Real Madrids Mariano Diaz über die Nummer "7": "Eine persönliche Herausforderung"

Kommentare()
Getty Images
Mariano Diaz soll Real Madrid nach seiner Rückkehr in der Offensive weitere Optionen bieten. Nun hat er über die Wahl seiner Nummer gesprochen.

Im Sommer kehrte Angreifer Mariano Diaz von Olympique Lyon zu Real Madrid zurück und entschied sich nach dem Abgang von Superstar Cristiano Ronaldo bei der Wahl seiner Rückennummer für die prestigeträchtige "7". Besonderen Druck verspürt er deshalb aber nicht.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Sie war frei und als man mich fragte, welche Nummer ich tragen möchte, entschied ich mich für sie. Es ist eine persönliche Herausforderung", erklärte er gegenüber Cadena Cope. "Viele Stars trugen diese Nummer bereits, deshalb bin ich froh, sie jetzt ebenfalls tragen zu dürfen."

Mariano Diaz: Viele haben mich vor der '7' gewarnt

Dabei gab es durchaus Stimmen, die den 25-Jährigen von seiner Wahl abhalten wollten. "Viele Leute haben mich gewarnt, dass sie nur für Druck sorgen wird", fuhr Diaz fort. "Ich denke aber nur daran, Tag für Tag zu arbeiten, um Einsatzzeit zu bekommen."

Nach dem Wechsel von Ronaldo zu Juve verpflichtete Real neben Diaz für die Offensive nur noch Top-Talent Vinicius, der jedoch erst in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommt. Dass er deshalb indirekt als Ronaldo-Ersatz bezeichnet wird, stört Diaz nicht: "Es motiviert mich."

Mehr zu Real Madrid:

Schließen