer, denn er ist zwar 1,90 Meter groß, aber auch schnell", sagte Conte bei der Pressekonferenz am Samstag: "Er agiert als Mittelpunkt, kann aber auch von der Mitte des Spielfeldes aus angreifen, wie ein American-Football-Spieler", so der Trainer von Inter Mailand abschließend.

Schließen